Financial Times Ranking — Master-Programm in «Strategy and International Management» erneut auf Platz 1
Ein Student liest die «Financial Times»
St.Gallen — Die neueste Ausgabe unseres Unimagazins HSG Focus widmet sich der Heimat unserer Universität
HSG Focus Thema St.Gallen
Weltrekord im Buchdomino — Zur Museumsnacht gelang der Rekord mit 5337 Büchern
Weltrekordversuch Buchdomino Museumnacht
Von Design bis zur Vermessung der Erde — Unsere öffentlichen Vorlesungen im Herbstsemester 2014
Strassenschild «Imbodenstrasse»
Kunstinterview — Der Künstler Gerhard Richter über sein Gemälde «St.Gallen»
Gerhard Richter St.Gallen
Global, praxisnah, vernetzt — Vision und Leitbild der Universität St.Gallen (HSG)
Hauptgebäude der HSG
Unternehmer von morgen — Die Universität St.Gallen (HSG) fördert Start-ups
Jungunternehmer an der Universität St.Gallen (HSG)
Nachhaltig Wirtschaften — Managementausbildung für verantwortungsvolle Persönlichkeiten
Nachhaltigkeit & Verantwortung an der HSG

THEMEN

Studieren an der HSG

Melden Sie sich jetzt für ein Master- oder Doktoratsprogramm an.

Lebenslanges Lernen

Profitieren Sie vom grössten Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum.

Öffentliches Angebot

Machen Sie sich ein Bild von uns. Im Rahmen unserer Aktivitäten für externe Besucherinnen und Besucher erleben Sie die HSG hautnah.

Aktuell

Ganzheitlich wirtschaften

Dialog mit Stakeholdern hilft Unternehmen, langfristig erfolgreich zu sein. Dies zeigt eine Umfrage der Deutschen Post DHL, die sie mit dem Institut für Wirtschaftsethik an der HSG vorgestellt hat. «Erfolgsfaktor Stakeholder-Management» war auch Thema des CSR-Podiums.

HSG verleiht 57 Doktorate

Am 15. September 2014 hat die Universität St.Gallen (HSG) 57 Doktorate verliehen. Rektor Thomas Bieger sprach in seiner Rede über die «Neugier – ein Erfolgsfaktor ohne Verfallsdatum».

Kuno Schedler über Lieblingsorte und die kulturelle Vielfalt seiner Heimatstadt St.Gallen. Was zeichnet die Ostschweizer Metropole heute aus? Und was verbindet den «Ausbrecherkönig Walter Stürm» mit der «Metro» von St.Gallen? Eine Videoreportage anlässlich der aktuellen HSG Focus-Ausgabe zu «St.Gallen».

Veranstaltungen an der HSG

18.09.2014 – HSG Alumnikonferenz 2014

Kultur und Kongresszentrum Luzern
Anmeldung und weitere Infos unter: http://bit.ly/1pW11J8

18.09.2014 – Vortrag «Dal Grand Tour al turismo di massa»

17:30 - 19:00
Kulturraum am Klosterplatz, St.Gallen
Rahmenprogramm der Ausstellung «Vedi Napoli e poi muori», Stiftsbezirk St.Gallen, 4.9. bis 30.11.2014; weitere Infos: giulia.fanfani@unisg.ch

18.09.2014 – Vorlesung Französische Sprache und Literatur

18:15 - 19:45
HSG 01-307
Les mémoires dans la France de l'après-guerre à travers la Littérature, le film et la musique; Mag. Dr. Sandra Strigl, M.A.

18.09.2014 – Vorlesung Rechtswissenschaftslehre

18:15 - 19:45
HSG 01-U121
Krise des Strafrechts; Prof. Dr. Martin Killias

Weitere Veranstaltungen

Social Media

Facebook

Vor 2 Tagen HSGUniStGallen

Watch how we beat the book domino record with 5337 books: http://bit.ly/1uFpO33.
______

So haben wir den Weltrekord im Buchdomino mit 5337 Büchern geholt: http://bit.ly/1uFpO33.

Vor 3 Tagen HSGUniStGallen

Great news: the Financial Times published its 2014 international ranking of the top Master of Management programmes, placing the HSG Master’s in Strategy and International Management in the No.1 spot for the fourth year consecutively.
_____________

Erneut auf dem 1. Platz! Die «Financial Times» hat das Master-Programm in «Strategy and International Management» zum vierten Mal in Folge als weltweit bestes bewertet. Dies im jährlichen Ranking von Master-Programmen in Management.

Twitter

Vor 1 Tag HSGStGallen

RT @wonderscape: Polar Forces: universe of an iceberg at the University of St.Gallen http://t.co/7bBnwqzoVL

Vor 1 Tag HSGStGallen

RT @cems_alliance: Discover #studyabroad in the @Forbes International Study Guide with insights from #CEMS students: http://t.co/ClOrVWzHwL

Vor 1 Tag HSGStGallen

RT @RLndggr: «Cave 1» / «Cave 2» Abgründe unter dem Keller in uns. Allyson Glenn at Art@Tell http://t.co/NRo66BggMa #HSG http://t.co/Dfii59

Media Ticker

  • Hype um umstrittenes Online-Studium

    von Fabian Lindegger - Gegen volle Vorlesungssäle: In den USA wetteifern Unis mit Gratis-Online-Kursen um die Gunst von Studenten. In der Schweiz gibt es auch erste Angebote. Diese sind aber...

  • Vorlesung aus der Konserve

    Anna Rosenwasser 15.09.2014 - 06:00 Audio- und Videoaufnahmen von Lehrveranstaltungen sind bei Studierenden beliebt. (Bild: Orlando Hoetzel) Stichworte: Podcasts Lerntipps...

  • Lernen ist ein Tauschgeschäft

    Digitale Austauschplattformen wie Sharing is Caring und Uniboard.ch erleichtern Studierenden den Alltag. Online gibt es Prüfungen, Zusammenfassungen und zur Not ein Aspirin. Ihre Gruppe hat über...

  • Schweizer wollen Atomausstieg

    St.Gallen - Die Universität St.Gallen hat ihr Kundenbarometer Erneuerbare Energien vorgestellt. 77 Prozent der Befragten gaben dabei an, einen mittelfristigen Ausstieg aus der Atomenergie zu...

  • «Bachelor ist nicht gleich Bachelor»

    Thomas Bieger, Rektor der Universität St. Gallen: «Wir müssen nachqualifizieren.» (Bild: Michel Canonica) Die Universitäten versuchen immer stärker, sich auf Bachelor-Stufe voneinander abzuhebe...

  • Fünf Fragen an Claude Longchamp

    Claude Longchamp ist der bekannteste Wahl- und Abstimmungsanalytiker der Schweiz. Claude Longchamp, der wohl bekannteste Wahl- und Abstimmungs-Analytiker der Schweiz, spricht mit uns im Public...

  • Die HSG will an die weltweite Forschungsspitze

    Tagblatt Online, 8. September 2014, 14:25 Uhr ST.GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) platzt aus allen Nähten. Mit einem Erweiterungsbau will der Kanton Abhilfe schaffen. Zwei neue Forsc...

  • Nichts für Bremser

    Beat Gygi 5.9.2014, 11:32 Uhr Stadler-Rail-Eigentümer Peter Spuhler hat die Umwälzungen in der Bahnindustrie zu seinen Gunsten genutzt. (Bild: NZZ / Simon Tanner) Der...

  • IV-Bezüger «Zu Unrecht in der Verdachtsschublade»

    Ueli Kieser ist Titularprofessor für Sozialversicherungs- und öffentliches Gesundheitsrecht an der Universität St. Gallen. Der Zürcher Rechtsanwalt gilt als führender Experte im Bereich IV. Bis 20...

  • Gemeinde verteilt Gutscheine gegen den Einkaufstourismus

    Lokale Gewerbler versuchen viel, um Kunden im Dorf zu halten. Das ist nicht einfach, wenn Einkaufszentren und das grenznahe Ausland mit Billigangeboten locken. Eglisau versucht mit einer...

  • Uni St. Gallen und Schalke wollen Ex-Fussballer zu Sportmanagern ausbilden

    St. Gallen Aktualisiert um 09:42 Die Universität St. Gallen und Schalke spannen zusammen und bieten einen Lehrgang zum Sportmanager an. Quelle: Keystone Die Universität St.Gallen span...

  • Neue Karriere für Fussballer

    Einige der Seminare werden in der Schalker Veltins Arena stattfinden. (Bild: pd) Die Hochschule St. Gallen spannt mit dem deutschen Bundesligaclub FC Schalke 04 zusammen. Ehemalige...

  • hybris: Kanalübergreifendes Kaufverhalten fordert den Handel heraus

    25.08.2014 | 14:21 (1 Leser) Schrift ändern: Moneycab · Mehr Nachrichten von Moneycab Zug - Eine Studie des Forschungszentrums für Handelsmanagement der Universität St.Gallen (IRM-HSG), die...

  • Noch wenig Schweizer Werbefranken im Netz

    Christoph G. Schmutz Vor 0 Minuten Einblick in die Innenräume von Google in Zürich. (Bild: Christian Mathis / NZZ) Herr und Frau Schweizer verbringen viel Zeit im Internet. Trotzdem stecken di...

  • Fremdeln mit der Zukunft

    Dieter Thomä Vor 11 Minuten Die Wundertüte der deutschen Sprache ist an der Stelle besonders gut gefüllt, wo das Wörtchen «wohl» zu finden ist. Da stösst man auf Wohlbefinden, Wohlergehen,...

  • «Der Chef soll Coach und Entwickler von Visionen sein»

    33 Fragen 10. August 2014, 17:00 33 Fragen an Georgos Pallas, CEO Pallas-Kliniken Interview: met. Haben Sie Ihre Karriere von Anfang an genau vor sich gesehen? Nein, aber ich entdeckte...

  • Kinderkrippen Spielen auf Kommando

    In Krippen sollten die Kinder nicht einfach nur behütet, sodern auch gefördert werden. Aufräumen, Hände waschen, im Singkreis sitzen: In Krippen werden Kinder vor allem behütet statt pädagogisch...

  • «Der Arzt wird nicht mehr ernst genommen»

    Schmerzen gelten als überwindbar. Experten befürchten eine Ausdehnung dieser Rechtsprechung auf Depressionen. Im Bild eine Frau, die an Fibromyalgie leidet. Bild: Keystone Von Claudia Blumer ...

  • Das Machtspiel der Gerichte

    Gastkommentar zur Vorratsspeicherung Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe findet sich im Kampf mit dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrec...

  • Schlechtes Examen für die Examinatoren

    Kritik an Rating-Agenturen Thomas Fuster Vor 2 Minuten Haben die Rating-Agenturen ihre Lehren aus der Finanzkrise gezogen? Nimmt man ein von der Universität St. Gallen veröffentlichtes Disk...

  • Christian Schimmelpfennig leitet Lehrstuhl in Liechtenstein

    Aktualisiert vor 15 Minuten Ausbildung Christian Schimmelpfennig (31) ist neuer Leiter der Weiterbildung am Institut für Entrepreneurship der Universität Liechtenstein, Vaduz. Schimmelpfenni...

  • Selbst gemacht oder vom Band?

    16:42 - 21.07.14 Seit einigen Jahren erlaubt das Vorsorgegesetz BVG, zum Pensionierungszeitpunkt mindestens ein Viertel des eigenen Vorsorgeguthabens als Kapital zu beziehen. (Illustration:...

  • Monika Bütler: Die Wirtschaftsprofessorin über Ruhestand, Renten und Ritalin

    «Ich finde es bedenklich, dass die Krippenfrage derart viel politische Energie und Steuergelder absorbiert» e f Monika Bütler gehört zu den Frauen, die man gern ein Abendessen lang als Tischnac...

  • Und ausländische Studierende?

    Thomas Bieger, Rektor HSG Vor 3 Minuten Die Universität St. Gallen, im Bild der Hörsaal Audimax, kennt seit den 1960er Jahren eine 25-Prozent-Quote für ausländische Studierende. (Bild: Gaetan...

  • Warum für Post und Migros nicht alle Angestellten gleich wertvoll sind

    Postfinance-Angestellte trugen im Schnitt der letzten fünf Jahre ein Vielfaches zum Betriebsgewinn des Postkonzerns bei als Postautofahrer oder Postboten. Quelle: Keystone Eine Analyse der...

  • Nachhaltigkeit Die jungen Weltverbesserer

    «Wir arbeiten nur mit Firmen zusammen, bei denen der Gewinn nicht zuoberst auf der Liste steht.» Gianina Caviezel, Gründerin Oikos Consulting Nachhaltiges Wirtschaften und HSG? Das passt durchaus ...

  • Diese Hochschulabgänger haben die besten Jobaussichten

    Aktualisiert vor 5 Minuten Jahreseinkommen, Teilzeitjobs und «Generation Praktikum»: Das Bundesamt für Statistik befragte Schweizer Hochschulabsolventen zu ihrer beruflichen Situation – mit...

  • Elektronisches Geld muss gesetzliches Zahlungsmittel werden

    Heute vergeben wir eine Carte Blanche an Mark Joób, Wirtschaftsethiker an der Universität St. Gallen. Aujourd'hui nous donnons Carte Blanche à Mark Joób, université de Saint-Gall. Das Bargel...

  • Die Schweiz und der «Rohstoff-Fluch»

    Die Rohstoffbranche macht hohe Umsätze, ist aber auch hoch problematisch. Denn dort, wo die Rohstoffe gefördert werden, ist die Armut oft drückend, die Korruption grassiert und die Umwelt wird...

  • Uni St. Gallen hat die meisten Studi-Vereine

    aktive HSGler 08. Juni 2014 08:56; Akt: 08.06.2014 08:56 An keiner Universität in der Schweiz gibt es so viele Studentenvereine wie an der HSG. (Bild: Keystone) Wie ein Bericht des HSG-M...

  • GemeinwohlAtlas für die Schweiz - Reka auf Platz 1

    Bern (ots) - Am Donnerstag, 22. Mai 2014 hat die Universität St. Gallen (Center for Leadership and Values in Society) den ersten GemeinwohlAtlas für die Schweiz veröffentlicht. Der Atlas bringt den...

  • «Ängste nehmen mit dem Alter zu»

    «Sich auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten, ist heute anspruchsvoller»: Ökonomin Monika Bütler. (Bild: Dieter Seeger) Mit Monika Bütler sprach Hannes Nussbaumer Mit grossem Mehr wurde am letzten...

  • CH/Erneuerbare Energien im Privathaushalt nehmen zu - Branchenforum

    St. Gallen (awp) - Die Mehrheit der schweizerischen Bevölkerung befürwortet einer Umfrage zufolge den Atomausstieg und ist gleichzeitig immer offener für alternative Energiequellen im eigenen Heim....

  • Schweiz: 3/4 der Einwohner sind für den Atomausstieg

    4. Kundenbarometer Erneuerbare Energien: 77 Prozent sind für den mittelfristigen Atomausstieg...

  • Stelldichein mit dem «Muffel»

    Heute, 26. Mai 2014 John Cochrane. (Bild: Illustration Christoph Fischer) mla. ⋅ Jemanden, der ein Blog mit dem Titel «The Grumpy Economist» führt, stellt man sich als Muffel vor. Der Ökonom...

  • Dies academicus 2014

    26.05.2014 07:03 Die Universität St.Gallen (HSG) hat mit Universitätsangehörigen und Gästen den Dies academicus gefeiert. Vier Ehrendoktorwürden wurden verliehen an Professor Martha S. Feldman,...

  • Romands reisen öfter in Deutschschweiz als umgekehrt

    St. Gallen - Ferienreisende aus der Deutschschweiz überqueren selten den «Röstigraben»: Nur gerade 3 Prozent ihrer Reisen führen in die Romandie, wie eine Studie der Universität St. Gallen (HSG)...

  • Regierung stopft Löcher in der Staatskassen mit Geldern aus Lotteriefonds

    Rund 14 Millionen Franken überweist Swisslos jährlich an die Solothurner Sport- und Lotteriefonds. Quelle: vuk Um das Budget zu entlasten bedient sich die Solothurner Regierung an Geldern aus...

  • Warum man den digitalen Wandel als Chance begreifen muss

    ?Das Internet ist nicht nur das Netz der Möglichkeiten ? es kann auch wirklich jedermann erfolgreich machen?, behauptet der Neudenker und Bestsellerautor Edgar K. Geffroy. Das Internet erkennt...

  • Der Schweizerische Nationalfonds und seine Open-Access-Strategie

    Caspar Hirschi Vor 21 Minuten Es wird, auch wenn manche Bibliotheken grösser und schöner werden, eng für das gute geisteswissenschaftliche Buch. (Bild: Gaëtan Bally / Keystone) Der...

  • „Willkommen Frau Kollegin“

    Kein Routinejob: Miriam Meckel übernimmt im Oktober als erste Frau die Chefredaktion der Wirtschaftswoche...

  • Eine afrikanische Erfolgsgeschichte

    St.-Gallen-Symposium Mobilfunkgesellschaft Safaricom ist eine afrikanische Erfolgsstory. (Bild: Reuters) Über die Herausforderungen zwischen den Generationen wurde auch am zweiten Tag des St.-G...

  • Der Graben wächst

    Andrea Martel Vor 24 Minuten Didier Burkhalter hob die Bedeutung der Schuldenbremse hervor. (Bild: Steffen Schmidt / Keystone) Wo liesse sich besser über «Generationenkonflikte» diskutieren al...

  • Das sind die Innovationen der Zukunft

    3D-Drucker gehören zu den zukünftigen Megatrends. Bild: Bloomberg 08.05.2014 16:36 Am St. Gallen Symposium wird über die zukünftigen Trends der Wirtschaft diskutiert. Dabei kommt nicht...

  • Kampf der Generationen

    8. Mai 2014, 14:26 Da wird so manch alter Hase die Nase rümpfen, wenn er liest, was die Führungskräfte von morgen über die Entscheider von heute sagen. Ergebnisse des "Global Perspectives Baromete...

  • Führungswechsel:

    Führungswechsel: Miriam Meckel wird Chefin der "Wirtschaftswoche" DPA Neu-Chefredakteurin Meckel: "In analogen und digitalen Zeiten" Spektakuläre Neubesetzung: Miriam Meckel wird...

  • Mehr Respekt als Sympathie für „Marke Deutschland“

    07.05.2014.  Das Image deutscher Produkte ist weltweit hervorragend, zeigt eine Untersuchung des Instituts für Marketing an der Universität St.Gallen. Deutschland punktet besonders bei den Kriterie...

  • "Marke Deutschland" steht weltweit glänzend da

    erlaubt es der deutschen Exportindustrie, auf den globalen Märkten ein Preispremium von mindestens 10 bis 20 Prozent durchzusetzen. Denn laut einer aktuellen Studie des " weltweit weiterhin...

  • Wenn der Mond scheint

    Ulrich M. Schmid Heute, 24. April 2014, 13:29 Mit Tadeusz Różewicz verliert Polen einen seiner bedeutendsten Lyriker – eine Aufnahme von 2010. (Bild: Grzegorz Micalowski / EPA) Der Dichter und...

  • Franchising im Detailhandel: Wenn jeder Kaugummi zählt

    Vor fünf Jahren liess Valora noch keine einzige Kiosk-Filiale von einem selbstständigen Unternehmer führen, Ende 2013 waren es 350.HO Im Detailhandel boomen Franchisesysteme. Kioskverkäufer...

  • Abzocker-Initiative verursacht keine Revolution

    Legende: Werden sich die Schweizer Aktionäre bei der Vergütung ihrer Führungskräfte kompromisslos geben? (Keystone) Von , Matthew Allen swissinfo.ch 23. April 2014 - 11:13 Für Schweiz...

  • Wie mobil sind Schweizer Studierende?

    Das International Relations Office der Universität Zürich hilft Studierenden, die im Ausland studieren wollen. (Bild: Keystone/Christian Beutler) Eine «verlogene Kampagne» nennt ein Professor de...

  • Droht der WTO die Bedeutungslosigkeit?

    Der Architekt des Welthandels, der Wegbegleiter der Globalisierung - das ist die Welthandelsorganisation WTO. Als sie 1994 gegründet wurde und zum 1. Januar 1995 ihre Arbeit aufnahm, waren die...

  • Hypo-Kommission: Vorsitzende Griss holt sich Experten im Ausland

    foto: apa/neubauer Bekommt Unterstützung von zwei deutschen und zwei schweizer Fachleuten: Die Vorsitzende der Hypo-Kommission, Irmgard Griss. Vier Fachleute arbeiten "aufwandsabhängig nach mark...

  • Fortschritt im Doppelbesteuerungs-Abkommen

    Heute, 13:36 Uhr Liz Horowitz Das Komitee für auswärtige Beziehungen des US-Senats hat das Revisionsprotokoll zum Doppelbesteuerungs-Abkommen mit der Schweiz genehmigt. Damit ist eine wichtig...

  • HSG Leadership Day

    Der Anlass fand am 6. März 2014 im Weiterbildungszentrum der Universität St. Gallen statt. Vor 40 Minuten 1 /29 Ulrike Draeger, Reflaction; Sabine Heuss, Universitätsspital Basel; Hermann...

  • Busreisen legen Kaffeefahrten-Image ab

    Reisecars werden als Alternative zu Flugzeug, Zug oder dem eigenen Auto immer attraktiver. Keystone Busreisen würden einem wachsenden Bedürfnis einer immer älter werdenden Bevölkerung entsprech...

  • Wie vertragen sich direkte Demokratie und Wirtschaft?

    48 mal gelesen Bruno S. Frey , 21. März 2014 Wie vertragen sich direkte Demokratie und Wirtschaft? 0.00 5 0 1 2 3 4 5 Keine Stimmen Nach der Annahme der Initiative gegen...

  • Zu Fuß nach Zürich an die ETH

    Tanja Paar 21. März 2014, 05:48 foto: dpa/friso gentsch Studiert um zu gehen. Braindrain, die "Verschwendung klüger Köpfe" "Ich wäre auch zu Fuß nach Zürich an die ETH gegangen", bringt e...

  • Das Geheimnis der Unternehmerfamilien

    17.03.2014, 12:16 Uhr Unternehmerfamilien prägen den deutschen Mittelstand. Mit langfristigen Beteiligungen sorgen sie auch in schwierigen Zeiten für Stabilität. Die Universität St. Gallen hat d...

  • Zahl der nachhaltigen Jobs in der Schweiz wächst

    a | A Die Zahl der nachhaltigen Jobs steigt immer weiter an. Warum «grüne» Berufe immer wichtiger werden und welche neuen Ausbildungen und Arbeitsstellen es in der Schweiz gibt, lesen Sie hier....

  • «Es stimmt, es läuft gut»

    Jung und sehr erfolgreich: Die Bernecker Olivier Hug und Samuel Bänziger teilen sich ihr St. Galler Büro mit zwei Architekten: dem aus Thal stammenden Peter Hutter und dem Portugiesen Ivo Barão (vo...

  • „HSG Gründer des Jahres 2014" gekürt

    11.03.2014 13:31 Zum Auftakt der „HSG Gründergarage" der Universität St.Gallen wurde Alexander Graubner-Müller zum „HSG Gründer des Jahres 2014" gekürt, stellvertretend für die Firma Kreditech....

  • Wenig Gewinn, mehr Bonus: Banken halten ihre Elite bei Laune

    Von MADELEINE NISSEN Die vergangenen Jahre liefen für die meisten Banken und ihre Aktionäre mehr schlecht als recht. Davon haben die Top-Investmentbanker in der Londoner City nichts zu spüren...

  • Klima kennt keine Grenzen

    Ohne Wachstum ist eine bessere Welt kaum vorstellbar. Aber mit wirtschaftlichem Wachstum muss das global drängendste Problem gelöst werden: die langfristige Erwärmung der Erde. HELMUT SCHNEIDER ...

  • «Das Leben in Kiew ist zusammengebrochen»

    LUXEMBURG - Die Lage in Kiew ist dramatisch eskaliert. Die Einwohner der Hauptstadt sind verunsichert, wie der Ex-Ehrenkonsul der Ukraine in Luxemburg berichtet....

  • "Es ergeben sich mit Sicherheit neue Krisen"

    Von Andreas Lorenz-Meyer Der Ökonom Hans Christoph Binswanger plädiert für eine Stärkung der Rolle der Zentralbanken und warnt vor der Vorstellung, die Geldschöpfung könne bis ins Unendliche...

  • Zwischen Optimismus und Pessimismus

    Die Masseneinwanderungs­initiative ist offen formuliert – genau so offen ist das Resultat der Umsetzung. Die Volksabstimmung vom 9. Februar schafft Unruhe und Ungewissheit. Niemand weiss genau w...

  • Doktortitel der Uni St. Gallen für 80-Jährige

    Die Zusammensetzung der Doktoranden an der Universität St. Gallen wird vielfältiger: Die Jüngsten sind 28 Jahre jung – die Älteste ist 80-Jährig. Die HSG hat am Montag 57 Doktorate verliehen....

  • Gesunde Führung

    Persorama 11. Februar 2014, 14:03 Bild: istock Wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter gesund und leistungsfähig erhalten Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Galle...

  • Wäre der Internet-Gigant Google heute noch willkommen?

    Standortförderung Aktualisiert um 05:28 von Thomas Schlittler Die 1100 Google-Mitarbeiter in Zürich stammen aus 75 Ländern – ist eine solche Ansiedelung sinnvoll?Key Quelle: KEYSTONE ...

  • Nachfolgeregelung: M&A für Kleine

    Wer seine Firma nicht seinen Kindern übergeben kann, sucht einen Käufer. Vermittlungsfirmen helfen dabei – das Geschäft boomt. Von Erik Nolmans Aktualisiert vor 5 Minuten Geschister Nick und...

  • Kloster Disentis bringt der Region Millionen

    Auf 6,5 Millionen Franken schätzt eine Studie die regionalwirtschaftliche Wertschöpfung des Klosters Disentis für die Surselva. Und es soll noch mehr werden. zoom Das Disentiser...

  • IHS-Chef Keuschnigg gegen zusätzliche Bankensteuer

    IHS-Chef Christian Keuschnigg / Bild: Die Presse Durch den Insolvenzfonds brauche es keine Staatsgarantie mehr, so der IHS Chef. An Basel-III kritisiert er die Einstufung von Staatsanleihen. ...

  • Führungswechsel: Die Boss-Hausse

    Deutsche Telekom zu myNews hinzufügen Was ist das? Zahlreiche deutsche Unternehmen besetzen ihre Spitze neu, allein vier DAX-Chefs sollen künftig frischen Wind in den Kurs bringen. €uro am...

  • «Solche Verbindungen fallen in die höchste Risikoklasse»

    Interview Die Credit Suisse und UBS sollen chinesischen Top-Funktionären geholfen haben, Vermögen in Steueroasen zu halten. Das dürfte für die Banken ein aufsichtsrechtliches Nachspiel haben. Von...

  • Know-how wichtiger als Unabhängigkeit?

    Legende: Im März 2009 sagte Mark Branson als Finanzchef des Global Wealth Management der UBS vor dem US-Senat aus, wie die Grossbank US-Kunden geholfen haben könnte, mit Geheimkonten Steuern zu...

  • Die Frauen mit dem geschickten Händchen

    Marie-Christine Fluet ist Neurowissenschaftlerin, Sophie Winkler-Payot Bankerin. Ihre Start-up-Firma wurde gestern an der ETH ausgezeichnet. Erfolgreiches Duo: Die Lausannerin Sophie Winkler-Pay...

  • «In der Schweiz gibt es eine Krise der Eliten»

    Schweiz Heute Nächste Woche will die Regierung des Kantons Zug im Rahmen einer Selbstdeklaration öffentlich machen, wie hoch die Einnahmen aus Nebentätigkeiten sind, wie Landammann Beat Villiger...

  • Dashcams im Auto: So sieht es rechtlich aus

    Aktualisiert Heute, 11:48 Uhr Matthias Schmid Nach dem gestrigen Lastwagen-Unfall auf der A1 erschien im Internet kurze Zeit später ein Video davon, aufgenommen von einer Dashcam. Doch: Darf ma...

  • Gerichtsentscheid mit Signalwirkung

    Heute, 12:30 Uhr Die Kantone Thurgau, Graubünden und Glarus sind mit der Zuteilung der hochspezialisierten Medizin nicht zufrieden. Nun hat ein Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts...

  • Universität St. Gallen startet Forschungsprojket mit Transnet

    Neue mathematische Ansätze zur besseren und kostengünstigeren Integration der Stromproduktion aus erneuerbaren: Mit diesem Ziel haben die Universität St. Gallen und die TransnetBW...

  • Davis: "Das Problem liegt bei den Republikanern"

    Seit Mitternacht geht nichts mehr in den USA: Ein neues Haushaltsjahr hat begonnen, ohne dass sich die Politiker auf einen Haushalt hätten einigen können. Ein Interview mit dem...

  • Medienschelte ist en vogue

    Kommentar Kommenden Mittwoch wird wieder zu Gericht gesessen: Das neue «Jahrbuch Qualität der Medien» wird vorgestellt. Vor einem Jahr hielten die Herausgeber vom Forschungsinstitut Öffentlichkeit...

  • Die Schweizer sind keine Finanz-Cracks

    von Fee Riebeling - Die Schweiz ist einer der wichtigsten Bankenplätze. Trotzdem wissen ihre Bewohner nur wenig über Finanzen. Punkto Finanzwissen schneiden Frauen schlechter ab als Männer....

  • Jetzt kommen die chinesischen Skilehrer

    von L. Hanselmann - Auf Schweizer Skipisten wird in diesem Winter Mandarin gesprochen: Ab Dezember bringen die ersten Skilehrer aus China ihren Landsleuten bei, sich auf den Brettern zu halten....

  • Thailands Automobilindustrie boomt

    Thailands Automobilindustrie rangiert schon heute auf dem neunten Platz weltweit. Experten kommen in einer Studie zu dem Schluss, dass das rasche Wachstum anhalten dürfte....

  • Das Effectuation-Prinzip oder was Unternehmer auszeichnet

    Zukunft gestalten, innovativ bleiben und von anderen lernen. Was die Springer-Buchautoren Dietmar Grichnik und Oliver Gassmann als Lösung für echte Unternehmer predigen....

  • Podium zur Macht der Demographie

    ST. GALLEN. An der öffentlichen Abschlussveranstaltung des 9. Alters- und Generationenkongresses vom Mittwoch, 28. August, debattieren die Nationalräte Toni Bortoluzzi (SVP), Bernhard Guhl (BDP),...

  • Noch viel zu tun: Ein Jahr Russland in der WTO

    Im ersten Jahr nach dem WTO-Beitritt hat sich Russland wenig Freunde gemacht. Mit Subventionen für die heimische Industrie und Beschränkungen für ausländische Waren provoziert es den Unmut vieler...

  • Generation Praktikum: Voller Einsatz, kleiner Lohn

    Das Gleiche leisten wie Festangestellte, aber viel weniger verdienen – das gibt es auch in der Schweiz. Quelle: Keystone Das Praktikum ist bei Schweizer Unternehmen auf dem Vormarsch. Nicht imm...

  • Crowdfunding - die Neuvermessung der Finanzierung durch den vernetzten Schwarm

    Die Pioniere der Branche treffen sich zum Thema Crowdfunding/Crowdinvesting im November in München...

  • "Warum und wozu Konsumiteresse wecken?"

    Marketing Review St. Gallen: Herr Werner, was kam Ihnen als Erstes in den Sinn, als Sie den Titel unserer aktuellen Marketing Review St. Gallen – „Konsuminteresse wecken“ – gelesen haben? Sie sind...

  • Warum ethische Führungsgrundsätze so wichtig sind

    Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen sind wegen ihrer ökonomischen Performance, der Solidität sowie ihrer Produkte sowohl bei Fondsmanagern, Analysten als auch Verbrauchern beliebt. Eine Studie de...

  • "Die meisten Autofahrer profitieren eher nicht"

    Im Kampf gegen scheinbar willkürlich steigende Spritpreise führt das Bundeskartellamt in nächster Zeit eine "Markttranzparenzstelle für Kraftstoffe" ein. Dr. Holger Haedrich hat eine Studie zum...

  • Protektionismus durch die Hintertür

    In der Krise schotten sich viele Länder gegen Konkurrenz ab. Allein in den letzten 12 Monaten gab es über 430 neue Maßnahmen auf, die den freien Welthandel behindern, so eine Studie. Der Abschied...

  • Flexibel arbeiten macht Platz im Zug

    von Sabina Sturzenegger - Flexible Arbeitszeitmodelle können Pendlerströme reduzieren. Kritiker befürchten, dass Leute, die vermehrt unterwegs und zu Hause arbeiten, gar nicht mehr zur Ruhe kommen...

  • G8: Steuerumgehung durch internationale Unternehmen

    220 mal gelesen Christian Keuschnigg , 17. Juni 2013 G8: Steuerumgehung durch internationale Unternehmen 5.00 5 1 1 2 3 4 5 Eine Stimme, 5.00 Heute treffen sich in Nordirland die...

  • Miriam Meckel: It’s serendipity, stupid! – drei Management-Tipps

    In einer Welt, in der Verlage punktgenau kalkulieren, Vorhersagen treffen und sich auf individuelle Produktnutzungsmuster, Kundenwünsche und das ganze Spektrum prädiktiver Daten zu Entscheidungen...

  • Der Bischof als Rebell

    Veränderungen von unten: Bischof Raúl Vera. (Bild: Urs Bucher) Raúl Vera nimmt kein Blatt vor den Mund. Auch am St. Gallen Symposium kritisiert der Bischof aus Mexiko die «Ignoranz der Mächtige...

  • Was die Ökonomie zu leisten vermag – und was nicht

    Ihr Ruf ist angeknackst: Seitdem die Welt in eine Finanz- und Schuldenkrise schlitterte, stehen Ökonomen am Pranger. Gebhard Kirchgässner erklärt, was Ökonomie zu leisten vermag und wo sie an Grenz...

  • US-Politiker üben sich in Zurückhaltung nach Boston

    Im Umgang mit den Anschlägen in Boston hat sich Washingtons tief gespaltene politische Klasse Zurückhaltung auferlegt. Dies könnte sich schnell ändern, doch bislang war die Debatte von Respekt...

  • Diese Dienstleister kümmern sich um ihre Kunden

    21.03.2013, 07:54 Uhr In Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt und der Universität St. Gallen hat ServiceRating „Deutschlands kundenorientiertesten Dienstleister“ gekürt – aber auch österreichisch...

  • Die Energiewende

    Die dritte Folge der HSG-Videoreihe "Little Green Bags" beleuchtet Hintergründe und Perspektiven der Energiewende nach der Atomkatastrophe in Fukushima....

  • Der schwindende Ackermann

    07.02.2013, 12:15 Uhr Der Ex-Deutsche-Bank-Chef provozierte oft den Unmut der Deutschen. Nach seinem Abtritt als Vorstandschef entgleitet Ackermann jedoch dem Fokus der Öffentlichkeit. Einige...

  • Kaffeeklatsch mit Feinden

    Im Kalender globaler Entscheidungsträger ist die Münchner Sicherheitskonferenz seit 50 Jahren ein fester Termin. Auch dieses Mal herrscht kein Mangel an brisanten Themen und hochrangigen...

  • Die WTO auf Identitätssuche

    Eine Organisation übt Selbstmord: Seit Jahren wird über ein neues Abkommen zum Welthandel gestritten. Viele Länder entscheiden sich daher, bilaterale Verträge zu schließen. 2013 wird zum...

  • Hannes Jaenicke ist neuer Mentor von „Ethics in Business“

    Überlingen (csr-service) – Der Schauspieler Hannes Jaenicke ist das neue Gesicht von „Ethics in Business“. Als Mentor unterstützt der engagierte Umweltschützer die Wirtschaftsinitiative für den...

  • Keuschnigg: „Sollten uns freuen, wenn China reicher wird“

    26.12.2012 | 18:04 |  MATTHIAS AUER (Die Presse) Der Chef des Instituts für Höhere Studien, Christian Keuschnigg, sieht Österreichs Zukunft optimistisch. Allerdings müssten die Menschen bereit...

  • «Die Hälfte des Glückspotentials liegt in den Genen»

    Text: Susanne Wagner Bild: ZVG Ausgabe: 24/12 Geld kann zum Glück beitragen. Trotzdem sei es eine Illusion, zu glauben, dass man mit mehr Einkommen glücklicher wird, sagt Mathias Binswanger. D...

  • Als das Geschäft zur Weihnachtstradition wurde

    Legende: Weihnachtsmarkt in Willisau, Kanton Luzern. (Keystone) Von 24. Dezember 2012 - 11:00 , swissinfo.ch Julia Slater, Basel Festen, Geschenke verteilen, Kerzen anzünden und sich...

  • Erfolgsmodell Schweiz: Wir dürfen optimistisch sein

    Klaus W. Wellershoff über den starken Wandel der Welt und weshalb die Position der Schweiz ausgezeichnet ist - wenn sie denn ihre Vorteile geschickt zu nutzen weiss. Klaus W. Wellershoff,...

  • Der Mensch als Arbeitskraftunternehmer

    Heute, 17:46 Uhr Lehrkräfte beklagen, dass ihnen zu wenig Zeit zum Unterrichten bleibt. Das Pflegepersonal verbringt einen hohen Teil der Arbeitszeit am Computer statt am Krankenbett. In vielen...

  • Kostenfalle Traumhaus: Was die Bank darf und was nicht

    Von Jvo Cukas . Eine Familie verlor ihr selbst entworfenes Traumhaus, weil die Baukosten aus dem Ruder gelaufen sind. Ihre Bank hatte zuvor den Baukredit fast verdoppelt. Ein Experte erklärt,...

  • «Die Dechargen wären hinfällig»

    Klagen gegen die frühere UBS-Führung: Nach dem Libor-Fall rückt diese Möglichkeit erneut ins Zentrum. Juristisch steht dem Unterfangen wenig im Weg – doch ökonomisch sieht die Sache anders aus....

  • Universität St. Gallen erhöht Studiengebühren

    Heute, 12:09 Uhr Die Universität St. Gallen (HSG) reagiert auf das Sparpaket des Kantons und erhöht im Herbst 2014 ihre Studiengebühren. Von der Gebührenerhöhung ausgenommen sind reguläre...

  • Die Finma – gefangen im Interessenskonflikt

    Heute, 10:11 Uhr Tobias Fässler Die Finma steckt in einem Dilemma: Immer wieder rekrutiert sie Topbanker als Regulatoren. Damit ist ein Interessenskonflikt vorgespurt. Das legt der Fall des...

  • «Das könnte auch noch Einzelklagen geben»

    Jan Baumann Mit den Bussen von 1,4 Mrd. Fr. ist die UBS möglicherweise noch nicht aus dem Schneider: UBS-Sitz in New York. (Bild: Martin Rütschi/Keystone) Die Auseinandersetzung über die...

  • Schlechtes Zeugnis für Schweizer Privatbanken

    Eine Studie zeigt: Um die Schweizer Privatbanken ist es nicht gut bestellt - insbesondere wenn es um die Eigenkapitalrendite geht. Die Privatbank ist das Paradebeispiel für den Zustand der...

  • Studie stellt Schweizer Privatbanken schlechtes Zeugnis aus

    19. Dezember 2012 - 12:53 Ein Studie des Beratungsunternehmens KPMG und der Universität St. Gallen hat wenig Schmeichelhaftes für die Schweizer Privatbanken zu Tage gefördert. Demnach arbeiten...

  • Weniger Menschen von Armut bedroht

    Dienstag, 18. Dezember 2012, 22:53 Uhr, aktualisiert um 23:01 Uhr Peter Düggeli Eurokrise hier, Frankenstärke dort. In der Schweiz sorgen sich viele Menschen um ihren Arbeitsplatz und ihr...

  • Bäumles Erstling

    Aktualisiert um 16:44 23 Kommentare Fünf Jahre gibt es jetzt die Grünliberalen. Pünktlich zum Geburtstag reichen sie ihre erste Volksinitiative ein – und wollen damit gleich das Steuersystem...

  • Mehr Touristen dank «alles gratis»

    Mittwoch, 12. Dezember 2012, 18:38 Uhr Immer mehr Bündner Skiorte bieten «alles gratis» an, vom Skipass über den Schlittelplausch bis zum Museumsbesuch. So wollen sie Touristen anlocken und gege...

  • «Auch mit den Schwyzer Finanzen steht es nicht zum Besten»

    Von Benjamin Hämmerle . 29 Kommentare Die Stadt Luzern hat die Steuern erhöht, um ihr Defizit zu bekämpfen. Werden andere Gemeinden und Kantone nachziehen? Steuerexperte Christoph Schaltegger...

  • Für die Zukunft gut gerüstet?

    Sind Genossenschaften veraltet oder aktueller denn je? Neben gestandenen Wirtschaftsexperten geben auch sechs Studenten der Kaderschmiede HSG ihre Meinung ab. Die Gebäude der Universität St....

  • La bilancia della legge pende verso il rosa

    MICHELANTONIO LO RUSSO Stando alle statistiche le donne delinquono meno degli uomini. Sarà per questo che i procuratori pubblici tendono a punire i maschi più severamente delle donne. Per esempi...

  • Jeder dritte Schweizer kauft Weihnachtsgeschenke im Ausland

    Jeder dritte Schweizer kauft seine Weihnachtsgeschenke im Ausland ein: Das zeigt eine Umfrage der Universität St. Gallen (HSG). Demnach geben die Schweizerinnen und Schweizer dieses Jahr mehr Geld...

  • Die beste Familienpolitik ist … keine

    Publiziert am 15. Dezember 2012 geschrieben von Monika Bütler Im März werden wir über den neuen Familienartikel abstimmen. Wer kann den schon gegen eine Besserstellung der Familien sein?...

  • Einfach mal abschalten

    E-Mail, Handy, Newsletter: Viele ertrinken in der Datenflut. Das ist ein volkswirtschaftliches Desaster Mal ehrlich, wenn Sie das vergangene Jahr Revue passieren lassen: Wie viel von dem, was Si...

  • «Private Luxus-Skigebiete sind denkbar»

    Die VIP-Pässe der Skidestination Laax sind ein Klacks, verglichen mit den Exklusiv-Angeboten ausländischer Wintersportgebiete. Gibt es bald auch in der Schweiz Pisten nur für Superreiche? Bild:...

  • Vom Zentrum aus

    Zürcher Kultur Heute Michelle Ziegler ⋅ Der Klang im Zentrum: Dies war im zweiten Saisonkonzert des Ensembles Pyramide schon alleine wegen der räumlichen Aufstellung gegeben. Fünf der sechs...

  • So viel geben cash-Leser für Weihnachtsgeschenke aus

    Bei cash-Lesern dominieren moderate Budgets für Weihnachtsgeschenke. Bild: cash 14.12.2012 14:15 Schweizerinnen und Schweizer greifen dieses Jahr in der Adventszeit für Geschenke wieder tiefe...

  • Die Deutschland-WG

    Ann-Kristin Achleitner und ihr Mann Paul wachen künftig über insgesamt sechs Dax-Konzerne. Das Ehepaar steht für den Trend zu professionellen Aufsichtsräten. Doch einen Mangel an Herausforderungen...

  • Preiskampf in den Bündner Bergen

    Die Bündner Skigebiete kämpfen um Gäste mit Sonderangeboten. Skipässe kosten noch einen Bruchteil des Ursprungpreises oder die Skischule ist gratis. Die Verantwortlichen sind überzeugt: Die Rechnun...

  • Jeder dritte Schweizer kauft Weihnachtsgeschenke im Ausland

    Mittwoch, 12. Dezember 2012, 15:08 Uhr Jeder dritte Schweizer kauft seine Weihnachtsgeschenke im Ausland ein. Das zeigt eine nicht repräsentative Umfrage der Universität St. Gallen. Demnach geben...

  • Jeder dritte Schweizer kauft Weihnachtsgeschenke im Ausland

    Jeder dritte Schweizer kauft seine Weihnachtsgeschenke im Ausland (Symbolbild) Quelle: Keystone Jeder dritte Schweizer kauft seine Weihnachtsgeschenke im Ausland ein: Das zeigt eine Umfrage der...

  • Hoher Besuch im «Wartensee»

    José Ramos-Horta (Bild: Urs Bucher) José Ramos-Horta, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Präsident von Osttimor, war auf Einladung von Barbara Lietz im Schloss Wartensee zu Gast und hat di...

  • Höhere Steuern? Höhere Steuern!

    Publiziert am 10. Dezember 2012 geschrieben von Monika Bütler Monika Bütler Aus aktuellem Anlass (gravierende Budgetprobleme in denjenigen Kantonen, welche ihre Steuern massiv gesenkt...

  • CH/Retailbanking-Studie 2020: Industriealisierung der Prozesse ist notwendig

    Zürich (awp) - Nicht nur im Schweizer Private-Banking sondern auch im Retailbanking steigt der Handlungsbedarf, wollen die Institute ihre Profite über das Jahr 2020 hinaus erhalten. Denn in der...

  • St.Galler Professoren sorgen sich um den Generationenvertrag

    Nicht die Gewerkschaften, nicht der Wirtschaftsdachverband und auch nicht das Bundesamt für Sozialversicherungen gaben die neusten Zahlen für die Vorsorgewerke bekannt, sondern die Universität St....

  • «Absolut untragbar für Junge»

    Eine Studie der Universität St. Gallen fordert schnelle Reformen: Wenn die Politik bei der Altersvorsorge nicht eingreife, drohe ein Loch von 110 Milliarden Franken bis 2030. Immer mehr Lasten würd...

  • Fit für globale Kunden

    Das Chemieunternehmen Altana war gezwungen, seine eher mittelständischen Strukturen den Gepflogenheiten globaler Konzerne anzupassen - andernfalls wäre es vom Radar der Konzerneinkäufer...

  • Milliardenloch bis 2030

    Peter Morf Wer sich gegen eine Sanierung der Altersvorsorge zur Wehr setzt, unterstützt die milliardenschwere Umverteilung von Jung zu Alt. Eine Studie der Universität St. Gallen kommt zum...

  • Den Alten von morgen fehlen 110 Milliarden

    von B. Bruppacher - Der Generationenvertrag gerät in Schieflage. Ohne Gegenmassnahme könnte sich in der Altersvorsorge bis 2030 ein Defizit von 110 Milliarden Franken auftürmen. Bezahlen müssten d...

  • Schweiz-USA: Einigung über FATCA-Steuerabkommen

    Finanzministerin Widmer-Schlumpf ist zufrieden mit dem Abkommen - es sei eine Basis für einen Durchbruch. (Keystone) Die Schweiz und die USA haben ihre Verhandlungen zum US-Steuergesetz FATCA...

  • Bis 2030 fehlen 110 Milliarden Franken

    Schon bald werden sich die Probleme bei den Schweizer Sozialversicherungen akut verschärfen. Bis 2030 tut sich eine Finanzierungslücke in Höhe von 110 Milliarden Franken auf, schätzt eine Studie de...

  • Altersvorsorge-Kasse stürzt in Milliardenloch

    Dienstag, 4. Dezember 2012, 12:56 Uhr Das Defizit in der Altersvorsorge wird bis ins Jahr 2030 auf 110 Milliarden Franken anwachsen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie über den Generationenvertra...

  • Klafft in der Altersversoge bald eine Lücke von 110 Milliarden?

    Unruhige kommen auf Renter zu: Es droht ein gewaltiges Loch in der IV und der AHV, sagt eine Studie. Quelle: Keystone Das Defizit in der Altersvorsorge wird bis ins Jahr 2030 auf 110 Milliarden...

  • Defizit in der Altersvorsorge wächst bis 2030 auf 110 Mrd. Franken

    Das Defizit in der Altersvorsorge wird bis ins Jahr 2030 auf 110 Milliarden Franken anwachsen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie über den Generationenvertrag in der Schweiz. Notwendig seien...

  • Duftmarketing: Geheimwaffe im Weihnachtsgeschäft

    Verlockende Düfte werden in der bevorstehenden Weihnachtszeit gezielt dazu genutzt, um Menschen in die Geschäfte zu ziehen und dadurch mehr Umsätze zu generieren....

  • Digital.Leben *

    Der Suchmaschinenriese Google verstößt mit der Verknüpfung der Nutzerdaten gegen den Europäischen Datenschutz. Zu diesem Schluss sind die EU-Datenschutzbehörden vor Kurzem gekommen. Schlimmer ist...

  • Konkurrenz für die großen Ratingagenturen

    Die Ratingagenturen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch dominieren den Markt für Bonitätsbewertungen. Bald soll eine neue Ratingagentur unter chinesischer Federführung für Konkurrenz sorgen....

  • Männlich, ledig, Geek

    Frauen im Netz? Von Vielfalt ist im Internet nicht viel zu sehen. Das ist schade und verstärkt das Ungleichgewicht der realen Welt....

  • «Umverteilung erschwert den Weg nach oben»

    Avenir Suisse präsentiert heute eine Studie über den Mittelstand. Der Thinktank nennt Gründe für das Unbehagen in der gesellschaftlichen Mitte – und sagt, wie er sich eine gute Mittelstandspolitik...

  • «Unsere Lebenserwartung steigt täglich»

    Für den Bevölkerungswissenschaftler Rainer Münz ist die Überalterung kein Problem. Aber wir müssten die Arbeitswelt umkrempeln. Dafür braucht es mutige Politiker und Personalchefs....

  • Europas Airlines im Gegenwind

    Nach Iberia, Lufthansa und Air France baut nun auch die skandinavische SAS massiv Personal ab. Die arabischen Fluggesellschaften hingegen gewinnen Marktanteile und machen auch in Europa Boden gut....

  • «Obama ist die richtige Wahl»

    Die US-Bürger haben Barack Obama erneut zu ihrem Präsidenten gewählt. Menschen aus der Region Rorschach, die in den Vereinigten Staaten leben, und Amerikaner, die am Bodensee zu Hause sind, hätten...

  • «Der Inhalt ist nicht das Wesentliche»

    Der Mundart-Schriftsteller Pedro Lenz las am Donnerstagabend in der Hauptpost und bot einen gelungenen Auftakt zu einer vierteiligen Spoken-Word-Reihe. So gewinnend Lenz auch war, so provozierend...

  • «Jetzt wird Barack Obama die angezogene Bremse lösen»

    Der amerikanische Politologe James Davis sagt, der US-Präsident sei sich bisher zu schade gewesen, ein Politiker zu sein. Und erklärt, was nun die grösste Herausforderung für Barack Obama ist....

  • Die US-Wahlen auf SF

    Barack Obama oder Mitt Romney – in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beantworten die Wähler in den USA die Frage nach ihrem Präsidenten. Auf SF1 und im Internet halten wir Sie live auf dem neuste...

  • Spielen, Leisten und Messen an der HSG

    ST. GALLEN. «Performance» in allen Lebenslagen und aus verschiedensten Blickwinkeln ist das Thema der diesjährigen Haniel-Seminare an der HSG. Parallel zu den Bachelor- und Master-Seminaren an der...

  • Wo im Internet die Freiheit endet

    Im Netz gibt es alles für jeden - immer und überall. Und vor allem gibt es Transparenz, Grenzenlosigkeit und Freiheit. So denkt man sich das. Bis uns Google, Apple und Facebook die Grenzen...

  • Sind Professor(inn)en Mimosen?

    Monika Bütler Kolumne in der NZZ am Sonntag, 4. November (veröffentlicht unter dem Titel: Professoren wollen nicht mehr an die Öffentlichkeit; Angst vor Anfeindungen, Forschungsdruck – Rückzug in d...

  • „Kannst du mich erschießen?“

    Glück verspricht die Verfassung der USA. Und die Wirklichkeit im Wahljahr? Eine Reise durch ein verstörtes Land Wir müssen diese Geschichte zwei Mal beginnen lassen. Einmal liegt in ihr der Zauber...

  • Crowdsourcing: Findige Köpfe finden und aktivieren

    "Keimzelle der neuen Innovationsstrategie ist die Open-Innovation-Philosophie, also die Öffnung des Innovationsprozesses von Unternehmen hin zu einer aktiven strategischen Nutzung der Außenwelt zur...

  • 60 000 Franken für die Buchstadt

    Neun Monate sind seit dem zweiten Standortforum der Region Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen und Bodensee vergangen. Von neun Projektideen sind drei bereits konkret....

  • Gibt es Kavaliersdelikte im Bankenwesen?

    ST. GALLEN. Sechs Dozierende der Universität St. Gallen beschäftigen sich im Rahmen einer öffentlichen Vorlesungsreihe mit dem Thema «Legalität und Legitimität im Bankenwesen». Beat Bernet spricht...

  • «Manager trainieren zu wenig»

    Professor Wolfgang Jenewein von der Universität St. Gallen hat eine ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung. Er bringt Fussballtrainern bei, wie sie Mannschaften richtig führen. Ein Gespräch über...

  • Gebildete Menschen diskutieren eher auf Facebook

    Washington/St. Gallen (pte003/31.10.2012/06:10) - Junge Erwachsene, die sich für Politik interessieren und gebildet sind, teilen ihre Ansichten eher auf Facebook als andere Menschen. Das besagt ein...

  • UBS: Radikaler Umbau - der richtige Schritt?

    Die UBS wird also umgekrempelt. Die Einschnitte beim Personal sind tief. Für Manuel Ammann, Professor und Direktor des Instituts für Banken und Finanzen in St. Gallen ist das der richtige Schritt....

  • «Ein Zeichen fehlender Vision bei Apple»

    Apple ist mit seinem Kartendienst kläglich gescheitert. Der amerikanische Technologie-Experte Stewart Wolpin sieht im bisher grössten Fiasko von Apple eine mangelnde Vision. Die Rochade in der...

  • «Die Idee der global führenden Investmentbank gehört definitiv der Vergangenheit an»

    Die UBS baut massiv Stellen im Investmentbanking ab. Der Bankenprofessor Manuel Ammann erklärt, was das für den Bankenplatz Schweiz bedeutet....

  • App für sicheres Bergwandern

    Obwohl Bergwandern ebenso wie Skifahren Aktivitäten sind, die bis ins hohe Alter betrieben werden können, geben viele ältere Menschen aus Angst vor Unfällen oder Orientierungsschwierigkeiten diese...

  • "Zum Lohn den Lehrstuhl erben"

    Wer wird heute eigentlich Professor? Nicht unbedingt die Besten, sagt der 37-jährige Historiker Caspar Hirschi, sondern die Angepassten....

  • Steuerberaten oder lieber gleich Auslagern?

    Das "Swiss Private Banking" ist unter Druck. Folge: Privatbanker, auf die nun in der Schweiz steuertechnische Mehrarbeit zukommt, können in Schwellenländer auslagern, wo reiche nichteuropäische...

  • «Mit Derivaten handelt der Anleger Risiken»

    Kritisches Denken ist bei Börsen-Anlagen wichtig – speziell bei Derivaten. HSG-Professor Manuel Ammann im Interview. Nach zwei Krisen in einem Jahrzehnt und zwei schlechten Börsenjahren...

  • Auf den Spuren eines digitalen Infernos

    Manchmal tue es gut, meint Miriam Meckel, die Gedanken weiter schweifen zu lassen. Zum Beispiel sich nicht von der digitalen Umwelt lenken und ablenken zu lassen, wenn man über sie nachdenken will....

  • Miriam Meckel: "Was dürfen Maschinen im menschlichen Kontext?"

    über "Dante digital – das gute Leben in digitalen Zeiten". Der Vortrag zeichnete anhand der Folie von eine Sittenbild der internationalen Netzgemeinde, zog Analogien zwischen den "lauen Seelen"...

  • Der Kater nach den grossen Feierlichkeiten

    Die Veranstaltungen zu Ehren des heiligen Gallus stiessen auf grosses Interesse. Dennoch ist anzuzweifeln, dass der Standort St. Gallen daraus einen Nutzen für die Zukunft ziehen kann....

  • Moral als Kompetenz

    Als erste Brauerei in Deutschland wurde die Privatbrauerei Waldhaus mit dem Gütesiegel "Ethics in Business" ausgezeichnet. "Es ist an der Zeit" lautet der Slogan, mit dem die Wirtschaftsinitiative...

  • Viele Angsthasen, kaum Unternehmergeister

    Deutschlands Studenten eint ein gemeinsames Ziel: die Festanstellung. Eine Unternehmensgründung wagen die wenigsten. Es sei denn, das Startkapital beträgt nur fünf Euro....

  • „Steuerstreit mit Deutschland: Welche Lösung ist gerecht?“

    „Magazin“-Redaktor Daniel Binswanger im Gespräch mit Nationalrätin Hildegard Fässler, wirtschaftspolitische Expertin der SP, Gebhard Kirchgässner, Ökonomie-Professor an der Universität St. Gallen...

  • «Nach Social Media kommt Social Business»

    Markenexperte Dominique von Matt glaubt, man könne die Wichtigkeit der Neuen Medien für die Werbung kaum hoch genug einschätzen....

  • Uni St. Gallen baut Provisorium mit 600 Plätzen

    Die Universität St. Gallen (HSG) hat akute Raumnot. Sie baut darum auf dem Dach der Parkgarage ein dreigeschossiges Provisorium für den Unterricht von rund 600 Studierenden. Das Baugesuch dafür hat...

  • Feld: «Griechen-Exit kostet 85 Milliarden Euro»

    Im zweiten Teil des cash-Interviews sagt der Wirtschaftsweise Professor Lars Feld, weshalb Griechenland in der Eurozone verbleiben soll und wwarum die Helvetisierung Europas weiter möglich ist. Vo...

  • Der Offline-Kandidat

    Peer Steinbrück will beweisen, dass er "Kanzler kann", aber kann er auch digital? Wie kaum ein anderer Spitzenpolitiker verweigert sich Steinbrück der Kommunikation im Netz - das könnte ihn im...

  • Der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und

    Roger de Weck - sozialliberaler Intellektueller mit ausgeprägtem Ethik- und Qualitätsbewusstsein - ist seit 2011 Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, SRG. Damit hat...

  • Medienwissenschaftlerin fordert Netzminister

    St. Gallen. Die Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel hat sich für die Einrichtung eines Netzministers im Bundeskanzleramt eingesetzt, um im Internet den Zugang zur Informationsvielfalt abzusichern...

  • HSG-Dozent zeigt altes St.Gallen im Netz

    Ein St.  Galler hat die Facebook-Seite «antikes & verschwundenes St. Gallen» gegründet. Nun sind die User gefragt....

  • Wie Miriam Meckel Filtermonopole regulieren will

    Google, Facebook, Amazon: Im Netz vermitteln wenige Beinahe-Monopolisten der Mehrheit der Nutzer den Zugang zu Informationen. Deshalb fordert Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel einen neuen Ansat...

  • Keine Selbstständigkeit

    Berufsziel. Studenten zieht es wenig in die Selbstständigkeit. Sie bevorzugen ein Angestelltenverhältnis....

  • «Die Phase der Strenge ist vorbei»

    Finma-Chef Patrick Raaflaub beobachtet, dass in der Politik das Interesse an einer strengen Bankenregulierung sinkt. Das Pendel schlage sogar in die Gegenrichtung....

  • HSG setzt sich mit Gallus auseinander

    St.Gallen. Die Vorlesungen im Gallusjahr werden im Öffentlichen Programm des Herbstsemesters an der Universität St. Gallen fortgesetzt. Die Öffentlichkeit erfährt ab dem 26. September an fünf...

  • Der Fluch des Erdöls

    «Europa im Erdölrausch» heisst das neue Buch des Historikers und Friedensforschers Daniele Ganser. Er fordert eine rasche Abkehr vom Erdöl, weil es ausgeht – und weil endlose Ressourcenkriege drohe...

  • Schluss mit der Geldschwemme

    Die Schuldenkrise hat eine Geldflut zur Folge gehabt. Das schürt die Angst vor Inflation. Ein Verein hat daher eine bessere Idee: Vollgeld. Was hat es damit auf sich?...

  • Uni St.Gallen bietet Studium in Englisch

    Ab Herbst 2013 können Studienanfänger wählen, ob sie das Assessmentjahr in Englisch oder Deutsch machen wollen. Ab dem Herbstsemester 2014 können zudem Betriebswirtschaftslehre,...

  • Der goldene Tourismus-Herbst

    Das grosse Geld mit Reisenden fliesst in der Schweiz im Winter. SBB und Schweiz Tourismus halten mit einem Herbst-GA dagegen. Bringts das? Dazu Tourismus-Professor Christian Laesser....

  • Die Schweiz räumt mit einer Manie auf

    Sauberkeit gehört zu den Schweizer Tugenden. Aber ist die Schweiz tatsächlich so sauber wie es scheint? swissinfo.ch hat die Probe aufs Exempel gemacht und sich in der Bundesstadt umgesehen....

  • Das unsägliche Drehen an der Geschlechterschraube

    Monika Bütler Publiziert in der NZZ am Sonntag, 9. September 2012 (unter dem Titel: “Mädchen und Knaben sind mit der gleichen Elle zu messen”) „Warum muss Blake gleich weit rennen wie Bolt; er ist ...

  • Deutschen Studenten fehlt Unternehmergeist

    In Krisenländern sind Studenten besonders mutig und gründen eigene Unternehmen, ermittelte die Universität St. Gallen. In Deutschland dagegen erweisen sich junge Menschen geradezu als Gründermuffel...

  • Alle Macht der Notenbank

    Das meiste Geld kommt heute in Form von Schulden in die Welt. Geschäftsbanken erschaffen es, indem sie wie aus dem Nichts Kredite vergeben. Manche sehen darin eine Ursache der Krise und fordern...

  • Warum das Image des Vertriebs so wichtig ist

    Der Vertrieb hat keinen guten Ruf, nicht einmal bei den eigenen Standesvertretern. Unternehmen sollten das nicht akzeptieren und versuchen, das Image zu verbessern. Denn im Wettbewerb kann der...

  • Die Frau an der Spitze der Post

    Sie ist das neue Gesicht der Post: Susanne Ruoff hat nun offiziell ihr Amt als Konzernchefin angetreten. Als erste Frau überhaupt. Einen Blick in ihren Erfahrungsrucksack....

  • Total vernetzt

    Noch nie haben Menschen so viel kommuniziert wie heute. In Asien begeistern sich Teenager besonders schnell für neue technische Errungenschaften, fast alle südkoreanischen Haushalte sind online....

  • Loblied auf die Empirie

    Das neue Buch von Rolf Dobelli will die Kunst des klugen Handelns lehren. Seine unterhaltsamen Kolumnen regen zum Nachdenken an. Auch wenn die Ratschläge gelegentlich etwas pauschal sind....

  • Das verlorene Paradies

    Die Finanzkrise und die Regulierung haben den Banken viele der ehemals lukrativen Geschäfte verdorben. Der Renditedruck wird sie zu mehr Spezialisierung und Outsourcing zwingen....

  • Schweiz bezahlt Rechnung für Bankgeheimnis

    Angriffe von europäischen Regierungen, Untersuchungen gegen Banken in den USA, internationale Haftbefehle gegen Banker. Das Bankgeheimnis ist für den Bankenplatz Schweiz innert weniger Jahre vom...

  • Postfinance: Lizenz zum Expandieren

    Das 100-Milliarden-Institut wird nächstes Jahr zur Bank und Aktiengesellschaft. Auf dem Weg dahin gibt es noch einige Probleme zu lösen....

  • Wie Marken verführen

    Damit Marke und Konsument eine Dauerbeziehung eingehen können, ist nüchternes Marketing gefragt. Ob im Internet, im Laden, im Callcenter oder in der Produktanleitung: Unternehmen müssen aufrichtig...

  • Die IT-Girls

    Sheryl Sandberg (Facebook), Marissa Mayer (Yahoo), Meg Whitman (Hewlett-Packard):...

  • Demographie begegnet Migration

    ST. GALLEN. Das Thema «Migration» ist eines der Schwerpunkte am diesjährigen 8. World Demographic & Ageing Forum, welches vom 27. bis 30. August an der Universität St. Gallen stattfindet....

  • Vom Wohnwagen in die Direktion

    Nik Leuenberger ist neuer künstlerischer Leiter des Casinotheaters Winterthur. Der Betriebsökonom, der zuvor als Medienverantwortlicher beim Zirkus Knie gearbeitet hatte, will an der breit...

  • Slam Poetry und Beatles an der HSG

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) lädt die Öffentlichkeit im Herbstsemester zu einem breitgefächerten Angebot von 39 Vorlesungen ein. Die Themenpalette reicht von sozialen Medien und...

  • Slam Poetry und Beatles an der HSG

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) lädt die Öffentlichkeit im Herbstsemester zu einem breitgefächerten Angebot von 39 Vorlesungen ein. Die Themenpalette reicht von sozialen Medien und...

  • Ein offener Spalt in der Steuerstreit-Tür

    Das Steuerabkommen zwischen der Schweiz und Deutschland steht auf Messers Schneide. In Deutschland ist der Widerstand gross. Nun zeigt sich möglicherweise ein Weg, wie das Problem der so genannten...

  • Wie schockierend darf Kunst sein?

    Die drakonische Strafe gegen die russische Frauenband Pussy Riot wegen eines Putin-kritischen «Punkgebets» in einer Moskauer Kirche hat im Westen starken Protest ausgelöst. Auch aus Russlands Kunst...

  • Die Trisonomie-21-Test-Debatte in Zahlen

    Von Monika Bütler Der neue pränatale Trisonomie-21-Test bewegt die Gemüter. Viele fürchten sich davor, dass die Akzeptanz für behinderte Kinder noch weiter sinken könnte und/oder dass die IV (oder ...

  • Potzmusig, ist der vielseitig

    Am Samstag moderiert Nicolas Senn zum erstenmal «Potzmusig» im Schweizer Fernsehen. Der Hackbrett-Musiker wagt sich für die Sendung an die Street Parade – und macht nebenbei seinen Bachelor....

  • "Das richtige Europa muss denkbar bleiben"

    In der "FR" fragt Götz Aly, warum eigentlich immer Wähler linker Parteien Rinks und Lechts verwechseln. Die "NZZ" macht klar, dass die meisten Russen das Urteil gegen Pussy Riot völlig okay finden....

  • Klagen gegen Bundesrat und Banken chancenlos

    Der Bundesanwalt ermittelt nicht weiter gegen Banken, die Daten von Mitarbeitern an die USA weitergereicht haben. Der Bundesrat hat diese dazu ermächtigt. Der Entscheid löst Proteste aus....

  • Wie schockierend darf Kunst sein?

    Die drakonische Strafe gegen die russische Frauenband Pussy Riot wegen eines Putin-kritischen «Punkgebets» in einer Moskauer Kirche hat im Westen starken Protest ausgelöst. Auch aus Russlands Kunst...

  • IWF-Forscher wollen Bankgeschäfte radikal einschränken

    Sollen Banken nur noch Kredite vergeben dürfen, wenn sie Bargeld in derselben Höhe vorhalten? Ja, das würde Wirtschaft und Wohlstand ankurbeln, sagen zwei IWF-Forscher....

  • Rising food prices add to 'Treasure Island' reputation

    THE PROBLEM OF rising food prices is having a global impact thanks to a heady cocktail of climate change, poor growing conditions in major cereal-producing countries, oil prices reaching record...

  • Oberstufenschulen arbeiten mit Industrie zusammen

    Tausende Fachkräfte aus Naturwissenschaften und Technik fehlen der Schweiz. Drei Ostschweizer Schulen und die Oberstufe im benachbarten Vaduz wollen daran etwas ändern. Zusammen mit Betrieben aus...

  • Gutachter ortet Gesetzesverstoss der Banken

    Sofern Banken Mitarbeiternamen im vermuteten Mass an die USA geliefert hätten, verstosse dies gegen das Arbeitsrecht und das Datenschutzgesetz. Dies stellt ein Gutachter für den Schweizer...

  • Viele Unternehmenserben machen lieber ihr eigenes Ding

    Rodenstock, das sind Brillen. Der bekannte Name hat Beatrice Rodenstock stets verfolgt: als sie bei anheuerte, als sie selbst Firmen gründete. "Rodenstock? Etwa DER ...?" Ja, hat sie dann...

  • «Dummes Prestigedenken»

    Rolf Dubs kämpft seit Jahren für die bessere Akzeptanz der Berufslehre. Er erklärt, warum ein guter Liftmonteur bald mehr verdient als ein Universitätsprofessor. lehrte von 1969 bis 2000...

  • Hürden auf dem Weg ins Unternehmertum

    Zwanzig Jahre hat Manfred Spiegel für grosse Gesellschaften gearbeitet. Dann wollte er Unternehmer werden. Dabei merkte er aber, wie schwierig es ist, eine Firma zu finden, deren Besitzer einen...

  • Banken droht «langsamer Tod» ohne Schwellenländer

    Schweizer Banken stehen vor der Wahl: Entweder sie sichern sich Vermögensverwaltungsmandate von wohlhabenden Kunden aus Schwellenländern - oder sie sterben einen «langsamen Tod»....

  • Steuer-CDs im Zwielicht

    Wirtschaftsprofessor Gebhard Kirchgässner erklärt, ob der Kauf von Steuerdaten legal ist. Medienberichten zufolge soll Nordrhein-Westfalen erneut Daten über Steuerflüchtlinge in der Schweiz...

  • Uni St. Gallen wird den Urnern beliebter

    Bei den Urner Studenten ist Zürich die Unistadt Nummer eins. St. Gallen ist im Aufwind....

  • Wechsel der Woche: Markus Schmid bei Swiss International Air Lines

    Markus Schmid (54) übernimmt am 1. September 2012 die Generaldirektion von Swiss International Air Lines in der Romandie....

  • Hürden auf dem Weg ins Unternehmertum

    Zwanzig Jahre hat Manfred Spiegel für grosse Gesellschaften gearbeitet. Dann wollte er Unternehmer werden. Dabei merkte er aber, wie schwierig es ist, eine Firma zu finden, deren Besitzer einen...

  • Einen „unbekannten“ Hermann Hesse entdeckt

    Die Pfullendorferin Carina Gröner ist Assistentin am Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Literatur an der Universität St. Gallen und hat ein Buch über Hermann Hesse verfasst.  Bild: volk...

  • Politik soll Einwanderung steuern

    ST.GALLEN. Das Unbehagen über das ungebremste Bevölkerungswachstum in der Schweiz steigt. Für den St.Galler Politologen und Demographie-Experten Silvano Moeckli ist das keine Überraschung: «Eine...

  • Schweizer Banken droht ein „langsamer Tod“

    Seit die Behörden in den USA und Europa die Jagd auf Steuersünder ausgeweitet haben, fließt zunehmend Geld von den Schweizer Banken ab. Experten schätzen, dass bis zu 100 Schweizer Banken...

  • Ratingagenturen verschärfen Euro-Schuldenkrise

    Zumindest kommen die Autoren einer Studie der Universität St. Gallen zu diesem Ergebnis. Die Bewertungen von Ratingagenturen seien Prophezeiungen, die sich selbst erfüllen würden. So lautet ihre...

  • Börsen-Talk: «Länder-Ratings sind zu tief»

    René Hermann, Research-Leiter bei Independent Credit View, sagt im cash-Börsen-Talk, warum die harsche Kritik an den Ratingagenturen gerechtfertigt ist und wo sie über das Ziel hinausschiesst....

  • Elite im Sonderangebot

    Lino Guzzella hat diesen Mittwoch seinen ersten Tag als Rektor an der Elite-Uni ETH Zürich. Am Wochenende kündigte er in einem Interview eine Verdopplung der Studiengebühren an. Seine Meinung: Erst...

  • Externe Ideen

    Open Innovation ist nicht mehr nur das Thema von ein paar verrückten Freaks, sondern ein anerkanntes Mittel zur Generierung neuer Produkte. Dies erfordert aber, nicht nur die Unternehmensschranken...

  • Gefährliche Nähe zu den Banken

    Mario Draghis Mitgliedschaft bei der G-30 weckt laut Corporate Europe Observatory Zweifel an der Unabhängigkeit der EZB. Der Vorwurf: Hinter der wissenschaftlichen Fassade der Gruppe versteckt sich...

  • «...dann wäre Apples Erfolgsgeschichte am Ende»

    Facebook, Microsoft, Apple: In den vergangenen Tagen kam es in der IT-Branche zum grossen Kassensturz. Professor Christian Pieter Hoffmann über die neusten Resultate, die neue Dotcom-Blase und die...

  • Sorry, ich bin in den Ferien

    «Sehr geehrte Damen und Herren. work macht Sommerpause. Ich bin ab dem 13. August wieder im Büro. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer. Freundliche Grüsse, Bettina Epper», steht in meiner...

  • Malen im Stundentakt

    Seit gut drei Wochen malt der Künstler Felix de la Concha am St. Galler Bahnhofplatz die Postturmuhr – aber nicht nur ein- sondern gleich zwölfmal. Von jeder Stunde fertigt der Spanier ein Bild aus...

  • Der Einfluss der Ratingagenturen ist klein

    Eine Studie der Universität St. Gallen sieht Ratingagenturen als Auslöser der Schuldenkrise. In Wirklichkeit entstand die Angst an den Märkten aber oft bereits vor den Herabstufungen....

  • «Banken sollten ihre Rechtsstreitigkeiten besser selbst lösen»

    Die Einigung im Steuerstreit mit den USA rückt immer weiter in die Ferne. Soll man die Globallösung fallen lassen? Rechtsprofessor Rainer Schweizer schildert seine Sichtweise im Interview....

  • Externe Ideen

    Open Innovation ist nicht mehr nur das Thema von ein paar verrückten Freaks, sondern ein anerkanntes Mittel zur Generierung neuer Produkte. Dies erfordert aber, nicht nur die Unternehmensschranken...

  • Eine Gitarre und 40 Mundharmonikas

    Der Diepoldsauer Betriebswirtschafts-Student und Musiker Yves Störi wird im September nach Brasilien reisen und dort in einem kleinen Dorf im Waisenhaus Kinder in Musik unterrichten. Dafür will er...

  • Studie - Rating-Agenturen haben Euro-Schuldenkrise verschärft

    Zürich (Reuters) - Nach der Finanzkrise 2008 haben Rating-Agenturen laut einer Studie der Universität St. Gallen (HSG) die Kriterien für die Schuldnerqualität von europäischen Staaten verschärft un...

  • Added value key to countering protectionism

    Anders Aeroe believes the best way for China to counter rising protectionism, is to engage in more value-added production. "To remain competitive, Chinese exporters cannot only reduce their...

  • Economics: Academic mine euro crisis for lessons

    LONDON — As economics teachers struggle to make sense of a post-crisis world, they may have an unlikely army of helpers: ants. In September 2008, the same month that Lehman Brothers collapsed, the...

  • Moody's senkt Ausblick für 17 deutsche Banken

    Noch während die US-Ratingagenturen von vielen Seiten Kritik einstecken, senkt eine von ihnen erneut den Daumen - diesmal über deutschen Banken....

  • Fitch und Co. im Kreuzfeuer der Kritik

    Die Rolle US-Ratingagenturen in der Euro-Schuldenkrise wird von gleich drei Seiten kritisiert: Die EU-Kommission wählt scharfe Worte, die Hochschule St. Gallen kommt zu einem vernichtenden Urteil...

  • Rating-Agenturen: Katalysatoren der Baisse

    Schwache Staaten gerieten aufgrund schlechter Ratings in eine Abwärtsspirale, die nichts mit der realwirtschaftlichen Situation zu tun habe, sagen Forscher der Universität St. Gallen....

  • «Heikel könnte der Reputationsverlust für die CS sein»

    Die CS liefert dank einer Bewilligung des Bundes Mitarbeiterdaten an die USA. Es sei erstaunlich, wie leichtfertig mit dem Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer umgegangen werde, sagt der...

  • Ratingagenturen fachten Eurokrise an

    St. Gallen - Die Ratingagenturen sollen durch ungerechtfertigte Herabstufungen die Eurokrise maßgeblich angetrieben haben. Das geht aus einer neuen Studie der Schweizer Ökonomen Manfred Gärtner und...

  • Watschn für das Musterland

    Empörung in Bayern: Obwohl die Staatsregierung spart und Schulden tilgt, senkt die Ratingagentur Moody's den Bonitätsausblick des Freistaats - wie bei fünf weiteren Bundesländern. Die EU-Kommission...

  • Kritik an Ratingriesen: «Und dann ruft einer ‹Feuer, Feuer›»

    Eine Studie der Hochschule St. Gallen kommt zu einem vernichtenden Urteil: Durch willkürliche Bewertungen hätten die Ratingagenturen die Schuldenkrise in Europa mitverursacht. Kritik an den...

  • CH: Studie: Ratingagenturen mitschuldig an Schuldenkrise

    Die Ratingagenturen tragen gemäss einer Studie Mitschuld an der europäischen Schuldenkrise....

  • St. Galler Professor erklärt den Rating-Teufelskreis

    Manfred Gärtner von der Uni St. Gallen zeigt in einer Studie auf, wie die Ratingagenturen die Staaten in die Bredouille bringen – unabhängig von deren realer Wirtschaftslage....

  • Aus Alt mach Neu

    In den vergangenen 20 Jahren eroberten Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen immer wieder neue Märkte. Doch waren das wirklich alles neue Konzepte?...

  • Dem Image der Schweiz einen positiven Drall geben

    Käse und Roger Federer, Steuerflucht und Minarett-Verbot. Welche Themen des sozialen und politischen Diskurses der Schweiz werden im Ausland wahrgenommen? Und wie geht die Regierung gegen...

  • Studie gibt Ratingagenturen Mitschuld an der Schuldenkrise

    Tragen die Ratingagenturen eine Mitverantwortung für die katastrophale Lage vieler Eurostaaten? Eine Studie der Hochschule St. Gallen kommt zu dem Schluss, dass viele Länder seit 2008 willkürlich...

  • Facebook: "Werbung kratzt nur an Oberfläche"

    Mark Zuckerbergs Online-Netzwerk hält derzeit bei einem Firmenwert von etwa 70 Mrd. Dollar. Während die einen bereits die Zeit bis zum Tod des Web-Dienstes berechnen, sehen andere das Potenzial von...

  • Moody's entzieht EFSF guten Ausblick

    Die internationale Ratingagentur Moody's hat am Dienstag den Bonitätsausblick für den Euro-Rettungsschirm EFSF von „stabil" auf „negativ" gesenkt. Vorher hatte Moody's bereits die...

  • Die Willkür der Rating-Agenturen

    Egal, wie es einem Land wirklich geht: Ab einem gewissen Rating wird die Lage hoffnungslos. Eine Studie zeigt, wie die Rating-Agenturen die Krise verschärfen....

  • 40 unter 40 - die Liste

    Schon vor 40 weit oben angekommen. BILANZ präsentiert eine Auswahl von jungen Highflyern aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft – unsere 40 Hoffnungsträger. Iris Zemzoum, 39, General Manager...

  • «Humor hilft, schwierige Momente zu überwinden»

    Während meiner Primarschulzeit war mein Traumberuf Dampfschiffkapitän auf dem Vierwaldstättersee, später wollte ich Bundesrat werden. Seit ich aber als Kind Brio-Bahn-Kurven über Treppenabsätze mit...

  • Was die Auns-Initiative bewirken würde

    Eine Annahme der Auns-Initiative am 17. Juni hätte gemäss einer Studie teure Folgen: Über bis zu neun zusätzliche Vorlagen würde jährlich abgestimmt – wobei jeder Urnengang 15 Millionen Franken...

  • Crans-Montana vs. Andermatt – ein Vergleich

    Das Luxusresort bei Crans-Montana darf gebaut werden, dasjenige von Sawiris in Andermatt ist bereits in Konstruktion. Die Ausgangslagen sind verschieden, die Kundschaft womöglich auch....

  • Crans-Montana vs. Andermatt – ein Vergleich

    Das Luxusresort bei Crans-Montana darf gebaut werden, dasjenige von Sawiris in Andermatt ist bereits in Konstruktion. Die Ausgangslagen sind verschieden, die Kundschaft womöglich auch....

  • Chefs, frisch vom Campus

    Bachelor - und nun? Vor dieser Frage stand Hennig Niemann vor drei Jahren. Der damals 23-Jährige hatte Volkswirtschaftslehre studiert, mit dem in der Tasche hätte er in seinen ersten Job...

  • Mehr Vertrauen als Geld verloren

    Bei den Unregelmässigkeiten um den «Vater aller Zinssätze» geht es um mehrstellige Milliardenbeträge. Welche Auswirkungen hat das auf Produkte, die auf dem Libor basieren und auch in der Schweiz...

  • Jede Dienstreise ist für die Entwicklungshelfer ein Abenteuer

    Martin Egli-Müller aus Magden hilft im Rahmen der Mission 21 bei der kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit mit. Oft reist er nach Afrika, wo er auch seine Kindheit verbrachte....

  • Ökonomenstreit: Wer hat recht?

    Urs Birchler und Monika Bütler Zunächst natürlich beide — das heisst: Sowohl die 170 Professoren um Hans-Werner Sinn als auch die 15 Unterzeichner um Jan Krahnen und Martin Hellwig. Beide Gruppen s...

  • In der Unschärfe liegt die Genauigkeit

    Das gezeichnete Bild fängt die Atmosphäre einer Gerichtsverhandlung besser ein als eine Fotografie. Gleichzeitig schützt es die Persönlichkeitsrechte der Beteiligten besser, weil es abstrakter ist ...

  • Der offene Brief der Ökonomen im Wortlaut

    die Entscheidungen, zu denen sich die Kanzlerin auf dem Gipfeltreffen der EU-Länder gezwungen sah, waren falsch. Wir, Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler der...

  • Delegation aus China auf dem Säntis

    Der Verbund zur Wirtschaftsförderung beider Appenzell, St. Gallen und Thurgau führte eine Delegation aus China auf das Ostschweizer Wahrzeichen. Ziel: Die Kontaktpflege....

  • Dennert erhält das Gütesiegel „Ethics in Business“

    Für herausragendes Engagement im Bereich Rekultivierung und für einen besonders effizienten Rohstoffeinsatz erhielt die Veit Dennert KG das Gütesiegel „Ethics in Business“. Dennert gehört damit zu...

  • «Zentrale Bankenaufsicht ist reine Alibiübung»

    Um in Zukunft keine maroden Banken mehr retten zu müssen, wollen die EU-Staaten eine zentrale europäische Bankenaufsicht schaffen. Der Schweizer Bankenprofessor Manuel Ammann weiss, was mehr Sinn...

  • Integration ist laut Studie Pflicht und Chance für Unternehmen

    Betriebe sollten mehr tun für die Integration ausländischer Arbeitskräfte. Sie stehen dafür in der Pflicht und profitieren, wenn sich Ausländer gut eingliedern. Das sind die Kernaussagen einer am...

  • Cheflose Unternehmen: Ein Hauch von Anarchie

    Manche Experten loben Unternehmen ohne Chef. Aber das Modell setzt Disziplin und Selbstführung voraus....

  • Diskreter Charme des Papiers

    Rainer Stadler ⋅ Rrrratsch – älteren Mediennutzern ist dies ein vertrautes Geräusch. Wer es indessen heutzutage verursacht, muss damit rechnen, den Verhaltensauffälligen zugeordnet zu werden. In...

  • Wirtschaftsethiker Wettstein fordert klare Regeln für Konzerne

    Um international tätige Unternehmen auf die Einhaltung der Menschenrechte zu behaften, braucht es einen globalen Rechtsrahmen, sagt der Wirtschaftsethiker Florian Wettstein (HSG) im...

  • Schweizer Entscheidungsträger laut Umfrage für Atomausstieg

    Mit dem Atomausstieg sind 80 Prozent der Schweizer Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft einverstanden. Das geht aus der nationalen Umfrage "Energie und Umwelt 2012" hervor....

  • Ein früher Pfiff des Bademeisters

    Monika Bütler “Aufgrund der für die Regulierung massgeblichen risikogewichteten Eigenmittelquote (Verhältnis zwischen Eigenmitteln und risikogewichteten Positionen) liegen sie (MB: die Grossbanken)...

  • Eine vegetarische Erfolgsgeschichte

    Daniel Frei, Sie haben an der HSG in St. Gallen Ökonomie studiert. Wie kam es, dass Sie ein vegetarisches Restaurant gründeten, statt in einer Bank oder Beratungsfirma Karriere zu machen? Daniel...

  • Öko-Spezial: Arbeitsmarkt - Langsamer Brüter

    Die Schweiz ist im Zukunftsbereich Cleantech gegenüber anderen Ländern ins Hintertreffen geraten. Jetzt läuft eine Bildungswelle an. Spezialistenjobs gibt es allerdings noch nicht im Überfluss....

  • Die Schweiz - Magnet für ausländische Top Kader

    Schweizer Unternehmen beschäftigen Legionen von ausländischen Managern und Führungskräften. Sie wurden geholt, um das wirtschaftliche Wachstum zu sichern. Auf der andern Seite stehen sie im Ruf,...

  • Mit High Tech gegen Übergewicht

    Das Forschungsprojekt «PathMate» des Schweizerischen Nationalfonds entwickelt Technologie zur Behandlung von Übergewicht – mit St. Galler Beteiligung....

  • Auszug aus dem (Steuer)Paradies

    Mit den Steuerabkommen mit Deutschland, den USA, Großbritannien und Österreich gerät das Erfolgsmodell unter Druck. Die Schweiz lockert ihr Bankgeheimnis – und verliert damit einen Teil ihrer...

  • Ein Nachwort zur Spardebatte

    Ist das Sparpaket II die Folge ungerechter Steuerpolitik? Die kantonale Sparrunde gibt auch zehn Tage nach der Ratsdebatte zu reden. Und die Erkenntnis bleibt: Sparen ist nicht einfach, verzichten...

  • Schweizer Banken rüsten sich für Athen-Kollaps

    Was passiert, wenn die griechischen Wähler am Sonntag den Sparauflagen der europäischen Geldgeber eine Absage erteilen? Und wie bereiten sich Schweizer Banken auf mögliche Szenarien vor?...

  • Zwischen den Extremen

    Iwan Gontscharow (1812–1891) steht bis heute im Schatten der grossen russischen Romanciers. Verantwortlich dafür ist nicht so sehr die Qualität seiner Texte, sondern die prekäre Position als Zensor...

  • Marktverzerrende Effekte

    Forscher an der Universität St. Gallen haben die Auswirkungen des Protektionismus in Krisenzeiten auf die Schweizer Aussenwirtschaft analysiert. Vor allem indirekte Handelshemmnisse wie...

  • «Der Gottharddurchstich war unser Sputnikmoment»

    Mal wieder beschäftigt die zweite Gotthard-Röhre die Gemüter. Autor Rolf Dobelli über die Faszination, die Tunnel auf uns ausüben, Durchstich-Symbolik – und den hässlichsten Tunnel im Land. Sind...

  • Peter Leibfried: «Zu komplexe Realität»

    HSG-Professor Peter Leibfried über ­Gestaltungsspielräume bei der Rechnungslegung und die Folgen für die Anleger....

  • Schweizer Banken rüsten sich für Athen-Kollaps

    Was passiert, wenn die griechischen Wähler am Sonntag den Sparauflagen der europäischen Geldgeber eine Absage erteilen? Und wie bereiten sich Schweizer Banken auf mögliche Szenarien vor?...

  • Zunehmende Repression

    Nach seinem von bürgerlichen Protesten begleiteten Wahlsieg war es für den russische Präsidenten Wladimir Putin höchste Priorität, die Schraube der Repression wieder stärker anzuziehen. Die...

  • «Die SNB ist nicht mehr gewillt zuzuschauen»

    Die Nationalbank sorgt mit ihrer Schelte der Schweizer Grossbanken für Wirbel an den Börsen. Bankenprofi und HSG-Professor Manuel Ammann erklärt, warum die SNB ausgerechnet jetzt auf den Tisch haut...

  • Mit Risikokennzahlen Licht ins Dunkel bringen

    Wer eine hohe Rendite erzielen will, muss auch hohe Risiken in Kauf nehmen. Allerdings ist es nicht leicht, diese eingängig aufzuzeigen. Eine Herausforderung, bei der die Beratungsqualität ins Spie...

  • Der Thurgauer Rotkreuz- Diplomat am UNO-Hauptsitz

    Ostschweizer in New York: Der in Kolumbien und Südafrika aufgewachsene Walter Füllemann ist ständiger Beobachter für das Internationale Rote Kreuz an der UNO, mit Büro in Manhattan....

  • Hermann Hesses Gönner-Netz in St. Gallen unter der Lupe

    Um sein Leben als Schriftsteller zu finanzieren, hat Hermann Hesse ein weitverzweigtes Netz von Gönnern geschaffen, auch in St. Gallen. Zum 50. Todestag des Nobelpreisträgers zeigt die...

  • Good bye Elinor Ostrom

    Mit grosser Trauer haben wir heute vernommen, dass die amerikanische Politikwissenschafterin Elinor Ostrom, Nobelpreisträgerin für Ökonomie 2009, gestorben ist. Elinor war in vieler Hinsicht ein Vo...

  • Uni unterstützt KMU bei Asiengeschäft

    An der Universität St. Gallen gibt es neu eine Ansprechperson für KMU, die mit Asien geschäften wollen....

  • Bankenprofessor zu Spanien: «Bankenrettung auf Kosten der Steuerzahler ist keine Lösung»

    Mit der Finanzhilfe an einen weiteren EU-Staat, wie nun im Fall von Spanien, geht die Eurogruppe einen Weg, der längerfristig zu immer grösseren Problemen führen könnte. Dieses Szenario zeichnet...

  • Hollande hat seine Mehrheit – UMP und Front National überraschend stark

    Die Sozialisten sind die Sieger der ersten Runde der Parlamentswahl. Darüber hinaus liefern die Resultate drei Erkenntnisse zum politischen Zustand Frankreichs....

  • Diplomierte Querdenker

    Ein Student mit Lockenkopf hat sich einen improvisierten Kebab-Spiess vor den Bauch geschnallt: eine Schaumstoffmatratze, die er um einen Besenstiel gewickelt hat. «Knoblauch? Kräuter? Scharf?»,...

  • Vom Golem zum Googlem

    Das Internet hat uns die Welt in bisher ungekannter Weise verfügbar gemacht. Mit seiner Nutzung sind wir indes selbst verfügbar geworden. Unsere Spuren finden ihren Weg in Datenzentren, wo aufgrund...

  • Wenn Mensch und Maschine verschmelzen

    «Es gibt uns noch»: Das ist die gute Nachricht, die Miriam Meckel am Schluss ihres Referats anlässlich des NZZ-Podiums hat überbringen können. Zuvor hatte sie aber eindringlich auch von den Gefahre...

  • Schuldenkrise: Die Zeche zahlen nicht die Jungen

    Der Fünfer ist ausgegeben und das Weggli gegessen - Der Ökonom Klaus W. Wellershoff über die Staatsverschuldung und wer die Zeche dereinst bezahlen wird....

  • Mit 2500 Kassetten zum Doktortitel

    Studium oder Korbflechterei – das Unfallopfer Nils Jent entschied sich für Ersteres. Sein erstaunlicher Weg ist im Dokumentarfilm «Unter Wasser atmen – Das zweite Leben des Dr. Nils Jent» zu sehen....

  • Wie Apps in Unternehmen funktionieren

    Eine Studie der Uni St. Gallen und T-Systems hat Managementansätze, Technologien und Erfolgsfaktoren für den App-Gebrauch in Unternehmen untersucht....

  • «Wir gehören dazu – das tut gut»

    Heute beginnt die Fussball-Europameisterschaft, die in Polen und in der Ukraine ausgetragen wird. Drei Polinnen und eine Ukrainerin erzählen von ihrem Leben in St. Gallen und ihrem Verhältnis zur...

  • Schweizer Finanzchefs auf der Suche nach Rezepten

    Die Schweizer Wirtschaft ist noch immer am Verarbeiten der Wechselkursverschiebung, die 2011 durch die rasche Erstarkung des Frankens entstanden ist, und noch lange nicht alle Betriebe sind schon...

  • Unter Wasser atmen - Das zweite Leben des Dr. Nils Jent

    Ein junger Mann fällt tief - ins Koma. Vier Wochen lang. Nils Jent aus Brugg war 18 Jahre jung, als er mit dem Motorrad verunfallte. Er erwachte und verstand die Welt nicht mehr - gelähmt und blind...

  • Spitzenmode in der Hafenstadt

    Die Haute-Couture-Sammlung einer Zürcher Industriellengattin ist am Montag von Wallisellen nach Rorschach gezügelt worden. Sie soll im Kornhaus zum belebten Schaulager der Swiss Textile Collection...

  • Der Frauenanteil steigt

    Die Meldungen häuften sich in den letzten Wochen und Monaten: Jasmin Staiblin von ABB zu Alpiq, Karin Keller-Sutter in den Verwaltungsrat der NZZ, Emmi, Peach Property, die Migros-Bank etc. –...

  • Soll man weniger sparen, um mehr zu wachsen?

    Reto Föllmi Wer die laufenden politischen Diskussionen in Europa verfolgt, könnte zur Ansicht gelangen, wir müssten uns zwischen Sparen oder Wachstum entscheiden. Nach dem Wahlsieg von Hollande in ...

  • Ökonomen streiten über Nationalbank-Strategie

    Ex-UBS-Chef Oswald Grübel hat mit seinem Kommentar über den Euro-Mindestkurs in ein Wespennest gestochen. Nun ist unter Schweizer Ökonomen eine heftige Diskussion darüber entbrannt, ob die...

  • Ruth Metzler knapp in HSG-Rat gewählt

    Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag Alt-Bundesrätin Ruth Metzler in den Universitätsrat der HSG gewählt. Auch SP-Nationalrätin Hildegard Fässler ist neu im obersten Organ der Universität St....

  • Ruth Metzler und Hildegard Fässler neu im Universitätsrat

    Ruth Metzler war nach ihrer Abwahl aus dem Bundesrat zwei Jahre lang Lehrbeauftragte der Universität St.Gallen. Seit 2010 ist sie selbständige Unternehmensberaterin in Appenzell. Ruth Metzler sass...

  • Vom Wachsen und Sterben der Städte

    Die Buchautorin Katja Kullmann spricht über urbanistische Phänomene des 21. Jahrhunderts...

  • Proteste gegen Xstrata: Seco übt sich in Schadensbegrenzung

    Das Schweizer Bergbauunternehmen Xstrata steht in Peru im Kreuzfeuer der Kritik. Trotzdem steht das Seco mit dem umstrittenen Unternehmen vor Ort in Kontakt. Geldflüsse von Xstrata in die...

  • «Geniessen setzt Loslassen voraus»

    Menschen haben verlernt das Leben zu geniessen. Glücksforscher Mathias Binswanger über den Trend der «Kampfgeniesser»....

  • Bei Anruf juristischer Rat

    Wenn man ein Anwaltsbüro oder eine Rechtsabteilung betritt, reibt man sich oft die Augen. Obwohl nämlich das Rechtsstudium zunehmend von Frauen absolviert wird und sich deren Anteil von 50 Prozent...

  • Wie viel Kritik ist erlaubt?

    Für Politiker sind Megaveranstaltungen wie der ESC in Aserbaidschan und die WM in Katar Anlass, mehr Demokratie zu fordern. Deutsche Unternehmen hoffen jedoch auf Großaufträge - und geraten schnell...

  • Ivo Schwander: «Trusts passen zur Weissgeldstrategie»

    Um als Finanzplatz nicht ins Hintertreffen zu geraten, sollte die Schweiz rasch ein eigenes Trustrecht einführen. Dies fordert Ivo Schwander, emeritierter Professor der Universität St. Gallen, im...

  • Mehr Gewinner als Verlierer

    Die Personenfreizügigkeit mit der EU hat in der Schweiz das Wirtschaftswachstum erhöht. Ein breiter Lohndruck ist nicht sichtbar, doch es gibt auch Verlierer. Das geht aus einer Analyse der...

  • Erinnerungskultur: Weitgehend ohne Moral

    Ein Gespräch mit dem Sozialpsychologen Harald Welzer über fragwürdige Traditionen des Erinnerns und wie auch Jugendliche für Geschichte symbolisiert werden können....

  • Der Panini-Effekt im Schweizer Tourismus

    Raiffeisen-Mitglieder können diesen Sommer zum halben Preis ins Wallis. Jedes Jahr sorgt die Bank so in einer Region für einen Boom – und im Folgejahr für lange Gesichter....

  • Unter die Haut

    Die jüngste Tätowierungsmode hält sich schon so lange, dass einige ihrer Motive bereits ausser Mode gekommen sind. Wer das Hirschgeweih (vulgo «Arschgeweih») trägt, das den Blick bei entsprechender...

  • «Wer das Netz ansieht, sieht die Menschheit»

    Miriam Meckel und Tim Berners-Lee diskutierten in Zürich über Chancen und Risiken des Internets...

  • Der gespiegelte Mensch

    Unseren Namen kennen die Server nicht, aber unsere Daten und damit unser persönliches Profil. Wir sollten Acht geben, was mit den Datensätzen im Internet geschieht....

  • «Eine Zäsur für den Tourismus in der Schweizer Alpenregion»

    Herr Lässer, die Zweitwohnungsinitiative wurde angenommen. Was bedeutet das für den Schweizer Tourismus? Sie sagen aber, Destinationen mit saisonal gut verteiltem Geschäft seien von den...

  • Unverständnis bei HSG-Studierenden

    Der Kanton St. Gallen muss sparen, um seine Finanzen wieder ins Lot zu bringen. Das neue Sparpaket betrifft auch die Uni St. Gallen und ihre Studierenden. Sie haben Angst um die Qualität ihrer...

  • Prekäre Lebenswelten deutscher Expats am Fallbeispiel Indien

    Einfluß der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien auf Prozesse der Akkulturation...

  • HSG: Studierende wehren sich gegen Sparmassnahmen

    Die St. Galler Regierung will unteranderem bei der Universität St. Gallen sparen, um das Loch in der Staatskasse zu stopfen. Die Studierenden gingen deswegen auf die Strasse. Sie haben Angst um den...

  • Viele Unternehmerkinder scheuen den Betrieb der Eltern

    as Familienunternehmen der eigenen Eltern ist für die meisten Unternehmerkinder nicht attraktiv. Nur ein Viertel (26 Prozent) der Studenten, deren Eltern eine Firma führen, denkt ernsthaft über ein...

  • «Ich wurde ein wenig belächelt von den Mitstudenten an der HSG»

    Vor zwölf Jahren gab es das Gastronomieunternehmen Tibits erst auf Papier, heute verpflegen sich jeden Tag 6000 Gäste in einem der sechs vegetarischen Restaurants. Geschäftsführer Daniel Frei, der...

  • St. Gallen Symposium: Riskantes Thema

    Josef Ackermann, Deutsche Bank beim Interview mit Aline Bassin di Iullo, SR DRS und Susanne Giger, Radio DRS Matthias Haller, Risiko Dialogue Foundation; Peter Nobel, Nobel & Hug Attorneys; Peter...

  • Impulsschule löst Klasse auf

    Basisstufen-Aus, Fremdevaluation und Veränderungen bei der Einschulung – die Pädagogische Hochschule in Rorschach richtet ihre Projektschule für altersdurchmischtes Lernen neu aus. 17 Kinder müssen...

  • Swiss airline raises fares and tightens belt

    Raising ticket and fuel surcharge prices and reshuffling ground staff are some of the measures being considered by Swiss International Air Lines to stave off tough competition and ever rising costs...

  • Les cadres suisses sont inquiets

    Compte tenu de la force de franc et du lent rétablissement des marchés étrangers, 2012 laisse présager un lent redémarrage de l'économie....

  • Der fünffache Wert der Universität St. Gallen

    Internationales Renommee, regionale Verankerung: An diesen beiden Komponenten orientieren sich Lehre und Forschung der Universität St. Gallen (HSG). Für die auf die Bereiche Wirtschafts-, Rechts-...

  • Der fünffache Wert der Universität St. Gallen

    Die Universität St. Gallen wird von ihrem Standortkanton mit 38 Millionen Franken jährlich mitfinanziert. Den fünffachen Betrag trägt die Hochschule an die Wertschöpfung der Agglomeration St. Galle...

  • Universität St. Gallen bringt der Agglomeration 193 Millionen

    2010 investierte der Kanton St. Gallen 38 Millionen Franken in die Universität St. Gallen (HSG). Die Wertschöpfung der HSG für die Agglomeration betrug im selben Jahr das Fünffache. Dies zeigt der...

  • «Dafür ist die Technokraten-Regierung nicht geeignet»

    Wenn Chaos herrscht, übernehmen Technokraten. Das wäre auch ein Rezept für Griechenland. Doch, bringts das? Ein Italien-Vergleich mit Politikwissenschaftler Daniele Caramani von der Uni St. Gallen....

  • Patentrezept zur Eurokrise gesucht

    Für Bankenprofessor Manuel Ammann ist kein Patentrezept zur Lösung der Währungskrise ersichtlich....

  • Erster öffentlicher Auftritt des neuen IHS-Chefs aus Tirol

    Keuschnigg sieht Wettbewerb und Pensionen als zentrale Themen für die Wirtschaftspolitik Österreichs....

  • Keuschnigg für längeres Arbeiten zu niedrigeren Kosten

    Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müsse der Wohlfahrtsstaat diskutiert werden. Von kürzeren Arbeitszeiten hält der neue IHS-Chef offenbar wenig....

  • Das Richtige am Falschen

    Das ganze Leben ist ein Lügengespinst. Die Schweizer Ausstellung 'Bschiss' klärt über den immensen Erfolg von Lug und Trug auf....

  • «EWR ist eine riesige Erfolgsgeschichte»

    Klaus Tschütscher: Der EWR ist eine riesige Erfolgsgeschichte. Der Vertrag hat eine neue Ära für unser Land eingeleitet: Waren unsere Staatsverträge bisher darauf ausgerichtet, die Souveränität...

  • Operation Drachme

    Bei einem Umtausch des Euro in die griechische Landeswährung werden die Bürger enteignet. Dazu braucht es eine minutiöse Planung und jede Menge Polizisten und Soldaten....

  • Das höchste Fest der Universität

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) feiert heute Samstag mit dem Dies academicus ihr höchstes Fest zusammen mit Universitätsangehörigen und zahlreichen Gästen. Vergeben werden...

  • Starthelfer für Jungunternehmer

    Innovative Jungunternehmer erhalten in der Ostschweiz beim Aufbau ihrer Firma Unterstützung von «Startfeld». Die Leistungen reichen von Erstberatungen bis zu zinslosen Darlehen. Da es sich um eine...

  • Emotionen und Geld in Einklang bringen

    Der FC Basel hat in dieser Champions-League-Saison mit der Qualifikation für die Achtelfinals gegen den FC Bayern München einen internationalen Achtungserfolg erzielt. Gäbe es wiederum eine...

  • Kämpfer für die HSG

    HSG-Absolventen werden Manager. So viel ist klar – oder? «Stimmt nicht», sagt Philipp Wellstein. Der Präsident der Studentenschaft muss es wissen. HSG-Absolventen werden auch Regisseure, Mönche ode...

  • Gutes Händchen für neue Anlagestrategie

    Sicherheit und Rendite sollen sich nicht grundsätzlich ausschliessen. Ein Spin-off der Uni St. Gallen glaubt dafür die richtige Anlagestrategie gefunden zu haben - bis jetzt mit Erfolg....

  • Was die Auns-Initiative bewirken würde

    Eine Annahme der Auns-Initiative am 17. Juni hätte gemäss einer Studie teure Folgen: Über bis zu neun zusätzliche Vorlagen würde jährlich abgestimmt – wobei jeder Urnengang 15 Millionen Franken...

  • "Baschars Abgang würde nichts ändern"

    Ribal al-Assad beschreibt seinen Cousin, Syriens Präsidenten Baschar al-Assad, im Interview als ängstlichen Herrscher ohne Macht. Dem Westen wirft er Heuchelei vor....

  • Mehr Zeit, weniger Stau, bessere Arbeit

    - 450 000 Menschen in der Schweiz könnten teilweise zu Hause arbeiten. Das würde ihre Produktivität steigern, die Umwelt schützen und sie motivieren. Doch das wird zu wenig genutzt....

  • Heisse Diskussionen über Energie

    ST.GALLEN. Ende Mai beraten sich Fachleute aus Industrie, Gewerbe und Wissenschaft in St. Gallen über die Zukunft der Energiewirtschaft. Erstmals findet die «Energie», eine Kongress- und...

  • Mit Home Office wäre die Schweiz noch produktiver

    - 450 000 Schweizer könnten teilweise zu Hause arbeiten. Doch die Chance wird laut einer Studie zu wenig genutzt....

  • Groupe Mutuel kratzt an Generationensolidarität

    Legt man Kostenwachstum und demografische Entwicklung eines mittleren Szenarios zugrunde, wachse die Umverteilung von der jüngeren auf die ältere Generation 2030 auf 20,3 Milliarden Franken oder...

  • Hedge Funds: Stadt der Heuschrecken

    Eines der teuersten Pflaster der Welt: der Londoner Stadtteil Mayfair. Nirgendwo in Europa wird mit Hedge Funds so viel Geld verdient. Ihre Manager – als Heuschrecken verschrien – sind besser als...

  • Viel Angst um den Euro-Raum

    In St. Gallen treffen sich Führungspersonen aus ganz Europa und solche, die es noch werden wollen. Ihr größter Streitpunkt: Soll Griechenland Hilfe bekommen?...

  • Peer Steinbrück verteidigt Europäische Währungsunion

    600 Führungskräfte. 200 Studierende. Ein Thema. Das St. Gallen Symposium stand ganz im Zeichen der Bewältigung der europäischen Schuldenkrise....

  • Das Netz, ein kafkaesker Staat?

    Ihnen wird nachgesagt, den Mainstream zu befördern und kreativitätstötend zu sein: Algorithmen. Unser digitales Leben wird schon lange von einer Art virtuellem Korrektorat bestimmt. Der Algorithmus...

  • «Deutschland braucht starke Partner»

    Deutschland müsse Interesse daran haben, dass die europäische Währungsunion nicht gesprengt werde: Das sagte der ehemalige deutsche Finanzminister und mögliche SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück a...

  • Peer Steinbrück zur Rolle Deutschlands in Europa

    Deutschland müsse Interesse daran haben, dass die europäische Währungsunion nicht gesprengt werde: Das sagte der ehemalige deutsche Finanzminister und mögliche SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück a...

  • Raiffeisen: Die Kehrseite des Erfolgs

    Eine neue Studie gibt Einblick ins Innenleben der Genossenschaftsbanken – und zeigt den Preis des schnellen Wachstums....

  • Europa braucht Sparen und Wachsen

    Für Peer Steinbrück ist die derzeitige Europapolitik zu sehr auf Sparen und zu wenig auf Wachstum ausgerichtet. Vor allem Deutschland steht aus seiner Sicht in der Pflicht, den Euro-Raum nicht zu...

  • «Deutschland geht es gut, wenn es den Nachbarn gut geht»

    Steinbrück sagte, Deutschland habe als Hypothek im Gepäck, dass das Land den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust zu verantworten habe. Der Begriff Leadership, auf Deutsch Führerschaft, sei in...

  • Der talentierte Mr. Trichet

    Der Wechsel war auf den ersten Blick unspektakulär. Die Übergabe des Präsidiums der Europäischen Zentralbank von Jean-Claude Trichet an Mario Draghi am 1. November 2011 war personell keine...

  • Trichet still flies the ECB flag

    at the European Central Bank’s meeting in Barcelona on Thursday, his predecessor Jean-Claude Trichet was addressing a more sympathetic audience at the In spite of some robust questioning from the...

  • «EZB wird zum grössten Problem der Euro-Zone»

    Der Slowake Richard Sulik ist ein politisches Enfant terrible und für klare Worte bekannt. Im cash-Interview am St. Gallen Symposium fordert der Slowake statt Euro-Rettungsschirm drastische...

  • Grosse Sorgen um Europa

    am. St. Gallen ⋅ Das St.-Gallen-Symposium, das zum 42. Mal an der Universität St. Gallen stattfindet, ist jeweils ein guter Ort, um herauszufinden, wo Wirtschaft und Politik der Schuh drückt. So...

  • Grosse Sorgen um Europa

    am. St. Gallen Das St.-Gallen-Symposium, das zum 42. Mal an der Universität St. Gallen stattfindet, ist jeweils ein guter Ort, um herauszufinden, wo Wirtschaft und Politik der Schuh drückt. So...

  • Papandreou: "Die EU ist ein Projekt mit einer Vision"

    In einem Interview mit dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen sprach DAF-Chefreporter Andreas Scholz mit dem ehemaligen Premierminister Georgios Papandreou über den geplanten Wachstumspakt in Europa...

  • Bundesrat Ueli Maurer gegen Ausdehnung der Staatstätigkeit

    Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) nahm in seinem Referat Bezug zur aktuellen Schuldenkrise. Er warnte vor allzu starker...

  • Auf Du und Du mit der Wirtschaftsprominenz

    Jedes Jahr im Mai tummeln sich hunderte renommierte Konzernchefs, Politiker und Forscher aus aller Welt am St. Galler Symposium. Ein Jahr lang organisieren 25 Studenten der Uni den zweitägigen...

  • «Die EZB wird zum grössten Problem der Euro-Zone»

    Der Slowake Richard Sulik ist ein politisches Enfant terrible und für klare Worte bekannt. Im cash-Interview am St. Gallen Symposium fordert der Slowake statt Euro-Rettungsschirm drastische...

  • Gallen Symposium Giorgios Papandreou: «Griechenland braucht Vertrauen Europas» Ex-Ministerpräsident rechtfertigt Euro-Rettungsschirm

    Giorgios Papandreou, ehemaliger Ministerpräsident Griechenlands, hat sich am Donnerstag am 42....

  • Schuldenkrise: Maurer warnt vor Überregulierung

    Trotz aktueller Risiken und Gefahren dürfe die Staatstätigkeit nicht überdehnt werden. Das sagte Bundesrat Ueli Maurer bei der Eröffnung des 42. St. Gallen Symposium zum Thema «Umgang mit Risiken»...

  • "Ideenzeit: Rousseau"

    Große Ideen erhalten hier das Wort: Deutschlandweit einmalig ist die neue Kooperation des Nordwestradio und der "Zeitschrift für Ideengeschichte". Zum Auftakt wird es am 26. Mai im Nordwestradio um...

  • Chancen und Risiken im stillen Kämmerlein

    Das Telefon klingelt nicht. Von den Kollegen ist nichts zu hören. Keine Gespräche auf dem Gang; kein Geschwätz, keine Diskussionen, die ablenken könnten. Die Tür hinter dem Schreibtisch ist zu, und...

  • Locher ist «HSG Gründer des Jahres»

    Der 30jährige Adrian Locher hat mit dem von ihm aufgebauten Unternehmen DeinDeal.ch den Wettbewerb «HSG Gründer des Jahres» gewonnen....

  • Als Vater allein unter Landfrauen - ein soziologischer Essay

    Ich bin Vater zweier Söhne. Fünf und siebeneinhalb.  Sozialwissenschaftler. Mit 51 noch nicht alt, aber natürlich auch nicht mehr der Jüngste. Man hat sich eben etwas mehr Zeit gelassen mit der...

  • Lieber Nord- und Südeuro als gar keinen Euro

    Die Euro-Währungsunion sei zu einer "unverantwortlichen Transferunion" mit Inflationspotenzial mutiert, kritisiert der deutsche Wirtschaftsdoyen Hans-Olaf Henkel. So schlägt er einen Nord- und eine...

  • Student im Ernstkampf

    Es gibt Chancen, die müssen einfach genutzt werden. Und so liess Sebastian Singler sein geplantes Praktikum in Abu Dhabi sausen und ging im Auftrag des International Students' Committee (ISC) nach...

  • «Die Todsünde der freien Schweiz»

    Zehn Stichworte, zehn Antworten: Ex-UBS-Chef Oswald Grübel äussert sich zur Euro-Franken-Untergrenze, zum Bankgeheimnis, zur Finanzmarktsteuer und zu Bonuszahlungen....

  • Theorie ist Trumpf

    "Work smarter, not harder" - frei übersetzt: mach's mit dem Kopf und nicht auf die Ochsentour - das ist eine der Maximen, die Christian Kowalski, Projektleiter bei Airbus in Hamburg, in den vielen...

  • Crowdsourcing: Marge mit Masse

    Die Macht der grossen Menge: Wie Unternehmen Mammutprojekte mit einer Unzahl von Helfern im Internet stemmen....

  • «Die Deutschen lieben die Schweiz»

    Zehn Stichworte, zehn Antworten: Andreas Jacobs, Verwaltungsratspräsident der Jacobs Holding und von Barry Callebaut, äussert sich zu seinem Pendlerdasein zwischen Deutschland und der Schweiz, zum...

  • Die Lautsprecher

    Empörungsdebatten – ein Höchstmass an Aufmerksamkeit bei geringstem Einsatz in der Sache...

  • "Dahinter schimmert etwas Abstoßendes auf"

    In der "NZZ" analysiert Miriam Meckel das Prinzip des Shitstorms. "Die Welt" spricht mit Ines Geipel über das Internet als Schule des Amoklaufs. In der "Zeit" verteidigt sich Günter Wallraff gegen...

  • «Exit der Nationalbank wird schwierig»

    Zehn Stichworte, zehn Antworten: Ex-UBS-Chef Peter Wuffli äussert sich unter anderem zur Euro-Franken-Untergrenze, zu Bonuszahlungen und zum Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz....

  • Schweizer Börse: Maschine ersetzt Menschen

    Kaufen, verkaufen, kaufen, verkaufen – Alltag an der Schweizer Börse. Doch wofür früher ein Mensch von Nöten war, das erledigt heute ein Computer in Mikrosekunden. Die «Tagesschau» nimmt Tücken und...

  • Social Media Activity Index: Wie aktiv sind Politiker im Web 2.0?

    Volker Beck von den Grünen ist Twitter-König, die Berliner SPD-Parlamentarierin Mechthild Rawert Champion auf Facebook. So fasst das Internetportal heise.de die Ergebnisse einer Analyse der...

  • Film über Nils Jent kommt in die Schweizer Kinos

    "Unter Wasser atmen – Das zweite Leben des Dr. Nils Jent" wird ab 7. Juni in Deutschschweizer Kinos zu sehen sein....

  • Es braucht mehr Skepsis beim Lesen von Statistiken

    Chabis!», riefen die Bauern vor Jahren, als die Statistiker beim Gemüse eine hartnäckige Teuerung errechneten. Sie hatten recht. Wenn eine Gurke im Sommer 1 Franken, im Winter 2, im folgenden Somme...

  • «Facebook ist gefährlicher als Google»

    Die neuen Kommunikationsmittel üben mehr Einflussauf unser Leben aus, als wir glauben. Kommunikations- Professorin Miriam Meckel (44), die diese Wochevon der Universität St.Gallen geehrt wurde,...

  • «Die Universitäten sind stark genug»

    Ist die Forschungsfreiheit in Gefahr, wenn Unis von Unternehmen gesponsert werden? Nein, sagt Politologe Jean-Philippe Leresche – wenn die Bedingungen stimmen....

  • Das sind die Web-Champions im Bundestag

    Die Piraten stehen vor den Toren, die deutschen Parteien bemühen sich verzweifelt, im Netz endlich Punkte zu machen. Dabei ist noch einiges zu tun, zeigt eine neue Studie: Die politischen Stars des...

  • Bekenntnis zum Forschungsstandort Schweiz

    Ob die Partnerschaft zwischen UBS und Universität Zürich funktionieren wird, muss sich erst weisen...

  • Was auf die neue SNB-Spitze zukommt

    Der Bundesrat könnte morgen die neue Führung der Nationalbank ernennen. Auf das Gremium um Thomas Jordan warten mehrere Herausforderungen – und ein grosses Hauptproblem....

  • «2012 wird sehr schwierig»

    Philippe Frutiger, Chef der Giardino-Hotelgruppe, blickt pessimistisch in die nahe Zukunft: «2012 ist und wird ein sehr schwieriges Jahr für den Tourismus.» Der starke Franken belastet weiterhin di...

  • Am Ende zahlt der Bürger

    Mit tiefen Unternehmenssteuern Firmen anlocken und so unter dem Strich mehr einnehmen: Seit Jahren läuft unter diesem Motto ein Steuerwettbewerb zwischen den Kantonen. Eine Bilanz. Die Steuern fü...

  • «Der einzige authentische polnische Sieg»

    Die Populärkultur feiert in Polen die Helden von 1920 und schürt antirussische Vorurteile...

  • Wann rebellieren die Steuerzahler?

    Im dritten Teil unserer Serie «Ökonomie in der Krise» fordert der Zürcher Wirtschaftsprofessor Professor Bruno S. Frey die Ökonomen auf, sich endlich gesellschaftsrelevanten Problemen anzunehmen....

  • Adiós España

    Deutschland wirbt aktiv junge Arbeitskräfte aus Südeuropa an. Zehntausende sollen es sein, die dereinst gen Norden auswandern. Und dort reagiert man – trotz drei Millionen Arbeitslosen – gelassen....

  • «Wir sind manchmal ganz zweckfrei auf der Welt»

    Kommunikationsprofessorin Miriam Meckel sagt, was wir bei allen technologischen Fortschritten nicht vergessen sollten – und was uns die Zukunft bringt. beschrieben, dass Menschen nicht gemacht...

  • Grosse Skepsis beim neuen Standort für das Kongresszentrum

    Der Zürcher Stadtrat will das neue Kongresszentrum auf dem Geroldareal – ein Entscheid, der wenig Euphorie auslöst. Touristikexperten und Hoteliers sind aber erleichtert, dass es endlich...

  • «Ökonomie in der Krise» – Teil 1: Nobelpreise für unsinnige Forschung

    Schweizer Ökonomen fühlen in einer Serie für Tagesanzeiger.ch/Newsnet den Wirtschaftswissenschaften auf den Zahn. Den Auftakt macht der Volkswirtschaftler Mathias Binswanger....

  • "Klar ist, dass nichts klar ist"

    Beim Zweitwohnungs-"Dilemma" gibt es zwei Arten von Gesetzen: Juristische zur Umsetzung der Initiative, und wirtschaftliche Gesetze im Verhalten der Besitzer, Gäste und Touristiker. Letztere dürfen...

  • «Ich verneige mich vor der Bescheidenheit Roger Federers»

    Als Werkstudent fehlte mir dazu die Musse. Im Vordergrund stand, Nebenjobs, studentische und private Engagements sowie Lernphasen unter einen Hut zu bringen. Bei meinem MBA an der ETH Zürich konnt...

  • «Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit»

    Wer zuwenig in Trinkwasser-Versorgung investiert, gehört bestraft, findet Christoph Stückelberger...

  • Wo KMU für ihre Compliance lernen können

    Der Begriff «Compliance» ist kein Thema für die kleine Zweipersonenfirma, in der der Mann elektronische Schaltungen entwirft, zusammenbaut und programmiert und die Ehefrau das Kaufmännische...

  • «Gutverdienende haben Steuern gespart»

    Die Linke beklagt sich über Ungleichheit und Steuerboni für Reiche – Economiesuisse belegt in einer Studie das Gegenteil. Wer hat Recht? Wirtschaftsprofessor Christian Keuschnigg erklärt....

  • «Nachhaltigkeit» in Praxis umgesetzt

    Theoretisch, da sind sich irgendwie alle einig, ist «Nachhaltigkeit» ein vernünftiges Konzept. Doch in der Praxis ist es oft nicht einfach, den Prinzipien vom Schreibtisch auch gerecht zu werden....

  • Fall Kugl: «Der Nachbar will uns in den Ruin treiben»

    Seit bald sechs Jahren tobt der Kleinkrieg um den St. Galler Kulturbetrieb Kugl. Nach der neusten Episode vom letzten Wochenende stellt sich die Frage: Wann geht dem Kugl finanziell der Atem aus?...

  • Das 42. St. Gallen Symposium findet am 3. und 4. Mai statt

    Das St. Gallen Symposium ist der globale Referenzanlass für die generationenübergreifende Debatte zu Themen aus Management, Politik und Gesellschaft. Es wird komplett von Studierenden organisiert...

  • Studenten erhellen Slumhütten

    Acht HSG-Studenten brachten mit gebrauchten PET-Flaschen Licht in die Hütten von Slums in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Nun haben sie weitere Pläne für ihren Verein «Liter of Light...

  • «Finanzplatz macht eine Feuerwehrübung nach der anderen»

    Peter Gomez: Es gibt im Moment viele entscheidende Themen für den Finanzplatz, von Steuerfragen über Fragen des Marktzutrittes bis hin zu Regulierungsprojekten. Doch man hat etwas den Eindruck, das...

  • Mit der HSG zu mehr Data-Warehouse-Wissen

    Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI-HSG) spannt mit dem international aufgestellten Data-Warehouse-Institut TDWI (The Data Warehousing Institute) zusammen....

  • Parteiparolen werden immer weniger beachtet

    Je mehr parteipolitisch unabhängige Frauen und Männer es gibt, desto weniger Gewicht haben die Parteiparolen, sagen Experten – Silvano Moeckli: «Sie haben Einfluss auf Stammwähler.»...

  • Time's up for fakes, Swiss watchmakers warn

    'Fake watches are for fake people: Buy authentic, buy real." That is the slogan of a campaign by the Swiss watch industry to fight booming demand for counterfeit goods during the global downturn....

  • Sanierer auf dem Traumschiff

    Viel Phantasie braucht es nicht, um sich Dirk Markus in einer tragenden Rolle auf dem ZDF-Traumschiff vorzustellen. Blitzende blaue Augen, sportliche Figur, ein gewinnbringendes Lächeln - als...

  • Warum Frauen der UBS gut tun

    Die Grossbank erhöht mit Beatrice Weder di Mauro und Isabelle Romy den Frauenanteil im Verwaltungsrat – höchste Zeit, finden Experten. Der Bank winken gleich mehrere Vorteile....

  • «Eines der Wunder im Sport»

    Der SC Herisau steigt am 22. März 1997 in die NLA auf. Einer der Protagonisten trägt nun den Doktortitel. Einer interessiert sich nicht einmal mehr am Fernsehen für Eishockey. Einer sagt, er sei...

  • Frauen vernetzen sich - noch zeitgemäss?

    Seit 1998 weben Ostschweizer Frauen an einem eigenen Netzwerk. Dieses soll Frauen helfen, beruflich und auch politisch Erfolg zu haben. Bis heute werden Männer kategorisch ausgeschlossen, was oft...

  • Professor Laesser: «Es ist fast wie bei der Alpeninitiative»

    Nach der überraschenden Annahme der Zweitwohnungsinitiative geht es nun an die Umsetzung der komplexen Vorlage. Damit beschäftigt sich unter anderen auch Christian Laesser vom Forschungszentrum...

  • Der MBA als Schnupperkurs

    Was im Handel gang und gäbe ist, die Probepackungen, gibt auch bei der Bildung. Warum gleich den teuren MBA buchen? Grundkenntnisse bieten Schulen auch in Kursen à zwei Wochen. Das Reinschnuppern...

  • Für die Uhrenbranche zentral

    am. Für die Uhrenbranche hat die Bezeichnung «Swiss made» einen besonderen Wert. Kein Produkt, nicht einmal Schokolade, wird so stark mit der Schweiz in Verbindung gebracht, nirgends sonst ist Swis...

  • Kausch-Preis 2011 geht an drei deutsche Professoren

    Die deutschen Professoren Georg Kämpfer, Norbert Pfitzer und Wienand Schruff erhalten den Dr.-Kausch-Preis 2011 der Universität St. Gallen (HSG)....

  • «Produkte mit Schweizer Kreuz sind illegal»

    Ein Victorinox-Sackmesser, ein Emmi-Joghurt oder ein Kägifret – sie alle tragen das Schweizer Kreuz. Doch die Verwendung des Kreuzes ist gesetzlich gar nicht erlaubt, sagt Felix Addor vom Eidg....

  • Aus Erfahrung neu: Traditionsunternehmen treffen Start-ups

    Schweizer Unternehmen, die über 150 Jahre alt und immer noch erfolgreich sind, machen vieles richtig. Innovation gehört hier zur Tradition....

  • «Yes, you can – der Slogan ist einfach gut»

    Es hat mir schon immer Spass gemacht, komplexe und herausfordernde Aufgaben zu lösen und etwas zu bewegen. Ich konnte dann in den Unternehmungen, bei denen ich tätig war, zunehmend Verantwortung...

  • «Eine Zäsur für den Tourismus in der Schweizer Alpenregion»

    Tourismus-Professor Christian Lässer warnt nach Annahme der Zweitwohnungsinitiative: In den Bergen geht der Überlebenskampf los, Investitionen verlagern sich ins Ausland. Und nicht nur das....

  • HSG Talents Conference Opening Panel: Schöner lohnen

    Von A wie Accenture bis Z wie Zurich Financial Services: Auch dieses Jahr zeigen sich rund 100 Firmen an der Schweizer Kaderschmiede und versuchen, die grössten Talente für sich zu gewinnen. Zum...

  • Hauptsitz nach Wil verlegt

    Die international tätige Stiftung My Handicap hat ihren Hauptsitz von Zürich nach Wil verlegt. Sie ist in Untermiete beim Coaching-Unternehmen Brainjoin im ehemaligen TBW-Gebäude....

  • Tepco wäscht sich von der Atom-Schuld rein

    Der Energiekonzern Tepco hat den GAU von Fukushima zu verantworten - nun versucht er sich von seiner Schuld freizukaufen. Entschädigungsberater sollen helfen, bezahlt wird auch mit Steuergeld....

  • Outsourcing-Studie: Auch Rechnungswesen Kandidat fürs Auslagern

    Unternehmen sehen Potenzial beim Outsourcing. Neben den Bereichen Facility Management, Sicherheitsdienste und Telekommunikation sollen auch die Bereiche Personal- und Rechnungswesen bald häufiger...

  • Ode an die HSG

    Die HSG sei viel mehr als ihre Klischees, heisst es im Song der drei Wirtschaftsprofs Kuno Schedler, Torsten Tomczak und Oliver Gassmann. In einer Rock- und einer Dancefloor-Version besingen die dr...

  • Die Zweifel am Wachstum wachsen

    Wenig hat der ökologischen Wachstumskritik so sehr genutzt wie das Buch "Die Grenzen des Wachstums" von 1972. Wenig hat ihr aber auch so geschadet wie der Bestseller, mit dem der Club of Rome auf...

  • Bosch: Kooperation mit HSG St. Gallen

    Die Bosch-Gruppe und die Universität St. Gallen (HSG) haben ein gemeinsames Innovationslabor gegründet. Damit sollen Geschäftsmodelle für die Vernetzung von Fahrzeugen und anderen...

  • Die neue Redenreihe: Warten auf die Revolution – 50% Rabatt

    Wir leben in einer Krise. Wirtschaftlich, politisch, kulturell. Ein allgemeines Unbehagen macht sich breit, aber politisch aktiv werden die wenigsten. Alternativen zum vorherrschenden Lebensstil...

  • Innovationskraft gezielt stärken

    Die Regierung des Kantons St.Gallen und die Regierung Liechtensteins wollen mit einem Forschungs- und Innovationszentrum Rheintal die Innovationskraft der Unternehmen gezielt stärken. Die Partner...

  • Die Last des Erben

    Ulrich M. Schmid Söhne berühmter Väter haben es schwer – Dmitri Nabokov macht hier keine Ausnahme: Nachdem er mit verschiedenen Eskapaden Aufmerksamkeit erregt hatte, beschied er sich schliesslich...

  • "Frauen sind kein Problem, sondern die Lösung"

    In Deutschland gibt es viel zu wenig Frauen in Leitungsposten. Auch in Verlagshäusern, wie der SZ. Nun machen 300 deutsche Journalistinnen mobil - und fordern jetzt eine Frauenquote von 30 Prozent...

  • «Schwarzgeldkunden sind anspruchslos»

    Manuel Ammann, Bankenspezialist der HSG, hält die verpflichtende Selbstdeklaration für keinen grossen Wurf. Auch die buchstabengetreue Befolgung von US-Vorschriften sei keine langfristige Strategie...

  • Erasmus baut Grenzen ab

    Paul Freyssinges ist zwar noch nicht lange in St.Gallen, aber er hat schon gelernt, dass er seine Bratwurst besser ohne Senf essen sollte. Der junge Franzose studiert an der Universität St.Gallen...

  • Für die Skigebiete wird es «brutal»

    - Der Schweizer Tourismus setzt immer mehr auf die Chinesen. Doch sie können die fehlenden Berg-Gäste nicht ersetzen. Der Wintertourismus steht vor grundlegenden Veränderungen....

  • So will Athen die Gläubiger zum Schuldenschnitt zwingen

    Der Schuldenschnitt beruht auf Freiwilligkeit – vorerst. Sollten zu wenig Gläubiger auf den geplanten Anleihentausch eingehen, so droht Griechenland mit einer härteren Massnahme....

  • Streit um Trotzki

    Suhrkamp hält an der Publikation der Übersetzung von Robert Service' Biografie des Revolutionärs fest...

  • Tuning für Startups

    Am Mittwoch, 22. Februar, startet die «Gründergarage» an der Hochschule St. Gallen, eine Veranstaltungsreihe, die bis zum 8. März Gründerprojekte vorstellt und das Einmaleins des Gründens...

  • «Fenster im Elfenbeinturm der Wissenschaft nutzen»

    Die Universität St. Gallen (HSG) hat gestern 51 Doktorate verliehen. Rektor Thomas Bieger ermunterte in der Festrede, Fenster im Elfenbeinturm der Wissenschaft zu schaffen und zu nutzen....

  • Weniger ist manchmal besser

    In keinem europäischen Land gibt es weniger Wohneigentümer als in der Schweiz. Die Bausparinitiative,über die am 11.März abgestimmt wird, soll Abhilfe schaffen. Die Frage ist nur, ob das nötig und...

  • Gallus trifft auf magische Helfer

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) lädt im Frühjahrssemester zu einem breitgefächerten öffentlichen Angebot von 38 Vorlesungen ein. Das heute erschienene Programm umfasst den Auftritt...

  • Sprungbrett für Unternehmer

    Die Schweiz gehört zu den innovativsten Ländern der Welt. Jährlich werden hierzulande tausende Unternehmen gegründet – ein elementarer Wirtschaftsfaktor. Denn Wirtschaftswachstum entsteht durch...

  • Die Magie der Entschuldigung

    Europäer spotteten schon oft über die Bussrituale in den USA. Doch eigentlich stellen diese eine effiziente Art dar, hinter eine Affäre einen Punkt zu setzen. Als die «Blick»-Presse vor fast zehn...

  • Vom Rosenberg nach Singapur

    Die Universität St. Gallen (HSG) schlägt eine Brücke zwischen Europa und Asien – und eröffnet im Stadtstaat Singapur ein neues Institut. Dort werden Studierende aus St. Gallen die Wirtschaftskultur...

  • «Ich fühle mich wohl in der Bankenwelt»

    Simone Westerfeld leitet seit 1. Februar den Bereich Banking und Finance an der Hochschule für Wirtschaft FHNW. Als Frau in einer von Männern dominierten Welt fühlt sie sich wohl....

  • CSR-Tage in St.Gallen: Verantwortung ernst nehmen

    St.Gallen (csr-news) – Das Institut für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen veranstaltet vom 16. bis 18. Februar erstmals die „St.Galler Corporate Social Responsibility Tage“. Experten aus...

  • Wer sind die wahren Kultursünder?

    Mit einer Preisbindung wird der Buchhandel von Konsumenten zusätzliche Gewinne abschöpfen. So entstehen laut Volkswirtschafter Reiner Eichenberger falsche Anreize, die dem Kulturgut Buch schaden....

  • Trotz Boom keine Goldgrube

    Auch auf dem Land ist es vielerorts mit der Ruhe vorbei. Selbst in Gegenden, die durch den Verkehr nicht optimal erschlossen sind, ragen unzählige Baukräne in die Höhe. Es wird gegraben, gehämmert...

  • Stressfaktor mit sozialer Sprengkraft

    Schrumpfende Bevölkerung und zunehmende Überalterung bedrohen die Renditen von Vermögensanlagen...

  • Versicherungssüchtige Schweizer

    Wegweiser durch das Wirrwarr von nötigen, sinnvollen und überflüssigen Produkten...

  • Wie kommt Geld in die Welt?

    ·  Nicht nur die Europäische Zentralbank kann Geld schaffen, sondern auch jede ganz normale Bank. Sie schöpft ihre Kredite aus dem Nichts. Ist das schlimm, wie Occupy behauptet?...

  • Nils Jent verunfallte als Teenager mit dem Töff. Obwohl seither gelähmt, sprechbehindert und blind, hat er doktoriert und geniesst heute selbstbestimmt sein «zweites Leben». Dem Migros-Magazin zeigt er «meine Welt».

    Gleich unterhalb der Universität St. Gallen. An dieser arbeite ich als Co-Leiter des Forschungscenters zum ökonomischen Umgang mit der Verschiedenartigkeit von Menschen sowie der angewandten...

  • Ökomoral als große Erzählung

    Der Sozialpsychologe Harald Welzer und Futurzwei-Erfinder fragt sich: "Wie geht eine Politik des guten Lebens?" Jedenfalls nicht mit der Drohung, bald komme es zur Apokalypse....

  • Die lästigste Behörde der Welt

    - Sie hat einst Al Capone hinter Gitter gebracht und nagelt nun die Schweizer Banken an die Wand: die US-Steuerbehörde IRS. Warum ist das Washingtoner Superamt derart gefürchtet?...

  • Eine Dosis Realität in Andermatts Märchenwelt

    Dem Andermatter Tourismusprojekt des ägyptischen Investors Samih Sawiris bläst derzeit eine steife Brise entgegen. Planungsprobleme aber auch die internationale Finanzkrise setzen dem Bau des...

  • Warum Frauen der UBS gut tun

    Die Grossbank erhöht mit Beatrice Weder di Mauro und Isabelle Romy den Frauenanteil im Verwaltungsrat – höchste Zeit, finden Experten. Der Bank winken gleich mehrere Vorteile....

  • Bruttolärmprodukt

    Wer die Bourbon Street in New Orleans betritt, wird gleich zweifach überwältigt. Zum einen dadurch, dass es dort fast immer so riecht, als habe die Welt sich in den eigenen Schoss übergeben und...

  • Das Mass der Arbeit

    Das Prinzip «Zeit gegen Geld» ist veraltet. Noch fehlt aber ein besseres Modell zur Messung der Arbeitsleistung....

  • Menschengleiche Maschinen

    Seit sechs Jahren veröffentlicht das IT-Unternehmen IBM zum Jahresende eine Vorhersage zu den fünf wesentlichen Technologietrends. In der letzten Prognose lautet Trend Nummer 3: «Gedankenlesen ist...

  • Der vernetzte Mensch droht sich in der digitalen Welt zu verlieren

    Die Kommunikationsforscherin Miriam Meckel prognostiziert der Gesellschaft den digitalen Kollaps. Der Mensch verliere die Kontrolle über seine eigenen Entwicklungen....

  • Reformappell dürfte am WEF auf taube Ohren stossen

    Die Weltelite soll am World Economic Forum (WEF) vom bisherigen Weg abrücken, damit Macht und Wohlstand gleichmässiger verteilt würden. Aber Kritiker bezweifeln, ob sich diese in Davos ernsthaft...

  • Führung mit Energie und Fokus

    Das „Fully Charged“-Kompaktseminar mit Prof. Heike Bruch zur Selbst-, Team- und Unternehmensführung....

  • Im Labyrinth des Lebens

    Stilistisch brillant, aber allzu entspannt: Martin Seels Revue "111 Tugenden, 111 Laster"....

  • Die Leaders of Tomorrow am 42. St. Gallen Symposium

    Das St. Gallen Symposium ist der globale Referenzanlass für die generationenübergreifende Debatte zu Themen aus Management, Politik und Gesellschaft. Das 42. St. Gallen Symposium "Leaders of...

  • Dr. Nils Jent: Platz 2 bei den Swiss Awards

    Am Samstag ist es soweit: Erstmals könnte ein Mensch mit Behinderung Schweizer des Jahres werden....

  • Die Zahnfee und das russische Roulette

    Puzzle-Fragen, Brain-Teaser und weitere Stressfragen der Personalverantwortlichen...

  • St. Galler Bank Wegelin steht unter Druck

    Seit drei Kundenberater, darunter auch ein Teilhaber der Bank Wegelin in den USA wegen Steuerdelikten angezeigt wurden, steht die traditionsreiche St. Galler Bank unter Druck. Wegen schlechter...

  • Debatte: Hochkonjunktur für die Integrität?

    Was ist Integrität? Das fragt sich zur Zeit die ganze Nation angesichts der Turbulenzen um den abgetretenen Notenbankchef. Soll man sich freuen über eine dringende und sinnvolle Wertediskussion?...

  • Verletzt Fusionsvorlage «Einheit der Materie»?

    Die Fusion der drei Gemeinden Brigels, Waltensburg und Andiast könnte die «Einheit der Materie» verletzen. Dies sagt der St.Galler UNI-Rechtsprofessor Bernhard Ehrenzeller im Regionaljournal. Der...

  • Ein bescheidenes Genie

    - Nach einem Unfall sprechbehindert, gelähmt und blind, sollte Nils Jent Korbflechter werden. Heute ist er Dozent an der Universität St. Gallen und nominiert für den Swiss Award....

  • Bundesverwaltungsgericht zieht nach St. Gallen – nicht alle ziehen mit

    Auf Anfang Juli zieht das Bundesverwaltungsgericht von Bern nach St. Gallen. 400 Leute arbeiten am grössten Schweizer Gericht, doch lange nicht alle machen den Wechsel mit....

  • Sachbuchlesung mit Miriam Meckel «Next»

    Next – fremdbestimmt durch die digitale Revolution? Die Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel und Google-Schweiz-Chef Patrick Warnking im Gespräch über Meckels neues Sachbuch «Next», welche...

  • Fall Hildebrand: «Fehler haben alle gemacht»

    Im Fall Hildebrand sind noch viele juristische Fragen offen. Und vor allem haben alle Beteiligten eine ganze Reihe von moralischen Verfehlungen begangen – vom Zeitpunkt der Devisen-Transaktionen bi...

  • Streit um die Kosten von Kreditkarten

    Kreditkarten sind längst zu einem festen Bestandteil des Alltagslebens geworden – die bargeldlose Zahlung ist bequem. Wie viel diese Annehmlichkeit kosten darf, ist allerdings höchst umstritten....

  • Gerechtigkeit vor Effizienz

    Der emeritierte HSG-Professor Peter Ulrich will die Marktwirtschaft zivilisieren und wieder in den Dienst der Gesellschaft stellen. Ein Gespräch über die angeblich wertfreie Ideologie des...

  • Dr. Nils Jent für Swiss Award nominiert

    Für den Swiss Award wurde in der Kategorie Gesellschaft in diesem Jahr ein Mensch mit Behinderung nominiert....

  • Wirtschaftsethiker: «Der falsche Mann ist gegangen»

    Der Wirtschaftsethiker Peter Ulrich hält den Rücktritt von Philipp Hildebrand für unverhältnismässig. Es gebe Menschen, die in vergleichbarer Position Kritik aussässen, die viel berechtigter sei,...

  • Neue Erkenntnisse nehmen Druck von Hildebrand

    Die E-Mail-Kommunikation zwischen der Frau des Nationalbankpräsidenten und dem Kundenberater der Hildebrands bei der Bank Sarasin bestätigt Hildebrands Version der umstrittenen Transaktionen. Dies...

  • Der theoretische Bundespräsident

    Seit Tagen kursiert im Netz ein Video des Komikers Oliver Kalkofe, in dem er die "wahre Presseerklärung" des Bundespräsidenten abgibt. Das kleine vorweihnachtliche Kabarettstückchen greift typische...

  • Wenn Wulff Vorstandschef wäre

    Chefsessel in der Wirtschaft sind immer auch Schleudersitze. Könnten Vorwürfe wie diejenigen im Fall von Bundespräsident Christian Wulff einen Konzernboss zu Fall bringen? Experten antworten....

  • Prof. Dr. Torsten Tomczak zur Gestaltung des Führungsstil im Markenmanagement

    Webcast von der Markenkonferenz B2B: ”Der Führungsstil und das Verhalten des Managements haben bei der Vermittlung von Markenwerten eine ganz besondere Signalwirkung – im Positiven wie im Negativen...

  • «Ich fordere Gerechtigkeit vor Effizienz»

    Ein Gespräch mit Wirtschaftsethiker Peter Ulrich, der die Marktwirtschaft wieder in den Dienst der Gesellschaft stellen will...

  • Studie: Versicherer tun mehr für Aus- und Weiterbildung

    Laut einer aktuellen Studie will die Versicherungsbranche in diesem Jahr mehr Geld in die Hand nehmen, um die Beratungsqualität im Vertrieb zu verbessern. 63 Prozent der befragten Top-Entscheider...

  • Freihandelstraum wird zur Herausforderung

    Die Strategie der Schweiz, mit einzelnen Ländern Freihandelsabkommen abzuschliessen, könnte mit China, Indien und Russland an ihre Grenzen stossen. Diese Ansicht vertreten zumindest einige...

  • 27 Unternehmen haben die Prüfung für „ETHICS IN BUSINESS" bestanden

    27 Mittelständler gehören zu den ETHICS-IN-BUSINESS-Unternehmen der ersten Stunde. Sie bringen sich in die Gesellschaft ein und stehen für werteorientiertes Wirtschaften....

  • Vor 50 und vor 25 Jahren

    1962 rüstete sich die HSG für den Bezug der auf dem Rosenberg entstehenden Neubauten. Antoni Tàpies begann mit seinem grossen Wandbild in der Bibliothek. Die «Handels-Hochschule» änderte den Namen...

  • «Energiewende eröffnet viele Chancen»

    - Was bleibt nach der Katastrophe von Fukushima? Auf welche Energien soll die Schweiz setzen? Ist der AKW-Ausstieg nachhaltig? Rolf Wüstenhagen von der Uni St. Gallen wagt einen Ausblick....

  • Turbulentes Jahr - Wirtschaftsprofessorin Monika Bütler im Gespräch

    Der Schweizer Franken - so stark wie noch nie. Die europäische Schuldenkrise - sie brachte acht Regierungen zu Fall. Und in den USA fordern Milliardäre, dass sie höhere Steuern bezahlen dürfen. Das...

  • Der Vater der Ökosteuer

    Ohne Wachstum geht es nicht, sagt Hans Christoph Binswanger. 1,8 Prozent sind aber genug. Das könne ohne zusätzlichen Verbrauch von Ressourcen umgesetzt werden....

  • Fair Trade: Kaffeetrinken und Gutes tun

    Mehr Ethik in der Wirtschaft! Aufforderungen dieser Art richten sich meist an Unternehmen, seltener an Konsumenten. Dabei kann ethisches Wirtschaften nur im Doppelspiel beider Seiten gelingen. Das...

  • Aktien: Wille und Wahn

    In den Bilanzen der Schweizer Firmen staut sich viel Luft. Der Goodwill-Abschreibung bei der Swisscom könnten darum bald weitere folgen....

  • Keine Alternative zu Stalin

    Ulrich M. Schmid ⋅ Leo Trotzkis prophetische Fähigkeiten waren durchmischt. Bereits 1927 sah er voraus, dass er nicht in einem Bett im Kreml sterben werde, aber noch 1939 behauptete er, der...

  • Scheitern ist nicht mit Dummheit gleichzusetzen

    Hochschulen bieten wichtige Hilfestellungen beim schwierigen Umgang mit Misserfolgen...

  • Swiss verliert nach Lufthansa-Deal in London an Bedeutung

    Mit dem Verkauf der Lufthansa-Tochter British Midland an die International Airlines Group gehen der Swiss Routenkapazitäten nach Heathrow verloren. Konkurrent Easyjet reibt sich bereits die Hände....

  • «Die Schweiz ist faktisch Teil der Euro-Zone»

    - Ist der Euro zu retten? Wie schlägt sich die SNB in der Krise? Haben wir Grund zur Schadenfreude? Thomas Straubhaar, Schweizer Professor in deutschen Diensten, über die Zukunft Europas....

  • Immer höher, schneller, weiter?

    Die Wirtschaft soll immer weiter wachsen. Doch wo sind die Grenzen des Wachstums? Was passiert, wenn die Wirtschaft nicht mehr wächst?...

  • «Die Rückkehr zum Mond bleibt wichtiges Ziel»

    - Am 21. Juli fand die letzte Landung der legendären Raumfähre statt. Bleibt der Mensch jetzt auf der Erde? Der Schweizer Experte Oliver Botta über die Zukunft der bemannten Raumfahrt....

  • Flaues Weihnachtsgeschäft

    Schweizer Detailhandel muss 2011 Umsatzeinbussen von 1,5 bis 3 Prozent hinnehmen...

  • Tun und Lassen (1/2): Das entflammte Selbst

    Mehr denn je leben wir heute in einer Kultur des Machens, des unausgesetzten Tuns, der hektischen Betriebsamkeit und nimmermüden Arbeitseifers. Dass wir durch die moderne Technik Zeit einsparen,...

  • «Wir lieben die Schweizer»

    Deutsche Detailhändler freuen sich nicht nur während der Weihnachtszeit über den grossen Ansturm der Eidgenossen...

  • Swiss verliert nach Lufthansa-Deal in London an Bedeutung

    Mit dem Verkauf der Lufthansa-Tochter British Midland an die International Airlines Group gehen der Swiss Routenkapazitäten nach Heathrow verloren. Konkurrent Easyjet reibt sich bereits die Hände....

  • Schweizer Detailhandel bleibt trotz Rabattschlacht teurer als das Ausland

    Die Schweizer verhelfen den grenznahen deutschen Städten zu gewaltigen Besucherrekorden. Allein im Dezember kauften die Schweizer bis zu 600 Millionen Franken im Ausland ein. Die Aargauer...

  • "Das Christkind kauft im Internet ein"

    Der Online-Einkauf vor Weihnachten boomt - die Shops freuen sich über ein Umsatzplus von bis zu 30 Prozent. In der Elektronik- und Unterhaltungselektronik beträgt der Marktanteil der Online-Händler...

  • Schweizer im Kaufrausch - in Deutschland

    Der Einkaufsexzess im Ausland erreicht bisher unbekannte Höhen. Politiker fordern umgehend Gegenmassnahmen....

  • Zu wenig Nachwuchs für den Vertrieb

    Die Personalpläne der Versicherer sehen für einen Berufsanfänger derzeit wenig ermutigend aus. Die Axa will 1500 Vollzeitstellen von heute rund 9000 streichen. Bei Talanx Deutschland sollen 1000 de...

  • Was sich die Schweizer zu Weihnachten wünschen

    Geschenke in überfüllten Läden besorgen ist out: Laut einer Umfrage erledigen fast 40 Prozent der Schweizer ihre Weihnachtseinkäufe im Internet. Am stärksten gewachsen ist der Wunsch nach...

  • «Das kann richtig teuer werden»

    Herr Professor Beschorner, Schuldenkrise, Finanzmarktbeben, Abzockerdiskussion und Occupy-Wall-Street-Bewegung: Was läuft schief in der Wirtschaft? Wo sehen Sie die Ursache für die...

  • "Wir leben in einem Menschenfresserstaat"

    In der "FAZ" möchte Sigmar Gabriel die europäischen Bürger von der Zuschauertribüne holen. Die "SZ" berichtet über die Angst ägyptischer Intellektueller, zwischen Islamismus und Militär zerrieben z...

  • Am Ende der Nullzeit

    Ulrich M. Schmid ⋅ Das schlechte Abschneiden der Regierungspartei Einiges Russland bei den Parlamentswahlen hat nicht nur die Kreml-Führung nervös gemacht, sondern auch die Opposition gestärkt....

  • «Warum küren wir nicht die 300 freigiebigsten Unternehmer?»

    Die Schweiz stehe heute zu stark für Banken, Berge und Schokolade statt für Innovation und Exzellenz, sagt Christoph Meili, Geschäftsführer der Innovationsgesellschaft und Lehrbeauftragter an der...

  • «Financial Times» stuft HSG besser ein

    Die internationale Wirtschaftszeitung «Financial Times» hat die Universität St. Gallen (HSG) in ihrem «European Business Schools»-Ranking 2011 als Nummer zwölf eingestuft. Die HSG verbessert sich...

  • Kann diese ökologische Steuerreform funktionieren?

    Umweltverschmutzung soll stärker besteuert werden, Arbeit und Investitionen weniger. Unter dem Strich aber sollen die Steuern gleich hoch bleiben. Ein Gespräch mit Steuerexperte Gebhard Kirchgässne...

  • Genfer zahlen fast dreimal so viel Steuern wie Zuger

    Zum dritten Mal berechnet der Bund die Steuerbelastung gemessen an der Wirtschaftskraft der Kantone. Mit Abstand am besten kommt man in der Innerschweiz weg....

  • Wenn der Algorithmus die Menschheit dirigiert

    - Halb Sachbuch, halb Romanversuch: Miriam Meckel erzählt in „Next“, wie der Mensch von der Software ausgelöscht wird....

  • Modellierton in die Luft gesprent

    Über Kunst im öffentlichen Raum philosophierte der emerierte St. Galler Jurist Peter Nobel zum Abschluss der öffentlichen Vortragsreihe «Wem gehört die Stadt?» an der Universität St. Gallen....

  • Eliten: Von ganz unten

    Kinder aus reichem Haus schaffen es häufiger auf einen Chefsessel, sagt die ­Forschung. Doch in der Schweiz stammen erstaunlich viele ­Konzernchefs aus einfachen Verhältnissen....

  • «Unsere Sozialwerke brauchen eine Schuldenbremse»

    Der Luzerner Wirtschaftsprofessor Christoph Schaltegger hat ein Buch über die Sicherung der Sozialwerke geschrieben. Damit lanciert er die Debatte über die nächste AHV-Revision. Herr Schaltegger,...

  • Hoch hinaus auf dem Rosenberg

    Wenn in einem halben Jahr der Frühling ins Land zieht, recken sich im St. Galler Villenviertel Rosenberg nicht nur die Knospen. Auch auf dem Campus der Universität (HSG) strebt der Nachwuchs nach...

  • Wie Griechenland seinen Handel ankurbeln könnte

    Weil Griechenland an den Euro gebunden ist, kann es seine Produkte nicht durch eine Abwertung billiger und damit attraktiver machen. Eine neue Harvard-Studie zeigt: Es gäbe einen Weg....

  • Lehrer lernen Facebook

    Lehrern an der PHSG ist beigebracht worden, wie sie Schülern soziale Netzwerke und das Internet näherbringen können – mit all seinen Chancen, Risiken und Möglichkeiten....

  • Wie Griechenland seinen Handel ankurbeln könnte

    Weil Griechenland an den Euro gebunden ist, kann es seine Produkte nicht durch eine Abwertung billiger und damit attraktiver machen. Eine neue Harvard-Studie zeigt: Es gäbe einen Weg....

  • Sie führt die Post in die digitale Zukunft

    Die langjährige IBM-Managerin Susanne Ruoff wird am 1. September neue Konzernleiterin der Post. Post-Präsident Peter Hasler sagte, die 53-Jährige kenne den Zukunftsmarkt des gelben Riesen bestens....

  • Wenn die Schweiz eine Technokraten-Regierung hätte

    Familien-Ministerin – ganz nach deutschem Vorbild – wird ABB-Schweiz-Chefin Jasmin Staiblin. Sie weiss, wie man Heim und Beruf in Einklang bringt....

  • Thema: aktuelles Gespräch

    Mensch gegen Maschine – Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel entwirft in ihrem neuen Buch ein düsteres Szenario: "Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns"....

  • Die Akte Kleist

    Am 21. November 1811 fallen am Kleinen Wannsee bei Berlin Schüsse. Zwei Leichen werden entdeckt, die des Dichters Heinrich von Kleist und die seiner Begleiterin Henriette Vogel. War es ein gemeinsa...

  • Enger Kontakt zu Studenten und strenge Regeln

    Die Uni St. Gallen hat die nach eigenen Angaben älteste Alumni-Organisation im deutschsprachigen Raum – mit rund 20.000 Mitgliedern. Sie finanziert sich zu 50 Prozent aus privaten Mitteln....

  • «Das ist ordnungspolitisch sehr bedenklich»

    Die Europäische Zentralbank soll nicht noch mehr Geld drucken, um Staatsschulden zu finanzieren, sagt der Wirtschaftsweise Lars Feld....

  • Wer Leuthard künftig bei Atomfragen berät

    Ein Gremium mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik berät die Umweltministerin bei der Umsetzung des Atomstopps. Eine Partei dominiert im Beirat....

  • «Jetzt stellt sich die Frage nach der Zukunft des Kapitalismus»

    Der Unternehmensberater und ehemalige Chefökonom der UBS, Klaus Wellershoff , über fehlende Alternativen zum strikten Sparkurs Italiens, die Brutalität der EZB und den Wandel des Wirtschaftssystems...

  • Sportfachhändler machen gegen den Einkaufstourismus mobil

    Nach zweistelligen Umsatzeinbrüchen rechnet die Branche mit einem schwierigen Winter. Denn immer mehr Sportler kaufen ihre Ausrüstung im günstigeren Ausland....

  • «Man muss das Eisen schmieden, solange es noch heiss ist»

    Im Alter von 58 Jahren erfuhr Ruedi Haeny, dass es seine Kaderstelle nach der nächsten Reorganisation nicht mehr geben wird. Glücklicherweise hatte er sich schon vor dieser Hiobsbotschaft für ein...

  • Unter den Talaren

    Kann man sich ein schöneres Bild für den Wandel der deutschen Professoren seit dem Jahr 1968 denken? Damals unter den Talaren: der Muff von 1000 Jahren. Heute unter den Talaren: flammende Herzen un...

  • Wirtschaftsethik: «Ein Lehnstuhl im Stöckli»

    Professor Florian Wettstein, Wirtschaftsethiker der Hochschule St. Gallen, über «Occupy Wall Street», politisch korrektes Geschäften in ­China und seinen Konkurrenten Christoph Blocher....

  • Geldwäscherei nimmt in der Schweiz wieder zu

    In den Bereichen Immobilien und Kunst häufen sich dubiose Geldflüsse. Der designierte Bundesanwalt räumt dem Thema Priorität ein....

  • Die kompletten Siegerlisten aller empfohlenen Hochschulen

    Das Uniranking zeigt den Wert der Hochschulen bei deutschen Personalmanagern. Die Platzierung folgt einer klaren Logik: Je besser eine Universität oder Fachhochschule im Ranking abschneidet, desto...

  • «Die G-20 sind eine aufgeblasene Version der nutzlosen G-8»

    Simon Evenett, Ökonom an der Universität St. Gallen, erwartet wenig vom Gipfel in Cannes. Für die Schweiz sei es deshalb kein Problem, dass sie nicht dabei sei....

  • Der Discounter Lidl prüft den Rückzug aus der Schweiz

    15 bezugsbereite Filialen stehen leer, für ein geplantes Verteilzentrum und ein Dutzend Filialen gibt es einen Baustopp. Pro Kunde setzt Lidl offenbar nur halb so viel um wie in Deutschland....

  • Schweizer Unternehmen nutzen Enterprise 2.0 erst zögerlich

    Schweizer Unternehmen schöpfen die Möglichkeiten von Enterprise 2.0 noch lange nicht aus, wie eine aktuelle Studie besagt....

  • Der Discounter Lidl prüft den Rückzug aus der Schweiz

    15 bezugsbereite Filialen stehen leer, für ein geplantes Verteilzentrum und ein Dutzend Filialen gibt es einen Baustopp. Pro Kunde setzt Lidl offenbar nur halb so viel um wie in Deutschland....

  • St. Galler Studie: Verrechnungssteuer bevorteilt Reiche

    Gemäss einer Studie profitieren in den meisten Schweizer Kantonen reiche Steuerpflichtige aufgrund der Verrechnungssteuer, wenn sie ihr Vermögen nicht vollständig deklarieren....

  • Antenne der Nationalbank

    Die Vertretung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in St. Gallen ist so unscheinbar wie der Hauptsitz in Bern pompös. Hier ein versteckter Seiteneingang, dort ein prunkvoller Bau gegenüber dem...

  • In den Bilanzen der Schweizer Firmen tickt eine Zeitbombe

    Immer wenn ein Unternehmen ein anderes kauft, dann entsteht Goodwill. Es ist dies die Differenz zwischen dem Wert der Aktiva wie Sachanlagen oder flüssige Mittel und dem tatsächlichen Kaufpreis, de...

  • G20: Im Schatten der Weltregierung

    Am kommenden Gipfeltreffen in Cannes sind die Schweizer einmal mehr nur Zuschauer. Die intensiven Lobbybemühungen des Bundesrats verlaufen im Sand....

  • Schweizer Steuer sozial ungerecht

    Ein Studie der Universität St. Gallen kommt zum Schluss, dass die Idee der Verrechnungssteuer nur in den wenigsten Kantonen ihren Zweck erfülle und für Besserverdienende ein steuerliches Schlupfloc...

  • L’enquête à charge

    L'impôt anticipé n'est que partiellement efficace dans la majorité des cantons suisses, constate une étude publiée ce week-end par l'Université de St-Gall. Les contribuables ne déclarant pas...

  • Etude: l'impôt anticipé tend à favoriser les hauts revenus

    Selon l'auteur de cette recherche, le professeur Manfred Gärtner, l'impôt anticipé n'est "pas socialement juste", car il renverse les buts de redistribution visés par la fiscalité des cantons. De c...

  • Online-Community ersetzt Ingenieure

    Der US-Hersteller Local Motors entwickelt mit Hilfe seiner Online-Community Fahrzeuge schneller und günstiger als die klassische Autoindustrie. T-Systems, doubleYUU und die Universität St. Gallen...

  • "Ich würde gern fühlen, was ein anderer fühlt, wenn er geküsst wird"

    Miriam Meckels Leben hat sich nach dem Burn-Out grundlegend verändert. Sie nimmt sich öfter Auszeiten und träumt davon, auf einer Veranda in Texas ein Buch zu schreiben....

  • Miriam Meckel: Die letzten Tage des realen Menschseins

    Die Medienwissenschaftlerin Miriam Meckel legt mit „Next“ eine Mischung aus Sachbuch und Roman vor...

  • Werkstatt Grundeinkommen

    An drei Abenden im November diskutieren in der Labor-Bar in Zürich Experten unter der Leitung von Enno Schmidt zu einem bestimmten Thema. Die Veranstaltungen sind öffentlich. Eine Anmeldung ist...

  • Wir googeln uns zu Tode

    Der Computer checkt, wie wir ticken, bevor wir es wissen: In ihrem neuen Buch "Next" warnt Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel (44) vor dem digitalen Infarkt....

  • Shirts für Coole

    Drei St. Galler haben ein T-Shirt-Label gegründet. Unter dem Titel «Avantbart» bringen sie Shirts in Kleinserie heraus. Im Gespräch zeigt sich: Die Kleidermacher sind nicht nur hochmotiviert,...

  • Welche Schule brauchen wir?

    ST. GALLEN. Mit welchen Herausforderungen sind Lehrpersonen durch veränderte Anforderungen in Gesellschaft und Wirtschaft konfrontiert? Wie sieht eine Schule aus, die allen Kinder bestmögliche...

  • Die Stadträte als Talkmaster

    Elisabeth Beéry empfängt den Architekturkritiker Benedikt Loderer, Nino Cozzio die Philosophin Annemarie Pieper. Die öffentlichen Vorlesungen der Reihe «Wem gehört die Stadt?» überraschen. Und der...

  • St. Gallen-Berlin-Singapur: Endspurt beim Weiterbildungsstudium in Renewable Energy Management (REM-HSG)

    St. Gallen (iwr-pressedienst) – Die Universität St. Gallen bietet als eine der ersten führenden Wirtschaftshochschulen unter der Leitung von Prof. Dr. Rolf Wüstenhagen ein berufsbegleitendes...

  • Der Algorithmus, wo jeder mit muss

    Auf Algorithmen basiert die digitale Welt. Das klingt harmlos, doch die automatisierten Handlungsanweisungen sind ständig im Einsatz und beeinflussen unsere Wahrnehmung....

  • St. Gallen ist bei den Jungen hoch im Kurs

    - St. Gallen ist eine der jüngsten Städte der Schweiz und bei den 20 bis 29-Jährigen Einwohnern sogar Spitzenreiterin: Dies sagt eine neue Statistik....

  • Wie die Schweiz das Internet nutzt

    Schweizerinnen und Schweizer nutzen das Internet hauptsächlich, um mit anderen Menschen zu kommunizieren. Über die Hälfte aller Nutzer lesen Nachrichten und Zeitschriften online....

  • Das Internet als Kommunikations- und Kaufmedium

    In einer von der Universität St. Gallen durchgeführten Studie zum Online- Nutzungsverhalten gaben 71,4 Prozent an, das Netz unter anderem zu diesem Zweck zu verwenden. 54,2 Prozent der 1000...

  • Geldsystem: die zehn Kernaussagen der Kritiker

    Nicht immer, aber meistens werden die Werke der Geldkritiker von den grossen Verlagen abgelehnt, Der Österreicher Manfred Gotthalmseder hat sich die Mühe genommen, die Geldkritiker auf einer...

  • Anke Meyer-Grashorn: "Spinnen ist hier Pflicht"

    Der Kärntner Kongress, der am 17. und 18. November stattfindet, macht mit Top-Referenten Lust auf Innovation. Mit dabei sind unter anderem der Schweizer Chemiker Michael Grätzel, Staatspreisträger...

  • Ein Wahlkampf fast nach alter Tradition

    Kurz vor den nationalen Wahlen sprechen alle Anzeichen und Umfragen für eine Stabilität der bestehenden politischen Verhältnisse. Der Wahlkampf präsentierte sich eher lau. Keine Partei vermochte...

  • Die wichtigsten Romane des Herbstes

    Die wichtigsten Romane und Sachbücher des Herbstes erzählen von Familienscharmützeln und der Zukunft der Menschheit – sagt FOCUS-Redakteur Jobst-Ulrich Brand. Seine Tipps zum Ende der Frankfurter...

  • Schulden bis ans Lebensende?

    Das Schweizer Recht bietet ­diverse Möglichkeiten zur Schuldensanierung an – alle sind aufwendig und teuer....

  • Virtuell um den ganzen Erdball

    Der Erfolg hält an: Nachdem «Protection» den Sprung ins Radio geschafft hat und Monophon am diesjährigen St. Galler OpenAir aufgetreten ist, stösst das Video zum neuen Song «Secret Island» auf...

  • Schweizer «Battle of ideas»

    » im Zürcher Westend war um 16 Uhr voll. Man sass oben auf der Galerie bei einer kleinen Kanne Tee oder auf der Treppe, weil die Aussicht aufs Podium dort am besten war, oder unten zwischen Bar und...

  • "Zurückhaltende Polizei entspricht Basler Tradition"

    Die Polizei soll mögliche Aktionen von Banken-Gegnern rund um die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) beim Basler Bahnhof tolieren - solange es friedlich bleibt. Rät ein früherer...

  • Grundversorgung oder Marktverzerrung

    Ist das Angebot der Tagesschau-App presseähnlich oder nicht? Am Donnerstag befasst sich das Kölner Landgericht mit einer Klage von acht deutschen Verlagen. Seit Jahren wehren sich private Medien...

  • Das große Geschäft mit den "Non-Books"

    Großartig oder Kompromiss-Kandidat? Die Feuilletons sind sich uneins, ob Eugen Ruge den Buchpreis verdient hat. Zum Start der Buchmesse vermisst die "FAZ" die Auseinandersetzung mit der Krise der...

  • Das menschliche Scheitern an einer scheinbar übermächtigen Technologie

    Das Spannungsverhältnis zwischen Technik und Mensch ist für Miriam Meckel kein neues Thema. Schon mehrfach landete die Universitätsprofessorin Publikumserfolge....

  • Greece faces more austerity pain

    Greece is facing painful economic austerity measures to avoid a chaotic default that risks sucking the eurozone deeper into a debt crisis, Swiss experts say....

  • Kalter Herbst lässt Banken zittern

    - In Europa zeichnet sich eine neue Bankenkrise ab. Viele Finanzinstitute haben zu wenig Reserven. UBS und CS sehen für sich aber keine Gefahr....

  • «Ich stürze mich immer wegen allem an die Urne»

    Drei von vier jungen Schweizerinnen gehen nicht wählen. Anders Amanda Ammann, die Miss Schweiz von 2007: Sie geht regelmässig an die Urne. Auch wenn sie manchen Volksentscheid für überflüssig hält....

  • Wirtschaftsnobelpreis geht an zwei Amerikaner

    Stockholm (sda/dapd/rtd/apa) Nicht unerwartet haben die US-Wissenschaftler Christopher Sims und Thomas Sargent den Wirtschaftsnobelpreis erhalten. Ihre Theorien über die Wirkung von...

  • Näher an die Industrie

    Wer an der Universität St. Gallen studiert, wird nachher Banker oder Berater, so das gängige Klischee. Dem wollen Enzo Wälchli und der Industrial Club entgegentreten....

  • Alles nur Schicksal

    Die Zahlen sind beeindruckend: 27 Bücher umfasst das Programm des Wörterseh-Verlags bisher, 17 der 27 Titel haben es in die Top Ten der Schweizer Bestsellerlisten geschafft. In den nächsten zwei...

  • Rettung Griechenlands: frustrierend schwierig

    Die "Troika" verzögert die Zahlung von 8 Mrd. Euro, bis sich Athen zu neuen und härteren Sparmassnahmen verpflichtet. Einige Schweizer Experten glauben, das Risiko eines Staatsbankrotts werde...

  • Wenn der Mensch von der Software ausgelöscht wird

    Die Autorin Miriam Meckel entwirft in "Next" eine apokalyptische Vision: Nach einem digitalen Infarkt übernehmen Rechenmonster die totale Kontrolle....

  • Wenn der Mensch von der Software ausgelöscht wird

    Die Autorin Miriam Meckel entwirft in "Next" eine apokalyptische Vision: Nach einem digitalen Infarkt übernehmen Rechenmonster die totale Kontrolle....

  • Massenphänomen Burnout

    Burnout ist in aller Munde - ein Phänomen, das immer mehr Menschen betrifft. Und das verhängnisvolle Konsequenzen für den Erkrankten und sein Umfeld hat: Beruf, Partnerschaft, Familie und...

  • Google+ wird zu Google und regelt unser Dasein

    Man hat es sich ja eigentlich schon gedacht. Und wer es nicht geglaubt hat, der muss doch sehr naiv gewesen sein. Dass Google mit seinem sozialen Netzwerk Google+ nicht nur ein neues und besseres F...

  • "Die Finanzgemeinde will belogen werden"

    Bilanzexperte Peter Leibfried, Professor für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung in St. Gallen, über problematische Posten in den Geschäftsberichten der Banken und Unternehmen. WirtschaftsWoche...

  • Dein Leben gehört Facebook

    Mit seiner neuen "Timeline" will Facebook unser Leben von der Geburt bis zum Tod dokumentieren. Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel kritisiert die Kontrollsucht des des sozialen...

  • Zurich Film Festival: Auszeichnung für „Atmen“

    Österreichischer Preisträger beim Zurich Film Festival: In der Sparte deutschsprachiger Spielfilm gewann „Atmen“ von Karl Markovics. Die Jury ließ sich vom „poetischen Minimalismus“ des Films, der...

  • Mehr Filme, mehr Glamour, mehr Besucher

    Die 7. Ausgabe des Zurich Film Festivals, die heute zu Ende ging, hat einen Wachstumsschub verzeichnet. 51'000 Besucher wurden gezählt, 11'500 mehr als 2010....

  • Knappheitspreise für Einzelhandelsobjekte

    Auf der Suche nach einer sicheren Immobilienanlage führt derzeit offenbar kein Weg an Handelsimmobilien vorbei. Die Renditen gehen seit geraumer Zeit zurück. Das Geschäft mit diesen Immobilien läuf...

  • Stell dir vor: Die SVP führt das Aussendepartement

    Was heute noch literarische Fiktion ist, könnte morgen vielleicht schon Realität sein. Politologe Silvano Moeckli hat dieses Szenario in einem Roman verarbeitet....

  • Sind Psychopathen die besseren Aktienhändler?

    Ein sogenanntes Gefangenendilemma-Spiel im Rahmen einer Studie habe gezeigt, dass Aktienhändler noch egoistischer und unkooperativer agieren, als Psychopathen, sagt Thomas Noll, Vollzugsleiter eine...

  • Broker rücksichts­loser als Psychopathen

    Hamburg - Aktienhändler verhalten sich einer neuen Studie zufolge rücksichtsloser und manipulativer als Psychopathen. Die Universität St. Gallen untersuchte die Kooperationsbereitschaft und den...

  • Next. Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns

    Wien (APA) - Was passiert mit unseren Daten, die wir Facebook, Amazon und Co vermitteln? Den Fotos, die wir hochladen, unseren Vorlieben, die wir durch Kaufempfehlungen ausleben, oder intimen...

  • Die digitale Revolution der Apps

    Unternehmen dürfen die Entwicklung der neuen Möglichkeiten des Internets und der Kommunikation nicht verschlafen. Deshalb veranstaltet das Institut für Wirtschaftsinformatik der Uni St. Gallen seit...

  • "Zustand der mentalen Implosion"

    Was wird aus dem Menschen, wenn der persönliche Algorithmus seines digitalen Zweitlebens die Herrschaft an sich reißt? Miriam Meckel über ihre grell-düstere Schreckensvision »Next«. Während Sie...

  • Vitality Check: Fitnesstests für Führungskräfte

    Immer mehr MBA-Programme bieten ihren Teilnehmern mehr als nur die klassische Weiterbildung in den Kernfächern des Managements. Einen sportlichen Weg gehtdie HSG mit dem VfB....

  • Komplexe Karriere

    Frauen - Ihr globaler Anteil an MBA-­Programmen beträgtetwas mehr als einen Drittel. Hauptursachen sind andere ­Prioritäten und Lebenswege....

  • HSG-Studiengang weltweit Nr. 1

    st. gallen. Die internationale Wirtschaftszeitung «Financial Times» hat das Master-Programm in «Strategy and International Management» (SIM-HSG) der Universität St. Gallen als Nummer eins in ihrem...

  • CSR MAGAZIN: Rolle der Wissenschaft für CSR

    In einem YouTube-Beitrag spricht Thomas Beschorner, Hochschullehrer an der Universität St. Gallen und Wissenschaftlicher Direktor bei CSR NEWS, über die Rolle der Wissenschaft für die Corporate...

  • Rettet den Zufall!

    Warum es schädlich ist, wenn die digitalen Medientechniken den Menschen berechenbar machen...

  • Die Hassliebe zum Investment-Banking

    - Der Ruf nach der Abspaltung der Investment-Sparte der UBS wird immer lauter. Trotzdem dürfte die UBS an ihrer Strategie festhalten – und erhält dafür Unterstützung von aussen....

  • Management-Studium der HSG führend

    St. Gallen/Wien (pte003/20.09.2011/06:00) - Die Wirtschaftszeitung Financial Times http://www.ft.com hat das Master-Programm in "Strategy and International Management" (SIM-HSG) der Universität St....

  • "Financial Times": WU Wien unter besten 20 Wirtschaftsunis

    Wien (APA) - Die Wirtschaftsuniversität (WU) Wien hat beim diesjährigen Ranking der "Financial Times" von "Global Masters in Management"-Programmen internationaler Wirtschaftshochschulen mit ihrem...

  • HSG sucht Kontakt zum Volk

    Am Freitag hat die Universität St. Gallen ihre sanierten und erweiterten Gebäude offiziell eingeweiht. Am Samstag war das Volk am Tag der offenen Türe eingeladen, «eine Nase voll» HSG zu nehmen....

  • Sanierte und erweiterte Universität St.Gallen eingeweiht

    An der Einweihungsfeier sprachen sowohl der St.Galler Baudirektor Willi Haag als auch Bildungschef Stefan Kölliker. Haag sagte, eine moderne Infrastruktur sei für die Attraktivität der Universität...

  • «Wir müssen uns bewusst werden, was da passiert»

    Die in St. Gallen lehrende Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel entwirft in ihrem neuen Buch «Next» ein Bild, in dem die Computer die Herrschaft übernehmen....

  • Basar der Energiezukunft

    ST.GALLEN. Die Stadt St.Gallen will Energiewissen bündeln und weitergeben: Im Mai 2012 lanciert sie mit den Olma Messen die Plattform «Energie» mit Ausstellungen und internationalen Konferenzen....

  • Basar der Energiezukunft

    Die Stadt St. Gallen will Energiewissen bündeln und weitergeben: Im Mai 2012 lanciert sie mit den Olma Messen die Plattform «Energie» mit Ausstellungen und internationalen Konferenzen....

  • Risikofaktor Mensch

    Wieder hat ein einzelner Händler einer Großbank einen Milliardenschaden zugefügt. Die Frage nach dem Funktionieren der Compliance und der Risikokontrolle drängt sich auf. Warum gelingt es den Banke...

  • Mehr Frauen in die Verwaltungsräte

    Die Verwaltungsräte von staatsnahen Unternehmen in der Region sind von Männern dominiert. Eine Projektgruppe will dies nun ändern....

  • Daniel Fuchs

    wurde 1959 in St. Gallen geboren, ist heute als freischaffender Autor tätig und arbeitet im Archiv der Universität St. Gallen. Er ist Spezialist für karibische und lateinamerikanische Literatur....

  • Spannungsfeld Wirtschaftsethik

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) lädt ab Dienstag, 20. September, zu einer öffentlichen Vorlesungsreihe unter dem Titel «Spannungsfelder zwischen Ökonomie und Ethik» ein. An sechs...

  • Spannungsfeld Wirtschaftsethik

    ST. GALLEN. Die Universität St. Gallen (HSG) lädt ab Dienstag, 20. September, zu einer öffentlichen Vorlesungsreihe unter dem Titel «Spannungsfelder zwischen Ökonomie und Ethik» ein. An sechs...

  • Nachhaltigkeit – ein Thema, zwei Standpunkte

    PUNKTmagazin  Die Multioptionsgesellschaft kommt in den Genuss einer schier unerschöpflichen Auswahl an Anlageprodukten, weiss gleichzeitig aber kaum mehr, welche davon gut für sie sind. Wie kann...

  • Für Düsentrieb früh aus Federn

    HEERBRUGG. Ein Tag mit Daniel Düsentrieb, für Zahlenfreunde, Musikbegeisterte, Leistungswillige, Körperbewusste, Geniesser und alle anderen: Das Lernfestival mit seinen 100 Workshops war vergnüglic...

  • Weltwirtschaft in fundamentaler Schieflage

    Der Sommer ist vorüber. Es war kein ruhiger. Statt leichter Lektüre in der Badi gab es schwere Kost in der Wirtschaftspresse....

  • Die Nachfolge in Unternehmen ist eine wirtschaftliche Herausforderung

    müssen in den nächsten Jahren ihre Nachfolge planen. Nicht überall geschieht dies gleich konsequent....

  • Im Osten wird weniger vorgesorgt

    Berlin – Das Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung sinkt: Fast jeder zweite Deutsche (45 Prozent) meint, sie sei völlig unzuverlässig. Mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) sagt,...

  • 1370 neue Studierende an der HSG

    St. Gallen. Das Herbstsemester an der Universität St. Gallen (HSG) beginnt am 19. September. Die Zahl der Einschreibungen lässt einen Anstieg von derzeit 6726 auf 7140 Studierende erwarten, wie die...

  • Schweizer Reisebüros verkaufen Euro-Arrangements

    Die Frankenstärke ist für Schweizer Reisebüros Fluch und Segen. Positiv ist der dank des tiefen Dollars ausgelöste Reiseboom in die USA, negativ der Buchungszuwachs ennet der Grenze. Mit dem Verkau...

  • "Ein Akt der Selbstverteidigung"

    Die Währungshüter in der Schweiz ziehen die Notbremse – und schwächen mit außergewöhnlichen Mitteln den heimischen Franken....

  • Schweiz schwächt Franken

    Die eidgenössische Zentralbank legt eine Untergrenze beim Wechselkurs zum Euro fest....

  • Ranking der besten VWL-Fakultäten: Doch welche Uni hilft der Karriere auf die Sprünge?

    der forschungsstärksten VWL-Fakultäten im deutschsprachigen Raum eroberte die Uni Mannheim den ersten Platz. Seit 2006 musste sich die Uni Zürich damit zum ersten Mal mit dem zweiten Platz...

  • Wachsen mit E-Commerce

    Viele Einzelhändler zögern, ihr Filialgeschäft durch Online-Vertrieb zu ergänzen. Eine Studie zeigt, wie die geschickte Verknüpfung aller Vertriebskanäle für mehr Umsatz und eine höhere...

  • Verschwindet die Rolle des CIOs?

    Die Teilnehmer einer hochkarätig besetzen Expertenrunde in München waren sich einig: Der CIO wird entweder zum Geschäftsmann – oder seine Rolle verschwindet....

  • Wie viele Sterne hat deine Uni?

    Ein «bezahlbares» Ranking teilt die Universitäten wie Hotels in Sterne-Kategorien ein...

  • "Die EU steht vor einer Zerreißprobe"

    Ist Europas Schuldenkrise lösbar? Ja, sagt der Schweizer Ökonom Ernst Baltensperger. Im BZ-Interview äußert der Wissenschaftler jedoch Bedenken, was längerfristige Zukunft des Euro anbelangt. So...

  • «Vermögen werden sich in Luft auflösen»

    Sie sind Ökonom, Ihr Bruder Psychoanalytiker. Legen wir für einmal die Wirtschaft auf die Couch. Was ist die Diagnose? Der Staat soll bei höheren Kosten weniger tun – das wird wenig Begeisterung...

  • Nobelpreisträger liest in St. Gallen

    Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa gilt als einer der ganz grossen lateinamerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. In seinem öffentlichen Vortrag an der Universität St. Gallen a...

  • Wenn Titanen ratlos sind

    Die Welt erlebt die tiefste Krise seit der Großen Depression - doch Ökonomie-Nobelpreisträger tun sich mit Antworten schwer...

  • Lindauer Tagung endet in St. Gallen

    ST. GALLEN. Regierungspräsidentin Karin Keller-Sutter hiess zum Abschluss der Lindauer Tagung der Wirtschaftspreisträger 17 Laureaten und 370 Nachwuchsökonomen an der Universität St. Gallen...

  • World Economy Facing ‘Lean’ 7 Years: German FinMin

    German Finance Minister Wolfgang Schaeuble said the global economy may see "seven lean years" as a result of needed fiscal consolidation programs, even as top U.S. economists questioned the...

  • Schäuble fordert Zusammenarbeit

    St. Gallen (jus) Nur eine starke Gemeinschaft der europäischen Länder kann ein neues Gleichgewicht zwischen Finanzmärkten und Staaten herstellen....

  • Karriere in der Finanzkrise

    359 hochbegabte junge Nachwuchs-Ökonomen treffen sich in Lindau am Bodensee mit 17 Wirtschafts-Nobelpreisträgern. Da geht es natürlich um Lösungswege aus der globalen Finanzkrise, aber auch um...

  • Wenn das Firmenimage wegen Facebook und Co. auf dem Spiel steht

    Massenbewegungen auf sozialen Netzwerken können für Firmen ein gefährlicher Gegner sein. Lehnen sich Nutzer gegen ein Unternehmen auf, steht oft dessen höchstes Gut auf dem Spiel - das Image....

  • Verzicht auf eine Schikane

    «Nein, von einer Guillotine für Deutsche kann keine Rede sein», sagt Mathias Stauffacher, Generalsekretär der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (Crus). Damit spielt er auf die angeblich...

  • Wie die Frankenstärke das Land verändert

    Erstmals wirkt sich der starke Franken in den Auftragsbüchern der Industriefirmen aus. Inzwischen ist klar: Die Schweizer Wirtschaft wird sich nachhaltig verändern....

  • Gemäss einer Studie droht Abwanderung bei Forschung und Entwicklung

    Die Beratungsfirma KPMG und die Swiss-American Chamber of Commerce erwarten einen Exodus von Forschung und Entwicklung aus der Schweiz. Um die drohende Abwanderung zu bremsen, fordern sie...

  • "Wir dürfen ja nie zufrieden sein"

    Der Ökonom Mathias Binswanger über reiche, aber unglückliche Schweizer und den Preis unseres immensen Wohlstands...

  • Milliardenspritze für Konzerne oder KMU?

    Drei Kriterien für die Vergabe der zwei Milliarden Fördergelder für Exportunternehmen kristallisieren sich heraus. Ob nur kleine und mittelständische Betriebe Geld bekommen sollen oder auch...

  • CH/Frankenstärke: Tourismusbranche meldet ihre Bedürfnisse an

    Bern (awp/sda) - Nach der Ankündigung des 2-Milliarden-Hilfspakets hofft auch die Tourismus-Branche auf ein möglichst grosses Stück vom Kuchen - dazu gehören auch zahlreiche Massnahmen. Die...

  • Die Schweiz bittet zur Kasse

    Ab kommendem Jahr sollen ausländische Studierende in der Schweiz 2120 Franken pro Semester Studiengebühren zahlen - fast 1000 Franken mehr als die einheimischen Studierenden. Auch überlegen die...

  • Vor ihm zittern die Finanzminister

    Er ist der personifizierte Grund für die aktuellen Börsenturbulenzen: Der 54jährige US-Amerikaner David Beers verantwortet bei der weltweit grössten Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die...

  • Die Frauen kommen: Woman-Power in den Aufsichtsräten

    Von Daimler über Metro bis Volkswagen: In immer mehr Konzernen sitzen immer mehr Frauen mit am Tisch, wenn der Aufsichtsrat tagt....

  • Die Macht der Zwerge

    Die Rating-Agenturen sind klein wie Zwerge und trotzdem so mächtig, dass sie Staaten in die Knie zwingen können und die Finanzmärkte erbeben lassen. Vielen Politikern geht diese starke Position zu...

  • «Die Massnahmen sind zu indirekt»

    Der Währungsexperte Peter Bernholz hätte es lieber gesehen, wenn die Nationalbank mehr Mut gezeigt hätte....

  • Rekordkurs: Euro erstmals unter 1,10 Franken

    Der Kurs des Franken ist auf ein Rekordhoch im Handel mit dem Euro gesprungen: Zum ersten Mal überhaupt gibt es für einen Euro weniger als 1,10 Franken. Was den südbadischen Einzelhandel freut, gib...

  • Schweizer Wirtschaft im Würgegriff des starken Franken

    Euro gleich Schweizer Franken? Diese Parität wird in der Schweiz nicht mehr ausgeschlossen. Für die Exportindustrie sind das düstere Aussichten. Arbeitsplätze fallen weg - es muss aber auch länger...

  • Die unheimliche Macht

    Die Beurteilung durch Rating-Agenturen können Staaten in den Ruin treiben. Wie die Noten zustande kommen, ist undurchsichtig. Und doch haben die Agenturen eine Macht, die selbst Barack Obama...

  • Bund soll Lieferung von Waffen an arabische Länder stoppen

    Schweizer Unternehmen liefern auch an arabische Staaten, die sich aktiv an bewaffneten Konflikten beteiligen. Kritiker dieser Praxis fordern den Bund zum Umdenken auf....

  • Christian Keuschnigg: Wirtschaftsweiser aus Tirol

    Die Fußstapfen, in die Christian Keuschnigg tritt, sind groß. Der gebürtige Tiroler folgt 2012 dem langjährigen Leiter des Instituts für Höhere Studien (IHS), Bernhard Felderer. Neben dem Chef des...

  • Wird die Schweiz zum Paradies für Hedgefondsmanager?

    Mit harten Bandagen geht die EU nun gegen Finanzakrobaten vor, um zerstörerische Spekulationen auf Länder und Währungen künftig zu verhindern. Hedgefondsmanager könnten in der Schweiz Zuflucht...

  • Manfred Gärtner

    Der Professor für Volkswirtschaftlehre lehrt seit 1986 an der Universität St. Gallen. Er ist geschäftsführender Direktor der Forschungsgemeinschaft für Nationalökonomie, einem Institut der...

  • Maximilian Weber, Forschungszentrum für Handelsmanagement

    “Unsere Ergebnisse zeigen, dass heute in jeder Branche ein Wechselkaufverhalten existiert.”...

  • Tourismuskrise: Alles hausgemacht?

    ZÜRICH - Hotelbesitzer und der Schweizer Tourismusverband beklagen sich: Aufgrund des starken Frankens bleiben viele Betten leer. Doch Tatsache ist, dass vor allem kleine und mittlere Betriebe läng...

  • Schweizer Kunden rennen den Deutschen Shopping-Centern die Bude ein

    Der serbelnde Euro lässt die Schweizer Konsumenten nach Deutschland in die Shopping-Center pilgern. Mit gutem Grund: Die Deutschen Detailhändler nicht nicht nur günstiger, sondern locken die...

  • Die Kunst der schnellen Reaktion

    Was passiert, wenn der Goldpreis abstürzt? Oder die Rohölpreise steigen? Was tun, wenn sich eine Gewinnwarnung ankündigt? Wie viel Personal braucht ein Unternehmen in den nächsten drei bis fünf...

  • Drei Ratingagenturen können über Wohl und Wehe der hochverschuldeten Euro-Länder entscheiden

    So hart greifen Politiker private Firmen selten an. EU-Justizkommissarin Viviane Reding dachte vor wenigen Tagen öffentlich darüber nach, „das Kartell der drei US-Ratingagenturen zu zerschlagen“. I...

  • "Es gibt kein strukturelles Problem in Europa"

    Die Herabstufung Irlands ist unbegründet, sagt der Ökonom Manfred Gärtner. Im Interview erklärt er, wie die Rating-Agenturen die Schuldenkrise in Europa befeuern....

  • «Hoffnung ist keine Strategie»

    Der amerikanische Wirtschaftshistoriker Richard Sylla warnt vor einer neuen Finanzkrise – und zieht alarmierende Parallelen zu den Dreissigerjahren....

  • Schweizer Grossbanken zittern um sechs Milliarden Franken

    Italiens Wirtschaft steht bei den Schweizer Spitzeninstituten mit Milliarden in der Kreide. Wackelt Italien, müssen auch die beiden Grossbanken um ihre Forderungen fürchten....

  • Ratingagenturen: Sündenbock oder Krisentreiber?

    Die grossen US-Ratingagenturen sind in den letzten Tagen zunehmend unter Beschuss geraten. Zu Recht? Die Forscher sind sich uneins. Die einen sehen das Problem bei den Instituten, die anderen bei d...

  • Kleinheit als Erfolgsfaktor

    Wird Dieter Lenzen der nächste Präsident der Hochschulrektorenkonferenz? Es wäre der Schlusspunkt einer besonderen Reise der Uni durch die Zeit: 1919 gegründet von Kaufleuten, nie richtig als...

  • Ratschläge für die Ratlosen

    EU-Politiker geisseln die US-Ratingagenturen wegen tiefer Noten für Portugal und Griechenland. HSG-Professor Manuel Ammann könnte einer europäischen Agentur Positives abgewinnen, rügt aber die...

  • Die App für Spontane

    Freizeit Drei Ostschweizer wollen mit der iPhone-App Spontacts die Freizeitplanung revolutionieren. Ihr Programm soll Leute zusammenbringen, die spontan etwas unternehmen wollen....

  • 80 000 Firmen suchen neue Besitzer

    Unternehmer in der Schweiz ihre Nachfolge regeln. Jeder Vierte wird stolpern, was auch den Verlust von Arbeitsplätzen bedeutet....

  • Die Methoden der Rating-Agenturen

    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sagt den Ratingagenturen den Kampf an. Das ist Rückenwind für die neue EU-Rating-Aufsicht Esma, die offen mit Hausdurchsuchungen und Strafzahlungen droht....

  • Nobelpreisträger an Bord des Schnellboots

    Ein Krebsforscher, der aus Angst kein rohes Fleisch isst, und ein 94-Jähriger, der einen Sieben-Punkte-Plan zur Rettung der Welt hat: Die Nobelpreisträger treffen sich jedes Jahr am Bodensee. Doch ...

  • Internet wird für Konsumenten wichtiger

    Das Internet wird im Konsumverhalten der Schweizer immer wichtiger: Rund zwei Drittel der Konsumentinnen und Konsumenten nutzen das Internet zur Information über Produkte. Zudem kauft fast jeder...

  • Die Macht der Ratingagenturen wackelt

    Notenbanker prangern ungleiche Maßstäbe an, eine Studie der Universität St. Gallen spricht von „selbst erfüllenden Prophezeiungen“. Ratingagenturen geraten immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik....

  • HSG lanciert Banking-IT-Innovation-Award

    Die Universität St. Gallen (HSG) vergibt im September erstmalig den Banking-IT-Innovation-Award. Am Business Engineering Forum, das am 22. und 23. September im österreichischen Vorarlberg...

  • Schweizer kaufen immer mehr übers Internet

    Das Internet wird im Konsumverhalten der Schweizer immer wichtiger: Das zeigt eine Studie der Universität St. Gallen (HSG), die am Dienstag veröffentlicht wurde. Rund zwei Drittel der Konsumentinne...

  • Rolf Wüstenhagen

    Der Wirtschaftsingenieur ist Good Energies Professor für Management erneuerbarer Energien und leitet das Institut für Wirtschaft und Ökologie an der Universität St. Gallen. Seine Arbeit konzentrier...

  • Ratingagenturen an der kurzen Leine

    Seit heute ist es fix: Sechs Ratingagenturen stehen erstmals unter europäischer Aufsicht. Die Vernichtung ganzer Finanzsysteme durch mehrheitlich privat gehaltene Bewertungsfirmen soll damit...

  • Ganz sponti mit dem iPhone

    Drei junge Schweizer haben eine sympathische Gratis-App entwickelt, welche die Freizeitplanung revolutionieren könnte....

  • Kritik an Ratingagenturen

    New York - Forscher der Hochschule St. Gallen haben den Ratingagenturen Standard & Poor"s, Moody"s und Fitch vorgeworfen, die Lage in Europa im Zuge der Schuldenkrise zu destabilisieren. In einer...

  • Ratings oft selbsterfüllendes Finanz-Voodoo

    Der Verdacht, dass das vielkritisierte "Finanz-Voodoo" der Ratingagenturen den Druck auf verschuldete Staaten ungerechtfertigt erhöht und auf den Finanzmärkten Hektik provoziert, ist seit Beginn de...

  • Politik der offenen Labore

    Wer eine Erfindung vermarktet, muss sie noch lange nicht selbst gemacht haben. Mittlerweile suchen nämlich viele Konzerne ihre neuen Ideen per Internet in den Laboren auf der ganzen Welt....

  • Bund soll Initiativen vorprüfen

    Der Bund soll Volksinitiativen künftig vor Beginn der Unterschriftensammlung unverbindlich vorprüfen. Diese Idee des Bundesrates stösst bei den zuständigen Parlamentskommissionen auf Zustimmung....

  • Die Generalprobe der Diplomatie

    Für die Hoffnung auf eine diplomatische Laufbahn verteidigen Studenten auch Völkermörder...

  • Plädoyer für geringeres Wachstum auf der Welt

    Berlin: (hib/KOS) Für eine Beschränkung der wirtschaftlichen Wachstumsraten auf 1,8 Prozent im globalen Schnitt plädiert der Schweizer Ökonom Hans Christoph Binswanger. Vor der Enquete-Kommission...

  • Seid gewarnt, Selbstzufriedene!

    einfach nicht aus der Eurokrise findet. Und wir halten uns selber für gut aufgestellt mit unseren tiefen Schulden und der hohen Zuwanderung gut qualifizierter Arbeitskräfte. Ausserdem nehmen wir...

  • Der Fukushima-Effekt flacht schon wieder ab

    Die zusätzliche Nachfrage nach Ökostrom geht bei vielen Stromversorgern nach einem Hoch im April wieder zurück. Es wird mehr Ökostrom produziert, als die Kunden nachfragen....

  • Steuerstreit in der Schweiz

    Bei den Eidgenossen wird die Diskussion über den Steuerwettbewerb zwischen den Kantonen zunehmend hitziger....

  • Raiffeisen Schweiz: Johannes Rüegg-Stürm neuer VR-Präsident von

    Luzern (awp/sda) - Die Delegierten von Raiffeisen Schweiz haben am Samstag in Luzern Johannes Rüegg-Stürm zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Er ersetzt Franz Marty, der nach neun Jahren ...

  • Wie Wirtschaftskriminelle ticken

    In den obersten Führungsetagen haben Betrug und andere Wirtschaftsdelikte zugenommen. Dabei gibt es Warnsignale, die auf mögliche Delinquenten im Unternehmen hindeuten....

  • «Wirtschaftskriminelle sind Erfolgstypen»

    Der typische Wirtschaftsbetrüger ist männlich, extrovertiert und nicht selten Mitglied der Führungs-Crew. Gemäss einer Studie prellen Wirtschaftskriminelle Schweizer Unternehmen jedes Jahr um...

  • Ist die Stelle als Bundesanwalt ein Schleudersitz?

    Die Mehrheit der Bundesversammlung hat kein Vertrauen mehr in Erwin Beyeler. Reicht das aus, um den höchsten Ankläger im Land quasi zu entlassen? Antworten gibt Rainer J. Schweizer, Professor für...

  • Zehnmal Kultur aus verschiedenen Sparten

    Tecchler Trio, Klezmer, Ludwig Hätzer, Kunstgiesserei Sittertobel, Steinmusik, Bea von Malchus – dies sind ein paar Stichworte, herausgepickt aus dem Programm 2011/12 des Bischofszeller Kulturverei...

  • So sieht der typische Wirtschaftsbetrüger aus

    Ein typischer Wirtschaftsbetrüger ist männlich, 36- bis 45-jährig und seit mehr als zehn Jahren in der gleichen Firma tätig. Zudem haben die Täter ähnliche Motive und bleiben oft trotz Warnsignalen...

  • Detailhandel unter Druck

    - Schweizer Kunden sind dank dem Internet glasklar informiert. Die Läden können es sich kaum mehr leisten, die Kunden anzuflunkern....

  • Preiskampf in der Bückzone

    Warum Sie bei 9.95 Fr. zugreifen, wieso der Mann beim Einkauf stört, weshalb Sie einen Zahnstocherspender kaufen, den Sie nicht brauchen – Antworten aus der Shopping- Wissenschaft. Gehen Sie in...

  • In St. Gallen steht die Fussballwelt kopf

    Während der FC St. Gallen abgestiegen ist, könnte der SC Brühl bald aufsteigen: Die Aussicht auf Derbys in der Challenge League begeistert die Stadt....

  • Plädoyer für den Zufall

    Der mit großer Aufmerksamkeit erwartete Eröffnungsvortrag von Miriam Meckel – "Total Recall – wie das Internet unser Denken und Leben verändert" – hielt nicht nur der netzaffinen Branche den Spiege...

  • Hohe Saläre bei Banken nach unten korrigiert

    Im Durchschnitt verdient ein Schweizer Verwaltungsrat eines KMU jährlich 25'500 Franken, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Verwaltungsratsstudie 2011 der Wirtschaftsprüfungs- und...

  • Unternehmensberatung boomt – 1000 neue Stellen

    Die Schweizer Unternehmensberater haben sich von der Wirtschaftskrise erholt. Im vergangenen Jahr haben sie so viel verdient wie noch nie. Nun sollen 1000 neue Stellen geschaffen werden....

  • Blühender Detailhandel im Internet

    Kein Detailhändler kann es sich mehr leisten, diesen Absatzkanal nicht zu nutzen...

  • Atomausstieg kostet mehr als 100 Milliarden Franken

    Der Nationalrat dürfte die Gesetzesgrundlage für erneuerbare Energien durchwinken. Auf die Konsumenten könnten in der Folge hohe Umstellungskosten zukommen....

  • Uni St. Gallen will mehr Geld für Forschung

    Die Universität St. Gallen informiert am Mittwoch gemeinsam mit dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) über die Möglichkeit von Fördergeldern für die Forschung. Ziel der Universität ist es, die...

  • «Wir wünschten, das wäre nie geschehen»

    - Dass FCSG-Fans Polizisten verhöhnten, die um einen getöteten Kollegen trauerten, gilt als Schande von Bern. Die Reaktionen sind entsprechend heftig. Der Klub zeigt sich bestürzt....

  • Der FC St. Gallen ist weniger beliebt als vermutet

    Der FC St. Gallen muss nicht nur auf dem Spielfeld Tiefschläge hinnehmen. Auch seine Beliebtheit in der Stadt ist nicht allzu gross. Laut einer neuen Studie der Uni St. Gallen liegt der Klub auf de...

  • Saubere Energie ist teure Energie

    Der Bundesrat plant den Atom-Ausstieg und der wird teuer. Laut den Berechnungen des Bundes wird der «saubere Strom» etwa einen Fünftel teurer sein als mit AKWs.  Ja der St. Gallermöööööögi Rolf...

  • FCSG nicht nur sportlich im Tief

    Im April 2011 führten 20 Studierende der HSG unter der Leitung von Silvano Moeckli in St.Gallen eine Befragung zur Bedeutung des FC St.Gallen durch. Die repräsentative Umfrage, an welcher 240...

  • FCSG nicht nur sportlich im Tief

    Im April 2011 führten 20 Studierende der HSG unter der Leitung von Silvano Moeckli in St.Gallen eine Befragung zur Bedeutung des FC St.Gallen durch. Die repräsentative Umfrage, an welcher 240...

  • «Die UBS wäre eine fundamental neue Bank»

    Laut einem Medienbericht erwägt die UBS, ihr Investmentbanking aus der Schweiz abzuziehen. Eine Einschätzung....

  • «Die UBS wäre eine fundamental neue Bank»

    Laut einem Medienbericht erwägt die UBS, ihr Investmentbanking aus der Schweiz abzuziehen. Eine Einschätzung....

  • Atomausstieg: Zahlbar oder nicht? Der Kostenstreit ist bereits entbrannt

    Der Bundesratsentscheid über den schrittweisen Ausstieg aus der Atomenergie hat der Diskussion über daraus resultierende Kosten Auftrieb gegeben. Gegner und Befürworter schenken sich nichts. Gemäss...

  • Sondersendungen zum Atomausstieg

    Der Bundesrat hat beschlossen, dass in der Schweiz keine neuen Atomkraftwerke gebaut werden. Nach dem Willen der Landesregierung soll der Ausstieg schrittweise vor sich gehen und bis 2034...

  • Geld und Magie - Ökonomische Deutung von Goethes Faust

    „Es fehlt das Geld. Nun gut, so schaff es denn!“ - In seinem Buch "Geld und Magie" interpretiert Prof. Hans Christoph Binswanger Goethes Faust ökomomisch: In Faust II wird die Schaffung eines...

  • Schweiz am Wendepunkt

    Seit der Katastrophe in Fukushima hat Atomstrom allen Kredit verspielt. Axpo-Chef Heinz Karrer und Rolf Wüstenhagen, Experte für erneuerbare Energien, diskutieren über die Zukunft der Schweizer...

  • Teilzeit für Väter: Viele wollen, wenige tuns

    Die Zahl der Teilzeit erwerbstätigen Männer stagniert. Das liegt zum einen an den Männern selbst. Zum andern mangelt es an Bereitschaft der Arbeitgeber....

  • St. Galler Ehrendoktor für NZZ-Feuilletonchef Martin Meyer

    Die Universität St. Gallen (HSG) hat Martin Meyer, dem Feuilletonchef der Neuen Zürcher Zeitung, die Ehrendoktorwürde verliehen. Er habe sich als hellsichtiger Publizist, engagierter Kulturkritiker...

  • Die rockenden Professoren

    No Business ist die einzige Band der Welt, deren Mitglieder nicht nur Taktgefühl, sondern auch einen HSG-Professorentitel haben....

  • «Arena»: Führen Fallpauschalen zu «blutigen Entlassungen»?

    Das ab 2012 in der Schweiz geltende Fallpauschalen-System wird von Politikern, Krankenkassen- und Spitalvertretern weitgehend befürwortet. Ganz anders tönt es seitens der «Empfänger» des Systems:...

  • "Gutes Wachstum ist eine Illusion"

    Sind Wohlstand und Umweltschutz ohne Wachstum zu haben? Müssen wir das Ziel eines steten Wachstums aufgeben? Oder brauchen wir ein anderes Wachstum? Ein Streitgespräch. taz: Herr Schmelzer, um...

  • Assekuranz: Gewinnung neuer Kunden oberstes Ziel

    Deutsche Versicherungsunternehmen blicken wieder optimistischer in die Zukunft. Eine Herausforderung aber bleibt. 53 Prozent der Fach- und Führungskräfte beurteilen die Geschäftsentwicklung der...

  • In Krisenzeiten auf Erfolgskurs

    Die Universität St. Gallen bietet mit dem «Executive Master of Business Engineering» ein für KMU und Grossunternehmen interessantes Programm an, das aufzeigt, wie man mit intelligentem...

  • Kritik von St. Galler Finanzprofessor am Rettungspaket für Irland Mit Irland rettet EU einmal mehr eigene Banken - Problem vertagt Analyse

    Das Rettungspaket für Irland stösst beim St. Galler Banken- und Finanzprofessor Manuel Ammann auf Kritik: Die EU- Länder würden vor allem auch ihren Banken helfen, die fast 30 Milliarden...