close
pause_circle

Die Universität St.Gallen ist eine der ältesten Handelshochschulen überhaupt und war die erste ihrer Art in der Schweiz. Gegründet wurde die HSG 1898, als der Grosse Rat des Kantons St.Gallen die Einrichtung einer «Höheren Schule (Akademie) für Handel, Verkehr und Verwaltung» in der Stadt St.Gallen beschloss. 2023 wird ein besonderes Jahr für die HSG, denn wir feiern unser 125-jähriges Jubiläum. 

Im Jubiläumsjahr werden vielfältige Veranstaltungen Gelegenheit bieten, gemeinsam zu feiern – und die HSG, die seit 125 Jahren in St.Gallen und der Region tief verwurzelt ist, besser kennenzulernen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre HSG zu entdecken.

Im Laufe des Jahres werden wir auf dieser Seite weitere Veranstaltungen und andere Highlights bekanntmachen. Es lohnt sich also, häufiger hier vorbeizuschauen. 

«Der Kanton St.Gallen ist stolz auf seine HSG – Gratulation! Neben herausragenden Fachkräften erbringt sie einen wichtigen Beitrag an die Wertschöpfung der Region und strahlt mit Exzellenz über die Schweiz hinaus. Herzlichen Dank allen, die dazu beitragen.»
Regierungsrat Stefan Kölliker, Vorsteher des Bildungsdepartementes
«Die HSG wird beim Stichwort St.Gallen meist im gleichen Atemzug wie das Weltkulturerbe Stiftsbezirk genannt. Dank ihr beleben 3500 Beschäftigte und über 9500 Studierende aus aller Welt unsere Stadt. Zum Jubiläum gratuliere ich ganz herzlich!»
Maria Pappa, Stadtpräsidentin St.Gallen
«Die HSG prägt die Ostschweiz – als führende Wirtschaftsuniversität mit internationaler Strahlkraft und als erstklassige Bildungsstätte für die Wirtschaft. Als Mitgründerin gratulieren wir, wünschen weiterhin Erfolg und anhaltendes Streben nach dem Besten.»
Markus Bänziger, Direktor Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell

Veranstaltungen

Sa
25.02.
11:00
-
18:00
Öffentliche Veranstaltungen

Open SQUARE

Die HSG wird 125 Jahre alt – SQUARE wird 1. Anlässlich dieser beiden Geburtstage öffnet sich die Universität St.Gallen am SQUARE der Öffentlichkeit.
ReferentIn:
Diverse (siehe Eventbeschreibung)
Ort:
HSG SQUARE
Do
20.04.
-
Sa
22.04.
08:00
-
17:00
Öffentliche Veranstaltungen

Schweizer Jugend forscht – 57. Nationaler Wettbewerb

Das Finale des Nationalen Wettbewerbs Schweizer Jugend forscht (SJf) findet vom 20.-22. April im SQUARE der Universität St.Gallen statt.
ReferentIn:
Diverse (siehe Eventbeschreibung)
Ort:
HSG SQUARE
Sa
13.05.
08:00
-
17:00
Öffentliche Veranstaltungen

HSG forscht! Was? Wie? Wozu?

Was wird eigentlich an der HSG erforscht, wie und wozu? Wir haben deshalb ein Programm zusammengestellt, welches Ihnen nicht nur die Forschung zeigt, sondern Sie diese erleben und mitmachen lässt – und zu eigener Forschung inspiriert.
ReferentIn:
Diverse (siehe Eventbeschreibung)
Ort:
HSG SQUARE
Sa
13.05.
10:00
-
12:30
Öffentliche Veranstaltungen

Dies academicus

Die Universität St.Gallen (HSG) feiert ihren 125. Geburtstag am traditionellen Dies academicus.
ReferentIn:
Diverse (siehe Eventbeschreibung)
Ort:
Universität St.Gallen Raum A 02-001 (Aula)

Historische Bilder (Sammlung wird fortlaufend ergänzt)

Skilager

Skilager

Ab 1945 organisierten die HSG-Studierenden regelmässig Skilager. Die ersten Skiferien führten 14 Studenten und 3 Studentinnen unter der Leitung des Hochschulsportlehrers Rolf Albonico im Berghaus "Iltios" im Toggenburg durch. Später ging es regelmässig in die Fideriser Heuberge oder zum Säntis. Die Studierenden zeigten sich erfreut über die Anwesenheit von Professoren, darunter der spätere Rektor W.A. Jöhr. Zugleich wünschten sie sich eine etwas weniger «autoritäre Leitung» ihrer Ferien.
Schweizerische Versuchsanstalt

Schweizerische Versuchsanstalt

Wussten Sie, dass es an der HSG einst eine «Abteilung Fette und Öle» gab? In den unteren Geschossen des ersten HSG-Hochschulgebäudes befanden sich die Räumlichkeiten der «Schweizerische Versuchsanstalt» - heute EMPA. Schon bei der Gründung der Handelsakademie 1898 war klar, dass nebst der kaufmännischen Lehre auch technische Materialversuche für die Industrie durchgeführt werden sollen. Allem voran standen Versuche für die St.Galler Textilverbände. Doch die Nachfrage war gross und bald kamen auch Leder, Waschmittel, Papier, Fette und Öle auf die Labortische und in die Reagenzgläser. 1918 wurde die Versuchsanstalt vom Bundesrat anerkannt. 1936 wurde sie ganz von der Eidgenossenschaft übernommen und zog in ein neues Haus um, doch die Zusammenarbeit mit der HSG blieb bestehen.
Joseph Zingg

«Papa Zingg»

Die Stelle des Pedells verblieb von 1899 bis 1941, 42 Jahre lang, in derselben Familie: Joseph Zingg, Vater und Sohn. Papa Zingg mischte nebst seinen Hauswarttätigkeiten auch im Buchverkauf mit: Er importierte bei vorteilhaftem Währungskurs Lehrbücher aus Deutschland und verkaufte sie direkt an die Studierenden. Ganz zum Missfallen des lokalen Buchhändlers: Er wies 1918 den Rektor Schulze darauf hin, dass dessen Werk über die Volkswirtschaftslehre von Zingg zum Preis von Fr. 4.90 angeboten werde, während die Buchhandlung Fr. 5.45 verlangen müsse. Er ersuchte ihn «dahin zu wirken, dass dieser Bücherverkauf nun wieder sistert wird.» Joseph Zingg Junior war vor seiner Anstellung an der HSG Polizist. 1911 wählte ihn der Schulrat zum 2. Pedell der Handelshochschule und als Gehilfen der mit der Anstalt verbundenen Garnkontrollstation. Nach dem Tod seines Vaters 1921 wurde er Hauswart. Er verstarb am 16. Januar 1941, mitten in seiner Arbeit, an einer Herzlähmung.
Skilager
Skilager
Schweizerische Versuchsanstalt
Schweizerische Versuchsanstalt
«Papa Zingg»
Joseph Zingg
southclose

Kontakt

Mehr zum Thema

north