close

Zulassung zum Master-Programm in Rechnungswesen und Unternehmensfinanzierung (MACFin)

Programm der School of Management.
Unterrichtssprache Deutsch oder Englisch.
Auswahlverfahren für ausländische Bewerbende.

Voraussetzungen

Wenn Sie über einen der folgenden Studienabschlüsse einer anerkannten Schweizer Hochschule verfügen bzw. vor Studienbeginn erwerben, können Sie sich direkt zum Master-Programm anmelden:

  • mindestens teilweise fachähnlicher Bachelor-Abschluss einer Schweizer Universität;
  • betriebswirtschaftlicher (fachähnlicher) Bachelor-Abschluss einer Schweizer Fachhochschule mit einem Mindestnotenschnitt von 5.00 im Abschlusszeugnis;
  • fachfremder konsekutiver Master-Abschluss einer Schweizer Universität.
    Bachelor- und Master-Studium müssen in der gleichen Fachrichtung (konsekutiv) absolviert worden sein und zusammen mindestens 270 ECTS Credits aufweisen.

Eine Liste der anerkannten, akkreditierten Schweizer Hochschulen finden Sie auf swissuniversities.

Der Grad der Fachähnlichkeit zum HSG Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre bestimmt den Umfang der Auflagen. Wir unterscheiden zwischen fachähnlichem und teilweise fachähnlichem Abschluss.

Fachähnlicher Abschluss:
90 ECTS Credits in drei der vier Kernbereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Recht und Mathematik/Statistik, davon mindestens 45 ECTS Credits in Betriebswirtschaftslehre

Teilweise fachähnlicher Abschluss:
60 ECTS Credits in zwei der drei Kernbereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht,
davon mindestens 30 ECTS Credits in Betriebswirtschaftslehre und mindestens 15 ECTS in Volkswirtschaftslehre oder Recht, zusätzlich mindestens 6 ECTS Credits in Mathematik/Statistik

Wenn Sie Fragen zur Anerkennung oder Fachähnlichkeit haben, stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Zulassungs- und Anrechnungsstelle gerne zur Verfügung.

Sie können das Programm komplett in Englisch oder in Deutsch absolvieren. Bei der Bewerbung müssen Sie keinen Sprachnachweis einreichen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass Sie über genügend Sprachkenntnisse für ein erfolgreiches Studium verfügen.
Wir empfehlen, dass Sie bereits vor Studienstart das Niveau von mindestens C1 gemäss dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in allen Sprachfertigkeiten erreicht haben.

Zulassungsauflagen

Mit der Zulassung können Auflagen verlangt werden. Je nach Fachähnlichkeit Ihres Abschlusses müssen Sie vor Beginn des Masterstudiums eine Integrationswoche oder die Master-Vorbereitungsstufe absolvieren.

Bewerbende mit einem fachähnlichen universitären Bachelor-Abschluss müssen vor Studienbeginn die Integrationswoche erfolgreich absolvieren. Die Integrationswoche bietet einen integrativen Überblick über das Studium an der Universität St.Gallen. Es stehen jeweils zwei Termine zur Verfügung: Ende Mai/Anfang Juni (Kalenderwoche 22 oder 23) und Anfang September (Kalenderwoche 36). Die Integrationswoche kann einmal wiederholt werden.

Module der Integrationswoche:

  • Finanzielle Führung
  • Wirtschaftsrecht
  • Betriebswirtschaftslehre (St.Galler Management Modell und Marketing)
  • Volkswirtschaftslehre (Mikroökonomie)
  • Kontextstudium (Kulturwissenschaften)

Die Veranstaltungen der Integrationswoche dienen der Vertiefung des im Selbststudium erarbeiteten Lernstoffs und bereiten auf die anschliessend abzulegenden Prüfungsleistungen vor.

Für eine erfolgreiche Teilnahme an der Integrationswoche ist das eigenverantwortliche und rechtzeitige Erarbeiten des Lernstoffs im Selbststudium unabdingbar. Bereiten Sie sich anhand der Modulbeschreibungen, der von uns empfohlenen Literatur und den Vorbereitungs- und Vorlesungsunterlagen auf die Integrationswoche vor.

Zusammen mit der Zulassungsverfügung erhalten Sie genauere Informationen wie Sie sich zur Integrationswoche anmelden müssen und wie Sie auf die Vorbereitungs- und Vorlesungsunterlagen zugreifen können.

Integrationswoche BWL - Eindrücke und Einblicke:
Video: Eindrücke Integrationswoche von Raoul und Dina

Bewerbende mit einem der folgenden Studien-Abschlüsse müssen die Master–Vorbereitungsstufe absolvieren.

  • betriebswirtschaftlicher Fachhochschulabschluss
  • teilweise fachähnlicher Bachelor-Abschluss
  • fachfremder konsekutiver Master-Abschluss

Sie werden zunächst in die Master-Vorbereitungsstufe eingeschrieben. Erst wenn Sie die Leistungen der Master-Vorbereitungsstufe erfolgreich abgelegt haben, können Sie Kurse auf der Master-Stufe belegen. Anrechnungen von externen Leistungen sind nicht möglich.

Das Lernprogramm der Master-Vorbereitungsstufe besteht aus folgenden Veranstaltungen (56 ECTS Credits):

4 ECTS Credits Marketing     
4 ECTS Credits Methoden: Statistik
4 ECTS Credits Methoden: Empirische Sozialforschung
4 ECTS Credits Corporate Finance    
4 ECTS Credits Leadership & Human Resource Management
4 ECTS Credits Accounting, Controlling, Auditing
8 ECTS Credits Grundlagen und Methoden der Informatik für Wirtschaftswissenschaftler
4 ECTS Credits Einführung in das Operations-Management
4 ECTS Credits Strategisches Management
4 ECTS Credits Makroökonomik II
4 ECTS Credits Mikroökonomik II
8 ECTS Credits Wirtschafts- und Steuerrecht

Makroökonomik II und Mikroökonomik II werden nur im HS angeboten, während alle anderen Lehrveranstaltungen in jedem Semester stattfinden, abwechslungsweise in Deutsch oder Englisch. Detaillierte Informationen zu den Lehrveranstaltungen können Sie den entsprechenden Kurs- resp. Prüfungsmerkblättern entnehmen.

Vor Abschluss Ihres Master-Studiums müssen alle Studierenden zusätzlich zu ihrem Master-Studium zwei Sprachkurse (Fremdsprachen) als Auflagen belegen. Anrechnungen von anerkannten externen Sprachzertifikaten sind während Ihres Masterstudiums möglich. Eine Auswahl von anerkannten Sprachzertifikaten finden Sie in den Weisungen unter Anhang I auf Seite 50

Vor Abschluss Ihres Master-Studiums müssen alle Studierenden genügende Buchhaltungskenntnisse nachweisen. Wenn Sie bereits Buchhaltungskenntnisse während Ihres bisherigen Studiums erworben haben, wird der Nachweis im Rahmen der Zulassung angerechnet. Fehlt dieser Nachweis zum Zeitpunkt der Zulassung, muss die Buchhaltungsprüfung der Universität St.Gallen absolviert werden.

Anmeldung

Das Studium beginnt im Herbstsemester. Die Anmeldung erfolgt online. Die Anmeldegebühr beträgt CHF 250.

Anmeldefrist: 1. Oktober - 31. März

Zur Online Anmeldung

Halten Sie bitte folgende Informationen und Dokumente zum Hochladen bereit:

  • Digitales Passfoto
  • Unterschriebene „Allgemeine Bestimmungen/ Immatrikulationsvereinbarung“
  • Pass oder Identitätskarte und wenn vorhanden Schweizer Aufenthaltsbewilligung oder Schweizer Niederlassungsbewilligung
  • Lebenslauf – Formatvorlage
  • Studienberechtigungsausweis (Maturität oder ausländischer Vorbildungsausweis)
  • Studienabschlussdokumente falls bereits vorhanden. Ansonsten aktuelle offizielle Transcripts of Records von jeder besuchten Hochschule (inklusive Austauschstudium und Transcripts of Records von nicht beendeten Studienprogrammen). Damit wir Ihre Anmeldung bearbeiten können, müssen im aktuellen Transcript mindestens 120 ECTS Credits an absolvierten Leistungen ausgewiesen sein.

Pro Auflistungspunkt kann jeweils nur eine Datei hochgeladen werden. Sie können Online-Tools wie online2pdf.com verwenden, um PDF-Dateien zu erstellen oder um mehrere Seiten in einer PDF-Datei zusammenzufügen. Stellen Sie uns Ihre Dateien in einer gut lesbaren Qualität zur Verfügung, damit wir Ihre Anmeldung ohne Verzögerung bearbeiten können.

Schweizer Staatsbürgerinnen und Staatsbürger benötigen für die Anmeldung Ihre Schweizer Sozialversicherungsnummer (AHV-Nummer). Sollten Sie Ihre Sozialversicherungsnummer nicht kennen, bestellen Sie frühzeitig ein Duplikat Ihres Versicherungsausweises bei der Zentralen Ausgleichsstelle des Bundes

Wie geht es nach der Online-Anmeldung weiter?

Die Mitarbeiter der Zulassungsstelle prüfen Ihre Daten und Ihre elektronisch eingereichten Dokumente. Spätestens sechs Wochen nach vollständiger Online-Anmeldung erhalten Sie eine Rückmeldung.

Bitte loggen Sie sich regelmässig in Ihr Benutzerkonto ein, um den Status der eingereichten Dokumente zu prüfen. Sollten wir weitere Informationen oder Dokumente benötigen, teilen wir Ihnen dies direkt auf der Statusseite Ihres Benutzerkontos mit.

Die Zulassungs- oder Absageverfügung erhalten Sie in Ihr elektronisches Postfach (Compass Postfach). Den Link zu Ihrem Postfach finden Sie in Ihrem Online-Anmeldung Benutzerkonto oben rechts auf der Statusseite. Sie können mit den Log-in Daten der Online-Anmeldung auf Ihr Postfach zugreifen.

Mitte Juli wird Ihr HSG Benutzerkonto erstellt. Die Anleitung für die Aktivierung Ihres HSG Benutzerkontos finden Sie in Ihrem elektronischen Postfach (Compass Postfach). Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie alle Email Informationen auf Ihre HSG Email Adresse.

Mitte Juli stellen wir die Semesterrechnung in Ihr Compass-Postfach. Innerhalb von etwa zwei Wochen nach Bezahlung erhalten Sie eine Immatrikulationsbestätigung.

Mitte August stellen wir Informationen zur Kurswahl (Bidding) und zur obligatorischen mehrtägigen Einführungsveranstaltung Kick-off Days in Ihr Compass-Postfach. Weitere wichtige Informationen zum Studienstart finden Sie hier.

Bis zur Einreichung der Abschlussdokumente ist Ihre Zulassung vorbehaltlich. Eine beglaubigte Kopie Ihres Studienabschlusses können Sie uns gerne bis spätestens zum Studienstart (Kalenderwoche 38) per Post zukommen lassen. Senden Sie uns keine Originaldokumente auf dem Postweg.

Liegt das Abschlusszeugnis bis Studienbeginn noch nicht vor, müssen Sie bis Ende der Kalenderwoche 38 eine Studienabschlussbestätigung Ihrer Hochschule einreichen. Aus dieser Abschlussbestätigung muss zweifelsfrei hervorgehen, dass sämtliche Studienleistungen, die für die Graduierung erforderlich sind, vorliegen. Aus der Bestätigung muss auch ersichtlich sein, wann Ihre Universität Ihr Abschlusszeugnis ausstellen wird. Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich zum Studienabschluss auch eine Exmatrikulationsbestätigung einreichen müssen.

Sobald Sie alle erforderlichen Dokumente vorgelegt haben, ist Ihre Zulassung definitiv. Wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail.

Voraussetzungen

Wenn Sie über einen der folgenden Studienabschlüsse einer anerkannten Hochschule verfügen bzw. vor Studienbeginn erwerben, können Sie sich für das Master-Programm bewerben:

  • Universitärer mindestens teilweise fachähnlicher Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftlicher (fachähnlicher) Bachelor-Abschluss einer anerkannten ausländischen Fachhochschule mit einem Mindestnotenschnitt (ungerundet) von 5.00 im Abschlusszeugnis (Deutschland/Österreich 2.00, Niederlande 7.50).
  • Fachfremder konsekutiver universitärer Master-Abschluss
    Bachelor- und Master-Studium müssen in der gleichen Fachrichtung (konsekutiv) absolviert worden sein und zusammen mindestens 270 ECTS Credits aufweisen.

Ihr Studienabschluss gilt als anerkannt, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Ihr Studienabschluss wurde von einer Hochschule verliehen, die im Land, in dem Sie den Unterricht besucht haben, anerkannt ist.
  • Sie haben mindestens 80% der Studienleistungen an einer anerkannten oder akkreditierten Hochschule absolviert.
  • Sie haben mindestens die Hälfte der Studienleistungen im Präsenzstudium an der Diplom ausstellenden Hochschule erworben.
  • Sie erfüllen die Mindestanforderungen für eine Zulassung zum Master-Studium an Ihrer Heimhochschule.

Detaillierte Informationen zur Anerkennung von Hochschulen und Hochschulabschlüssen, länderspezifische Bestimmungen

 

Der Grad der Fachähnlichkeit zum HSG Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre bestimmt den Umfang der Auflagen.

Fachähnlicher Abschluss:
90 ECTS Credits in drei der vier Kernbereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Recht und Mathematik/Statistik, davon mindestens 45 ECTS Credits in Betriebswirtschaftslehre

Teilweise fachähnlicher Abschluss:
60 ECTS Credits in zwei der drei Kernbereiche Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht,
davon mindestens 30 ECTS Credits in Betriebswirtschaftslehre und mindestens 15 ECTS in Volkswirtschaftslehre oder Recht, zusätzlich mindestens 6 ECTS Credits in Mathematik/Statistik

Wenn Sie Fragen zur Anerkennung oder Fachähnlichkeit haben, stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Zulassungs- und Anrechnungsstelle gerne zur Verfügung.

Sie können das Programm komplett in Englisch oder in Deutsch absolvieren. Bei der Bewerbung müssen Sie keinen Sprachnachweis einreichen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, dass Sie über genügend Sprachkenntnisse für ein erfolgreiches Studium verfügen.
Wir empfehlen, dass Sie bereits vor Studienstart das Niveau von mindestens C1 gemäss dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in allen Sprachfertigkeiten erreicht haben.

Die Zahl der Studienplätze für ausländische Bewerbende ist gesetzlich begrenzt. Da die Zahl der Anmeldungen die zur Verfügung stehenden Studienplätze übersteigt, werden ausländische Bewerbende über ein Auswahlverfahren ausgewählt. Folgende Kriterien werden im Auswahlverfahren bewertet:

  • Notenschnitt
  • Studierfähigkeitstest (auch online Format wird akzeptiert)
    Das Einreichen eines GMAT, GRE oder TM-WISO Testresultats ist für alle Bewerbende optional
    (institution code GMAT 5RK-QG-07, GRE 7202)
  • Hochschule, Curriculum
  • Extracurriculare Aktivitäten und interkulturelle Mobilität
  • Motivationsschreiben

Der Zulassungsausschuss führt zwischen Oktober und März drei Zulassungsrunden durch. Alle zum jeweiligen Zeitpunkt vorliegenden vollständigen Bewerbungen werden bewertet und es wird über die Zulassung entschieden.

Weitere Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie im Merkblatt "Zulassung ausländische Studienbewerbende auf Master-Stufe".

Zulassungsrunden:
1. Zulassungsrunde: 1. Okt.-30. Nov. / Entscheidung: bis 21. Dez.
2. Zulassungsrunde: 1. Dez.-31. Jan. / Entscheidung: bis 22. Feb.
3. Zulassungsrunde: 1. Feb.-31. Mär. / Entscheidung: bis 30. Apr.

(Vom Auswahlverfahren ausgenommen sind Bewerbende mit Schweizer oder Liechtensteinischer Staatsbürgerschaft, Schweizer Niederlassungsbewilligung C oder Schweizer Vorbildung wie Maturität oder Hochschulabschluss).

Zulassungsauflagen

Mit der Zulassung können Auflagen verlangt werden. Je nach Fachähnlichkeit Ihres Abschlusses müssen Sie vor Beginn des Masterstudiums eine Integrationswoche oder die Master-Vorbereitungsstufe absolvieren.

Bewerbende mit einem fachähnlichen universitären Bachelor-Abschluss müssen vor Studienbeginn die Integrationswoche erfolgreich absolvieren. Die Integrationswoche bietet einen integrativen Überblick über das Studium an der Universität St.Gallen. Es stehen jeweils zwei Termine zur Verfügung: Ende Mai/Anfang Juni (Kalenderwoche 22 oder 23) und Anfang September (Kalenderwoche 36). Die Integrationswoche kann einmal wiederholt werden.

Module der Integrationswoche:

  • Finanzielle Führung
  • Wirtschaftsrecht
  • Betriebswirtschaftslehre (St.Galler Management Modell und Marketing)
  • Volkswirtschaftslehre (Mikroökonomie)
  • Kontextstudium (Kulturwissenschaften)

Die Veranstaltungen der Integrationswoche dienen der Vertiefung des im Selbststudium erarbeiteten Lernstoffs und bereiten auf die anschliessend abzulegenden Prüfungsleistungen vor.

Für eine erfolgreiche Teilnahme an der Integrationswoche ist das eigenverantwortliche und rechtzeitige Erarbeiten des Lernstoffs im Selbststudium unabdingbar. Bereiten Sie sich anhand der Modulbeschreibungen, der von uns empfohlenen Literatur und den Vorbereitungs- und Vorlesungsunterlagen auf die Integrationswoche vor.

Zusammen mit der Zulassungsverfügung erhalten Sie genauere Informationen wie Sie sich zur Integrationswoche anmelden müssen und wie Sie auf die Vorbereitungs- und Vorlesungsunterlagen zugreifen können.

Integrationswoche BWL - Eindrücke und Einblicke:
Video: Eindrücke Integrationswoche von Raoul und Dina

Bewerbende mit einem der folgenden Studien-Abschlüsse müssen die Master–Vorbereitungsstufe absolvieren.

  • betriebswirtschaftlicher Fachhochschulabschluss
  • teilweise fachähnlicher Bachelor-Abschluss
  • fachfremder konsekutiver Master-Abschluss

Sie werden zunächst in die Master-Vorbereitungsstufe eingeschrieben. Erst wenn Sie die Leistungen der Master-Vorbereitungsstufe erfolgreich abgelegt haben, können Sie Kurse auf der Master-Stufe belegen. Anrechnungen von externen Leistungen sind nicht möglich.

Das Lernprogramm der Master-Vorbereitungsstufe besteht aus folgenden Veranstaltungen (56 ECTS Credits):

4 ECTS Credits Marketing     
4 ECTS Credits Methoden: Statistik
4 ECTS Credits Methoden: Empirische Sozialforschung
4 ECTS Credits Corporate Finance    
4 ECTS Credits Leadership & Human Resource Management
4 ECTS Credits Accounting, Controlling, Auditing
8 ECTS Credits Grundlagen und Methoden der Informatik für Wirtschaftswissenschaftler
4 ECTS Credits Einführung in das Operations-Management
4 ECTS Credits Strategisches Management
4 ECTS Credits Makroökonomik II
4 ECTS Credits Mikroökonomik II
8 ECTS Credits Wirtschafts- und Steuerrecht

Makroökonomik II und Mikroökonomik II werden nur im HS angeboten, während alle anderen Lehrveranstaltungen in jedem Semester stattfinden, abwechslungsweise in Deutsch oder Englisch. Detaillierte Informationen zu den Lehrveranstaltungen können Sie den entsprechenden Kurs- resp. Prüfungsmerkblättern entnehmen.

Vor Abschluss Ihres Master-Studiums müssen alle Studierenden zusätzlich zu ihrem Master-Studium zwei Sprachkurse (Fremdsprachen) als Auflagen belegen. Anrechnungen von anerkannten externen Sprachzertifikaten sind während Ihres Masterstudiums möglich. Eine Auswahl von anerkannten Sprachzertifikaten finden Sie in den Weisungen unter Anhang I auf Seite 50

Vor Abschluss Ihres Master-Studiums müssen alle Studierenden genügende Buchhaltungskenntnisse nachweisen. Wenn Sie bereits Buchhaltungskenntnisse während Ihres bisherigen Studiums erworben haben, wird der Nachweis im Rahmen der Zulassung angerechnet. Fehlt dieser Nachweis zum Zeitpunkt der Zulassung, muss die Buchhaltungsprüfung der Universität St.Gallen absolviert werden.

Anmeldung

Das Studium beginnt im Herbstsemester. Die Anmeldung erfolgt online. Die Anmeldegebühr beträgt CHF 250.

Anmeldefrist: 1. Oktober - 31. März

Zur Online Anmeldung

Halten Sie bitte folgende Informationen und Dokumente zum Hochladen bereit:

  • Digitales Passfoto
  • Unterschriebene Immatrikulationsvereinbarung
  • Pass oder Identitätskarte und wenn vorhanden Schweizer Aufenthaltsbewilligung oder Schweizer Niederlassungsbewilligung
  • Lebenslauf – Formatvorlage
  • Belege für Extracurriculare Aktivitäten
  • Motivationsschreiben (nur ausländische Bewerber)
  • optional GMAT, GRE oder LSAT Test (nur ausländische Bewerber)
  • Studienberechtigungsausweis (Schweizer Matura, ausländischer Vorbildungsausweis)
  • Studienabschlussdokumente falls bereits vorhanden. Ansonsten aktuelle offizielle Transcripts of Records von jeder besuchten Hochschule (inklusive Austauschstudium und Transcripts of Records von nicht beendeten Studienprogrammen). Damit wir Ihre Anmeldung bearbeiten können, müssen im aktuellen Transcript mindestens 120 ECTS Credits an absolvierten Leistungen ausgewiesen sein. Bei „Joint Degrees“ sind Transcripts von jeder beteiligten Hochschule inklusive Erklärungen zum Studienprogramm einzureichen.

Sind die Dokumente nicht in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch ausgestellt, müssen Sie zusätzlich eine deutsche oder englische amtlich beglaubigte Übersetzung des Dokuments einreichen. Beachten Sie bitte unsere Richtlinien “Amtlich beglaubigte Dokumente und Übersetzungen“.

Pro Auflistungspunkt kann jeweils nur eine Datei hochgeladen werden. Sie können Online-Tools wie online2pdf.com verwenden, um PDF-Dateien zu erstellen oder um mehrere Seiten in einer PDF-Datei zusammenzufügen. Stellen Sie uns Ihre Dateien in einer gut lesbaren Qualität zur Verfügung, damit wir Ihre Anmeldung ohne Verzögerung bearbeiten können.

Schweizer Staatsbürgerinnen und Staatsbürger benötigen für die Anmeldung Ihre Schweizer Sozialversicherungsnummer (AHV-Nummer). Sollten Sie Ihre Sozialversicherungsnummer nicht kennen, bestellen Sie frühzeitig ein Duplikat Ihres Versicherungsausweises bei der Zentralen Ausgleichsstelle des Bundes

Wie geht es nach der Online-Anmeldung weiter?

Die Mitarbeitenden der Zulassungsstelle prüfen Ihre Daten und Ihre elektronisch eingereichten Dokumente. Komplette Bewerbungen, welche die formalen Zulassungsbedingungen erfüllen, werden an den Zulassungsausschuss weitergeleitet.

Bitte loggen Sie sich regelmässig in Ihr Benutzerkonto ein, um den Status der eingereichten Dokumente zu prüfen. Sollten wir weitere Informationen oder Dokumente benötigen, teilen wir Ihnen dies direkt auf der Statusseite Ihres Benutzerkontos mit.

Die Zulassungsentscheide werden im Rahmen von drei Zulassungsrunden gefällt. Bis spätestens Ende April ist das Auswahlverfahren abgeschlossen. Eine detaillierte Beschreibung des Auswahlverfahrens finden Sie auf dem Merkblatt «Zulassung ausländische Studienbewerbende auf Master-Stufe»

Die Zulassungs- oder Absageverfügung erhalten Sie in Ihr elektronisches Postfach (Compass Postfach). Den Link zu Ihrem Postfach finden Sie in Ihrem Online-Anmeldung Benutzerkonto oben rechts auf der Statusseite. Sie können mit den Log-in Daten der Online-Anmeldung auf Ihr Postfach zugreifen.

Mit der Zulassungsverfügung erhalten Sie die Rechnung für die Semestergebühren des ersten Studiensemesters und ein Formular zur Bestätigung Ihres Studienplatzes.
Ihr Studienplatz gilt als bestätigt, sobald das ausgefüllte Formular bei uns eingetroffen ist und die Semestergebühren fristgerecht auf unserem Konto gutgeschrieben wurden. In der Regel geben wir Ihnen für die Bestätigung des Studienplatzes zwei bis drei Wochen Zeit.

Mitte Juli wird Ihr HSG Benutzerkonto erstellt. Die Anleitung für die Aktivierung Ihres HSG Benutzerkontos finden Sie in Ihrem elektronischen Postfach (Compass Postfach). Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie alle Email Informationen auf Ihre HSG Email Adresse.

Mitte August stellen wir Informationen zur Kurswahl (Bidding) und zur obligatorischen mehrtägigen Einführungsveranstaltung Kick-off Days in Ihr Compass-Postfach. Weitere wichtige Informationen zum Studienstart finden Sie hier.

Bis zur Einreichung der amtlich beglaubigten Abschlussdokumente ist Ihre Zulassung vorbehaltlich.

Lassen Sie uns eine amtlich beglaubigte Kopie Ihres Studienabschlusses bis spätestens zum Studienstart (Kalenderwoche 38) per Post zukommen. Eine Kopie gilt als amtlich beglaubigt, wenn die inhaltliche Übereinstimmung der Kopie zu den Originaldokumenten von der Heimuniversität bzw. einer amtlichen Stelle mit Stempel und Unterschrift bestätigt wird. Senden Sie uns keine Originaldokumente auf dem Postweg!

Sind die Dokumente nicht in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch ausgestellt, müssen Sie zusätzlich eine anerkannte Übersetzung der beglaubigten Dokumente einreichen. Beachten Sie bitte unsere Richtlinien “Amtlich beglaubigte Dokumente und Übersetzungen“.

Sobald Sie alle erforderlichen Dokumente eingereicht haben, ist Ihre Zulassung definitiv und wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail. Sollten Sie die erforderlichen Studienabschluss-Dokumente vor Studienbeginn (Kalenderwoche 38) nicht einreichen können, ist eine Studienaufnahme nicht möglich.

Die Mitarbeiter der Zulassungsstelle prüfen Ihre Daten und Ihre elektronisch eingereichten Dokumente. Spätestens sechs Wochen nach vollständiger Online-Anmeldung erhalten Sie eine Rückmeldung.

Bitte loggen Sie sich regelmässig in Ihr Benutzerkonto ein, um den Status der eingereichten Dokumente zu prüfen. Sollten wir weitere Informationen oder Dokumente benötigen, teilen wir Ihnen dies direkt auf der Statusseite Ihres Benutzerkontos mit.

Die Zulassungs- oder Absageverfügung erhalten Sie in Ihr elektronisches Postfach (Compass Postfach). Den Link zu Ihrem Postfach finden Sie in Ihrem Online-Anmeldung Benutzerkonto oben rechts auf der Statusseite. Sie können mit den Log-in Daten der Online-Anmeldung auf Ihr Postfach zugreifen.

Mitte Juli wird Ihr HSG Benutzerkonto erstellt. Die Anleitung für die Aktivierung Ihres HSG Benutzerkontos finden Sie in Ihrem elektronischen Postfach (Compass Postfach). Ab diesem Zeitpunkt erhalten Sie alle Email Informationen auf Ihre HSG Email Adresse.

Mitte Juli stellen wir die Semesterrechnung in Ihr Compass-Postfach. Innerhalb von etwa zwei Wochen nach Bezahlung erhalten Sie eine Immatrikulationsbestätigung.

Mitte August stellen wir Informationen zur Kurswahl (Bidding) und zur obligatorischen mehrtägigen Einführungsveranstaltung Kick-off Days in Ihr Compass-Postfach. Weitere wichtige Informationen zum Studienstart finden Sie hier.

Bis zur Einreichung der amtlich beglaubigten Abschlussdokumente ist Ihre Zulassung vorbehaltlich.

Lassen Sie uns eine amtlich beglaubigte Kopie Ihres Studienabschlusses bis spätestens zum Studienstart (Kalenderwoche 38) per Post zukommen. Eine Kopie gilt als amtlich beglaubigt, wenn die inhaltliche Übereinstimmung der Kopie zu den Originaldokumenten von der Heimuniversität bzw. einer amtlichen Stelle mit Stempel und Unterschrift bestätigt wird. Senden Sie uns keine Originaldokumente auf dem Postweg!

Sind die Dokumente nicht in Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch ausgestellt, müssen Sie zusätzlich eine anerkannte Übersetzung der beglaubigten Dokumente einreichen. Beachten Sie bitte unsere Richtlinien “Amtlich beglaubigte Dokumente und Übersetzungen“.

Sobald Sie alle erforderlichen Dokumente eingereicht haben, ist Ihre Zulassung definitiv und wir senden Ihnen eine Bestätigungsmail. Sollten Sie die erforderlichen Studienabschluss-Dokumente vor Studienbeginn (Kalenderwoche 38) nicht einreichen können, ist eine Studienaufnahme nicht möglich.

Downloads

Weiterführende Links

Rechtliche Grundlagen

Kontakt

Zulassungs- und Anrechnungsstelle
Universität St.Gallen
Dufourstrasse 50
CH-9000 St. Gallen
zulassungunisg.ch

+41 71 224 39 31
DI-DO 10:00 - 11:30 Uhr

Persönlich (05-003)
DI-DO 13:00 - 15:00 Uhr
nach Terminvereinbarung 

north