close

Öffentliche Vorlesungen 

Pasteur und Mendel – zwei Wegbereiter der modernen Naturforschung

2022 jähren sich zum 200. Mal die Geburtstage von Louis Pasteur und Gregor Mendel. Sie haben beide mit ihren Arbeiten bahnbrechende Erkenntnisse in den Bereichen Chemie, Mikrobiologie und Genetik gewonnen, welche die weitere Forschung massgebend beeinflusst haben. In sechs Vorlesungen werden die beiden Pioniere der Naturwissenschaft in den Kontext der gegenwärtigen Forschung auf ihren Gebieten gestellt.
Datum

Fr. 01.03.2024
Mi. 07.12.2022

Uhrzeit

20:15 - 21:45 Uhr

ReferentIn

Dr. Toni Bürgin, Präsident der St.Gallischen Naturwissenschaftlichen Gesellschaft (NWG)

Ort

Universität St.Gallen, Raum A 01-012
Hauptgebäude
9000 St. Gallen
mapOrt auf Maze Map zeigen
chevron_rightRoute mit Google Maps

Kosten

Eintritt frei

Kalender

file_downloadKalendereintrag herunterladen

2022 jähren sich zum 200. Mal die Geburtstage von Louis Pasteur und Gregor Mendel. Sie haben beide mit ihren Arbeiten bahnbrechende Erkenntnisse in den Bereichen Chemie, Mikrobiologie und Genetik gewonnen, welche die weitere Forschung massgebend beeinflusst haben.

Gregor Johann Mendel wurde am 20. Juli 1822 in Heinzendorf bei Odrau in Schlesien geboren. Er gilt als Entdecker der nach ihm benannten Regeln der geschlechtlichen Vererbung. Seine bahnbrechenden Forschungen wurden erst 16 Jahre nach seinem Tod am 6. Januar 1884 wiederentdeckt und verstanden.

Louis Pasteur wurde am 27. Dezember 1822 in Dole in Frankreich geboren. Der französische Chemiker gilt als Mitbegründer der medizinischen Mikrobiologie und leistete entscheidende Beiträge zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten durch Impfungen. Er starb am 28. September 1895 in der Nähe von Paris.

In sechs Vorlesungen werden die beiden Pioniere der Naturwissenschaft in den Kontext der gegenwärtigen Forschung auf ihren Gebieten gestellt.

28. September Was wissen wir heute über das menschliche Erbgut?
Name gemäss Ankündigung
12. Oktober Weinstein und die Händigkeit von Molekülen
Name gemäss Ankündigung
26. Oktober Warum Erbsenzählen wichtig ist: Gregor Mendels Experimente
PD Dr. Ortrun Mittelsten Scheid, Gregor-Mendel-Institut für Molekulare Pflanzenbiologie, Wien
9. November Pasteur, Impfungen und medizinischer Fortschritt. Eine Problemgeschichte 
Prof. Dr. Eberhard Wolff, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Universität Basel
23. November Epigenetik – Jenseits der mendel’schen Genetik?
Prof. Dr. Johannes Gräff, Brain Mind Institute, EPF Lausanne
7. Dezember Louis Pasteur und die Entwicklung der modernen Mikrobiologie
Dr. Kurt Frischknecht, Mikrobiologe, Fontnas

 

north