close

Unser Curriculum

Ein breites betriebswirtschaftliches Grundstudium und die Möglichkeit zu einer individuellen Vertiefung - der Major in Betriebswirtschaftslehre bietet Ihnen beides!

Im Major BWL setzen wir auf eine ganzheitliche Ausbildung. Unsere Absolvent:innen sollen in einem hoch dynamischen Umfeld Führungsaufgaben und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Soft Skills, die im HSG-Kontextstudium vermittelt werden, sind dabei ebenso gefragt wie intellektuelle und methodische Fähigkeiten.

Der Major Betriebswirtschaftslehre schliesst an das Assessmentjahr an und umfasst 120 Credits. Er ist auf eine Regel-Studiendauer von 4 Semestern ausgelegt. Durch die Wahl entsprechender Kurse kann vorwiegend auf Deutsch oder auf Englisch studiert werden. Mindestens 12 ECTS sind aber auf jeden Fall in der jeweils "anderen" Sprache zu erbringen.

Das Curriculum unterscheidet zwischen Pflicht- und Pflichtwahl-Bereich sowie dem Kontextstudium. Dazu kommt die Bachelor-Arbeit.

 

 

Nach bestandenem Assessmentjahr vertiefen Sie im Major Betriebswirtschaftslehre Ihr Wissen zu verschiedenen Themen des Managements von Organisationen. Der Major Betriebswirtschaftslehre umfasst 120 Credits und ist auf eine Regel-Studiendauer von 4 Semestern ausgelegt. 

Bei den Semesterangaben zu den einzelnen Kursen handelt es sich ausdrücklich um Empfehlungen. Insbesondere im Hinblick auf die Einplanung von Austauschsemestern kann es sinnvoll sein, die Lehrveranstaltungen in einer anderen Reihenfolge zu absolvieren.

Wollen Sie Ihrem Studium ein Profil geben, um es künftigen Arbeitgebern zu kommunizieren? Im Major BWL können Sie freiwillig eine zeugnisrelevante Vertiefung wählen. Diese wird im Notenauszug zum Bachelor-Zeugnis ausgewiesen. Vertiefungen sind in neun Bereichen möglich:

  • Accounting, Controlling, Auditing
  • Entrepreneurship
  • Finance
  • International Management
  • Leadership & Human Resource Management
  • Marketing
  • Operations- und Innovationsmanagement
  • Strategisches Management
  • Unternehmerische Informatik

Zu jedem dieser Bereiche werden Pakete von Veranstaltungen aus Pflicht- und Pflichtwahlfächern angeboten. Zusammen mit dem Capstone-Projekt und/oder der Bachelor-Arbeit aus demselben Bereich ergeben diese die gewählte Vertiefung.

Einen Überblick über den Fächerplan des Majors BWL entnehmen Sie dem Studienplan.

Der Pflichtbereich umfasst die Lehrveranstaltungen, die von allen Studierenden des Majors BWL absolviert werden müssen. Die meisten Kurse werden jeweils einmal pro Semester abwechselnd auf Deutsch und Englisch angeboten.

Die Lerninhalte werden in den Pflichtfächern generell im Kontaktstudium (Vorlesungen und Übungen) und im Selbststudium vermittelt.

Das betriebswirtschaftliche Pflichtprogramm setzt sich aus folgenden Kursen zusammen:

Kurs ECTS Sprache Semester
Strategisches Management /
Strategic Management
4 D/E 3 (Herbst)*/
4 (Frühjahr)**
Leadership & Human Resource Management 4 D/E 3 (Herbst)*/
4 (Frühjahr)**
Methodenkurs: Statistik /
Methods: Statistics
4 D/E 3 (Herbst)*/
4 (Frühjahr)**
Methodenkurs: Empirische Sozialforschung /
Methods: Social Science Research Methods
4 D/E 3 (Herbst)*/
4 (Frühjahr)**
Grundlagen und Methoden der Informatik für Wirtschaftswissenschaften /
Fundamentals and Methods of Computer Science
for Business Studies
8 D/E 4 (Frühjahr)*/
3 (Herbst)**
Corporate Finance 4 E 4 (Frühjahr)*/
3 (Herbst)**
Accounting, Controlling, Auditing 4 D/E 4 (Frühjahr)*/
3 (Herbst)**
Einführung in das Operations-Management /
Introduction to Operations Management
4 D/E 4 (Frühjahr)*/
3 (Herbst)**
Capstone-Projekt /
Capstone-Project
8 D/E*** 5 (Herbst) oder
6 (Frühjahr)
* Veranstaltung wird auf Deutsch gelesen.
** Veranstaltung wird auf Englisch gelesen.
*** Es sind Veranstaltungen in beiden Sprachen vorgesehen.
Die Kurssprache wird für jedes Capstone-Projekt einzeln festgelegt.
     

Mit Pflichtwahl- und Wahlfächern ergänzen Sie den Pflichtbereich. Durch die Wahl der Kurse geben Sie Ihrem Studium eine individuelle Ausrichtung. 

Im Pflichtwahlbereich wählen Sie - ja nach persönlicher Neigung - aus einer Vielzahl an Veranstaltungen mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt. Das Angebot umfasst im Herbst- und im Frühlingssemester unterschiedliche Kurse auf Deutsch und Englisch. Diese werden alle mit 4 ECTS gewichtet. Eine Übersicht über die aktuellen Pflichtwahlkurse finden sie im Vorlesungsverzeichnis.

Im Wahlbereich können Sie zudem Lehrveranstaltungen aus anderen Majors belegen (z.B. VWL, Recht, International Affairs...).

 

Im Kontextstudium (24 ECTS) haben Sie eine grosse Auswahl an nicht-fachbezogenen Kursen (inkl. Sprachkursen), die Ihnen ermöglichen, den eigenen Horizont zu erweitern. 

"Orte der Vielfalt - Gender & Diversity im öffentlichen Raum" oder "Konsum, Verantwortung, Nachhaltigkeit" - das sind zwei Beispiele aus den zahlreichen Kursen, die im Rahmen des Kontextstudiums angeboten werden.

Internationalisierung und interkultureller Austausch sind wichtige Themen im Bachelor BWL. Wir begrüssen es sehr, wenn Sie ein Austauschsemester im Ausland verbringen, entweder an einer unserer vielen Partneruniversitäten oder an einer Universität Ihrer Wahl. Umfassende Informationen zum Austausch finden Sie hier.

Im Bachelor BWL auf Deutsch oder Englisch studieren? Durch die Wahl entsprechender Kurse können Sie das selber entscheiden. Einzige Einschränkung: Mindestens 12 ECTS sind in der jeweiligen "anderen" Sprache zu erbringen.

Fremdsprachen sind uns wichtig. Bis zum Abschluss des Bachelorstudiums verlangen wir den Nachweis über Kenntnisse in zwei Fremdsprachen (zusätzlich zur Schulsprache). Eine erste Fremdsprache besuchen Sie im Assessment-Jahr, eine zweite erlernen Sie während des Bachelorstudiums. Das Fremdsprachenangebot ist breit; neben europäischen Sprachen gibt es Kurse in Arabisch, Chinesisch und Japanisch auf verschiedenen Stufen.

 

Wissen Sie, was ein Capstone ist? Es ist dies der letzte Stein, den man beim Bauen in einen Torbogen oder ein Gewölbe einfügt.

Darum besuchen Sie das Capstone-Projekt gegen Ende Ihres Studiums im Bachelor BWL. Als "letzter Stein" verzahnt es die Theorie mit der Praxis. Sie wenden alles, was Sie bisher im Bachelor BWL gelernt haben, beim Lösen eines praktischen Problems aus einer Unternehmung an. Sie sind also - vielleicht zum ersten Mal - als "Unternehmensberater:innen" im Einsatz und suchen nach innovativen Lösungen. Erfahrene Dozierende begleiten Sie dabei, stehen Ihnen bei Fragen zur Seite und unterstützen Sie mit Anregungen und Tipps. Eine gemeinsame Kickoff- und eine Abschlussveranstaltung gehören ebenfalls zum Capstone-Projekt. Dieses wird mit 8 ECTS gewichtet.

Die Bachelorarbeit (12 ECTS) ist eine wissenschaftliche Arbeit. Sie setzen sich vertieft - aus betriebswirtschaftlicher Sicht - mit einer Fragestellung eigener Wahl auseinander. In der Bachelorarbeit orientieren Sie sich an den einschlägigen wissenschaftlichen Forschungsdesigns und -prinzipien.

north