close

Christine Abbt

Christine Abbt

Christine Abbt

Prof. Dr.

Ordentliche Professorin für Philosophie

SHSS-HSG
Fachbereich Philosophie
Unterer Graben 21
9000 St Gallen
Schwerpunkte

Politische Philosophie

Demokratiethorie

Kulturphilosophie

Gender Theory

Angewandte Ethik

Ästhetik

Forschungsgebiete

Politische Philosophie

Kulturtheorie

Sozialphilosophie

Dekonstruktion

Kritische Theorie

Weitere Forschungsgebiete

Angewandte Ethik

Gedächtnistheorie

Berufserfahrung

Ordentliche Professorin und Inhaberin Lehrstuhl Philosophie an der Universität St. Gallen

Vorher: 

  • Ordentliche Professorin für Politische Philosophie, Universität Graz, 2020-2023
  • SNF-Förderungsprofessorin für Philosophie, Universität Luzern, 2015-2019
  • Dozentin für Fachdidaktik Philosophie, PH Luzern
  • Wiss. Assistentin in Politischer Philosophie, Universität Zürich
  • Leitung Weiterbildungsprogramm "Wissenschaft und Weisheit", Universität Zürich
  • Lehrerin für Deutsch und Philosophie, Kantonsschule Hohe Promenade, Zürich
  • Wiss. Assistentin in Angewandter Ethik, Universität Basel
Lehraktivitäten
Projekte

Aktuelle Projekte

  • Der politische Spielraum. Demokratisches Selbstverständnis und Identitätspolitik
  • Transformativer Freiheitsbegriff. Historische Entwicklungen, systematische Grundlagen
  • Gewalten teilen. Warum Montesquieu statt Locke

Abgeschlossene Projekt

  • Fremd- und Vieltun (griech.: allotrio-/polypragmosyne). Zur Bedeutung von Formen des Nicht-Identischen für die Demokratie in Antike, europäischer Aufklärung und Gegenwart. (Förderung: Schweizerischer Nationalfonds (SNF) und Forschungskommission der Universität Luzern
  • Mit Texten denken. Eine Literatur-Philosophie (mit Prof. Christian Benne, Universitet Kopenhagen, Denmark)
  • Ich vergesse. Möglichkeiten und Grenzen des Denkens aus philosophischer Sicht (Habilitationsschrift in Philosophie, gefördert u.a. durch SNF und IFK Wien/Universität Linz)
  • Der wortlose Suizid. Die literarische Gestaltung der Sprachverlassenheit als Herausforderung für die Ethik (Promotionsschrift in Philosophie, gefördert durch UZH und SNF)
  • Angewandte Ethik und öffentlicher Auftrag (Masterarbeit in Angewandter Ethik, Universität Zürich)
  • Erzählen rettet Leben. Ethische Wirkungsweisen des dargestellten Erzählakts (Masterarbeit in Literaturwissenschaft, Universität Zürich)
Mitgliedschaften

 

Auszeichnungen
  • 2012    Research Fellow, Exzellenzcluster Normative Orders, Goethe Universität Frankfurt am Main, Deutschland
  • 2011    Visiting scholar, Committee on Social Thought, University of Chicago, USA
  • 2011    Research Fellow, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Wien, Österreich
  • 2005    Mitglied, School of Criticism and Theory der Cornell University, Ithaca/NY, USA
  • 2005    Research Fellow , Istituto Svizzero Roma zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Kunst, Rom, Italien
  • 2004    SNF-Stipendium, Centre for Applied Philosophy and Public Ethics (CAPPE), Melbourne, Australia
  • 2003    SNF-Stipendium, Internationalen Zentrum Ethik in den Wissenschaften (IZEW), Universität Tübingen, Deutschland
  • 2000    Mitglied als Doktorandin, Collegium Helveticum, Interdisziplinäres Forschungszentrum der ETH Zürich, Schweiz
Vorträge

Auswahl Vorträge seit 2021

  • Offene Horizonte. Zum Gestaltungspotential nicht-idealer Bedingungen. Philosophicum Lech, Lech 22.9.2023
  • Why Austria should provide assistance to Ukraine in demining anti-personnel mines, Tagung Neutralität, Universität Graz, 20.6.2023.
  • Vulnerability in a democratic context, Konferenz “Vulnerability. Theories and Concepts in Philosophy and the Social Sciences”, University of Graz, 20.10-22.10.22.
  • Wie können wir gut und gerecht zusammenleben? Demokratische(s) Fragen, Vortrag im Rahmen der Montagsakademie der Universität Graz, 17.10.22
  • Neutralität – politik-philosophische und theoretische Betrachtungen zu einem polarisierenden Begriff, IX Tagung Praktische Philosophie, University of Salzburg, 29./30.9.22.
  • Captivating the gaze and democracy. Konferenz „In-/Visibility in Politics”, University of Zurich, 30.6.-2.7.2022.
  • Mouffe or Derrida. Divergences in democratic theory. Konferenz „Derrida Today”, Washington D.C. 10.6.-13.6.2022.
  • Freiheit als Verpflichtung. Vortrag „Banquet républicain”, Theater Uri, Altdorf. 30.4.2022.
  • Individuelles Vergessen, soziales Erinnern. Tagung „Ethik des Erinnerns“, Zentrum interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld. 6.-8.4.2022.
  • Wasteful Wall Building and Political Representation, Tagung „Luxury? The (Mis-)Use of Our Built Environment”, Université Genève. 20.11.2021.
  • Identitätspolitik? Polypragmosyne und Demokratie, Reihe: Theater und die Krise der Demokratie, HTA-Ringvorlesung, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main. 21.1.2021.
  • Gewaltenteilung. Montesquieus radikale Demokratietheorie in Lettres persanes, IPW Lectures, Institut für Politikwissenschaften, Universität Wien. 14.1.2021.
Editorial Board

 

  • 2020 - 2025   Zeitschrift für Praktische Philosophie
  • seit 2021         Zur Sache. Der Essay. Verlag Mohr Siebeck, Tübingen
Forschungskooperation
  • Forum Demokratie der Universität und der Stadt Graz
  • Theorien radikaler Demokratie, Institut für Politikwissenschaften der Universität Wien
  • Erasmus+ Programm "Training Embodied Critical Thinkung and Understanding (TECTU) der Universität Reykjavik (Island) u.a. (finanzielle Unterstützung der Kooperation: Movetia Schweiz)
  • METIS-Projekt für interkulturelle Weisheitsliteratur und Weisheitspraktiken, ETH Zürich
  • Politische Neutralität (u.a. mit Gregor Berger, IfS Frankfurt am Main; Prof. Katrin Meyer, Universität Zürich/Basel; Prof. Astrid Séville, TU München; Prof. Dagmar Comtesse, Universität Münster)
  • Metaphern der Mitgliedschaft in philosophischen Argumenten über Flucht und Migration (Prof. Andreas Oberprantacher, Universität Innsbruck und Dr. Laurin Mackowitz, Universität Graz)
  • Verbindliche Pluralität (mit Prof. Peter G. Kirchschläger, Institut für Sozialethik, Universität Luzern)
Weitere Informationen

Seit 2024 Mitglied folgender Kommissionen, Beiräte, Koordinationsteams der Universität St. Gallen:

  • Gleichstellungskommission
  • Forschungskommission
  • Kunstkommission
  • Collegium St. Gallen, Leitung Prof. Dr. Claudia Brühwiler
  • Koordination Fokusbereich Gesellschaft zusammen mit Prof. Dr. Patrik Aspers

Erstbegleitung von Dissertationen in Philosophie (seit 2015). Abgeschlossene Promotionen:

  • Nahyan Niazi: Die Entfesselung der moralischen Energie. Selbstverwirklichung und Fremdbestimmung im Staat und im Geiste bei Wilhelm von Humboldt. Universität Luzern, 2024
  • Estefania Cuero: Gerechtigkeitsorientierte Perspektiven auf den Menschenrechtsansatz. Universität Luzern, 2024
  • Anja Ringhofer: The Perpetuation of Racial Injustices by Migration Policy. Universität Graz, 2023
  • Leire Urricelqui: Antitypes. On the Authority and Demarcation of (In)human Life. Universität Luzern, 2023 
  • Miriam Hefti: Stille. Annäherung an die Wahrnehmung von Abwesenheit. Universität Luzern, 2022
  • Francesca Nobili: Locke als Ethiker. Untersuchung der Jugendschriften. Universität Luzern, 2020
  • Susanne Schmieden: Schauspieler und theatralische Wissenschaft. Demokratische Subjekte bei Denis Diderot und Bertolt Brecht. Universität Luzern, 2019
  • Michel Borner: Die ethische Dimension autobiographischen Schreibens am Beispiel von Christine Lavant und Thomas Bernhard. Universität Luzern, 2019

Organisation von Workshops und Tagungen (Auswahl) mit Publikationen dazu:

  • 2024    Demokratische Projekte. Derrida, Laclau, Mouffe, Workshop, mit Oliver Marchart, Matthias Flatscher und Leire Urricelqui, Universität Wien.
  • 2023    Neutralität. Politik-philosophische Betrachtungen, Internationaler Workshop mit Gregor Berger, Dr. Dagmar Comtesse, Prof. Katrin Meyer, Prof. Astrid Séville, Universität Graz.
  • 2022    „Die Welt wird ein ungeheures Fragezeichen“. Fragen als Verfahren in Literatur und Philosophie, mit Prof. Christine Weder, Universität Genf. Gast-Edition «Figurationen», Böhlau, 2024.
  • 2019    Nachdenklichkeit, Internationale Tagung, mit Hartmut von Sass, Donata Schoeller, Collegium Helveticum ETHZ. Sammelband Diaphanes/Zürich, Berlin, New York
  • 2019    Selbst- und Fremdverwirklichung im Werk von Wilhelm von Humboldt, Internationale Tagung, mit Nahyan Niazi, Universität Luzern.
  • 2019    Lasst euch nicht verführen / Zu Fron und Ausgezehr! (B. Brecht). Politisches Theater im deutschsprachigen Raum 1918-2018, Internationale Tagung, mit Susanne Schmieden, Universität Luzern.
  • 2018    Alterity Revisited, Internationaler Workshop Consortium TransPositions, Post-Graduate Programme of University of Utrecht, Lucerne and Berne, Universität Luzern.
  • 2018    In Terms of Exclusion. Thinking the Barbarian in Antiquity and Today, Internationale Tagung, mit Leire Urricelqui, Universität Luzern. Sammelband (spanisch), Laertes/Barcelona
  • 2018    ‚Jedem das Seine? Mir alles!’ – Ungleichheit und Ungerechtigkeit in aktuellen politischen Debatten, Internationale Tagung, mit Prof. Peter G. Kirchschläger, Universität Luzern. Gast-Edition «Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie (FZPhTh)», Fribourg
  • 2016    Politik und Schauspiel. Denis Diderot, Internationale Tagung am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften der Universität Linz in Wien, zusammen mit Prof. Michael Festl. Gastedition «Schweizerische Zeitschrift für Philosophie/Studia Philosophica», Basel
  • 2016    Formen des Politischen. Diderots Virtuosität und ihre Rezeption im deutschsprachigen Raum (1746-2016), Internationale Tagung mit Prof. Peter Schnyder, Universität Luzern. Sammelband, Rombach/Freiburg im Breisgau
  • 2015    Fremd- und Vieltun. Zur Bedeutung von αλλοτριοπραγμοσ?νη und πολυπραγμοσ?νη in philosophischen, literarischen und historischen Texten der Antike, Tagung, mit Nahyan Niazi, Universität Luzern. Sammelband, Colmena/Basel
  • 2014    Unlust. Studientag, mit Prof. Christine Weder im Cabaret Voltaire Zürich. Gast-Edition, Zeitschrift «Figurationen», Böhlau
  • 2012    Vita interactiva. Kulturtheoretische Annäherungen an die digitale Lebensform, Studientag, mit Prof. Doris Agotai (ETHZ und FHNW) im Museum Rietberg Zürich.
  • 2012    Ästhetischer Ungehorsam, Internationale Tagung, mit Prof. Jonathan Neufeld, Prof. Helmut Lethen am Internat. Forschungszentrum Kulturwissenschaften der Universität Linz, Wien.
  • 2010    Vergessen. Leerzeichen des Denkens?, SGKS-Konferenz, mit Prof. Hans-Georg von Arburg, Universität Zürich
north