close

Campus - 08.07.2010 - 00:00

Financial Times: Gute Noten für HSG

Die Universität St.Gallen (HSG) ist von der Financial Times im Rahmen ihres Executive Education-Rankings weltweit auf Platz 30, in Europa auf Rang 13 eingestuft worden.

11. Mai 2009. Im deutschen Sprachraum steht die HSG in diesem wichtigen internationalen Leistungsvergleich der Management-Weiterbildungsanbieter für Führungskräfte nach wie vor auf Platz eins.

Rankings seit 1999
Die Financial Times veröffentlicht seit 1999 regelmässig so genannte Business School Rankings. Das vorliegende Executive Education Ranking bewertet Management-Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte und ist eines von fünf über das ganze Jahr verteilten Rankings der Financial Times (Global MBA, Executive Education, European Master's in Management, Executive MBA, European Business Schools).

Ziel der Rankings ist es, die besten Programme und Business Schools vergleichend zu bewerten, welche «die globalen Manager des 21. Jahrhunderts» hervorbringen.

Um drei Plätze verbessert
Die Financial Times-Rankings sind sehr selektiv, aufgenommen werden nur führende, international ausgerichtete Business Schools. Im soeben veröffentlichten Ranking 2009 im Bereich Executive Education wird die Universität St. Gallen mit ihren Programmen im weltweiten Vergleich auf Platz 30 eingestuft. Gegenüber dem Vorjahr hat sie sich um 3 Plätze verbessert.

Im deutschsprachigen Raum auf Platz 1
An der Spitze stehen unverändert Harvard Business School in den USA, IMD in Lausanne und Duke University in den USA. Unter den europäischen Anbietern nimmt die HSG Rang 13 ein (Vorjahr: Rang 14). Hier haben IMD in Lausanne, IESE Business School in Barcelona und Madrid sowie HEC in Paris die Nase vorn. Unter den Anbietern aus dem deutschsprachigen Raum steht St.Gallen unverändert auf Platz eins.

north