close

Leute - 01.02.2024 - 08:00 

Berufung: Melinda Lohmann

Prof. Dr. Melinda Lohmann ist seit 1. Februar 2024 Assoziierte Professorin für Informations- und Privatrecht an der Universität St.Gallen.
Berufung: Melinda Lohmann

Melinda Lohmann wurde am 14. Dezember 1985 in Zürich geboren. Nach Abschluss ihres Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität St. Gallen doktorierte sie zu rechtlichen Fragen der Fahrzeugautomatisierung und erwarb das Anwaltspatent. Im Sommer 2016 wurde Lohmann zur Assistenzprofessorin für Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Informationsrecht und zur Direktorin der Forschungsstelle für Informationsrecht an die Universität St. Gallen berufen. Sie verfasste ihre Habilitationsschrift zu vertragsrechtlichen Fragen der Digitalisierung und erhielt im Herbst 2023 die Lehrberechtigung für Privat- und Technologierecht an der Universität St. Gallen. Seither arbeitet sie als Assoziierte Professorin für Privat- und Informationsrecht an der Universität St. Gallen und ist Direktorin des Institute for Law of Innovation and Technology (LIT-HSG). 

Forschung an der Schnittstelle von Recht und innovativen Technologien

Melinda Lohmann forscht an der Schnittstelle von Recht und innovativen Technologien. Sie hat ein Faible für selbstfahrende Fahrzeuge, Roboter und Künstliche Intelligenz und erforscht zum einen, wie das Recht mit diesen Innovationen umgehen soll, zum anderen wie technologische Innovationen den Rechtsmarkt verändern. Melinda Lohmann ist Direktorin des Institute for Law of Innovation and Technology (LIT-HSG) und leitet dort verschiedene Forschungsprojekte im Bereich Technologierecht. Sie ist Assoziierte Forscherin am Robotics and Biology Laboratory der Technischen Universität Berlin am Institut für Technische Informatik und Mikroelektronik und wissenschaftliche Beirätin des Schweizer Roboter Herstellers F&P Personal Robotics.

Entdecken Sie unsere Themenschwerpunkte

north