close

Öffentliche Vorlesungen 

Politische Philosophie

Codierung des Bösen: Die Eroberung der Welt als Zahl
Date

Thu. 25.04.2024

Time

18:15 - 19:45

Speaker

PD Dr. Regula Stämpfli

Location

Universität St.Gallen, Raum A 09-110
Hauptgebäude
9000 St. Gallen
mapShow location on Maze Map
chevron_rightRoute with Google Maps

Price

Semesterpass für 20 Franken

Calendar

file_downloadDownload Ical file

In Hannah Arendts monumentalem Werk «Elemente und Ursprünge totalitärer Systeme» findet sich eine Reflexion über Platos berühmten Kampf gegen die Sophisten. Arendt analysiert darin, wie die Sophisten die Kunst der Überzeugungskraft durch Wiederholung, durch Inszenierung, durch Gefühle und Polarisierung beherrschten, ohne dabei der Wahrheit verpflichtet zu sein, sondern lediglich Meinungen bedienen wollten. Diese taktische Überlegenheit der «Argumente auf Kosten der Wahrheit», wie sie von den Sophisten und wie sie nach Arendt von allen Propagandisten praktiziert werden, finden heute eine Parallele im automatisierten, Algorithmen gesteuerten Storytelling in den sozialen Netzwerken. Moderne Nachrichtenportale inszenieren sich zunehmend als «datengestützte» Quellen vermeintlicher Wahrheiten, die oft jeglichen Bezug zur Realität vermissen lassen. In diesem Kontext etablieren sich leicht codierbare Propagandamaschinen, die, wie jüngste Ereignisse im Nahostkonflikt verdeutlichten, weltweit Massen mobilisieren und zur Gewalt anstacheln können. 

Die Vorlesung widmet sich dem fortwährenden Kampf um die Wahrheitsfindung und den Bezug zur Welt im Dienste der Demokratie. Sie richtet ihren Fokus auf die automatischen, repetitiven Meinungsdiktaturen in den sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, TikTok, Telegram, Google, YouTube, WhatsApp, Instagram u.a. – Dienste, die auch von der Dozentin selbst genutzt werden. Die Vorlesung stellt sich dabei der Aufgabe, die schwer fassbaren zeitgenössischen Entwicklungen zu analysieren, den Zerfall der westlichen Erfolgsmodelle und Demokratien aufzuzeigen und fragt gleichzeitig nach möglichen Massnahmen, um diesen Prozess zu stoppen.

 

Donnerstag 18.15 bis 19.45 Uhr, Universität St.Gallen, Raum A 09-110

 

21. März
Elemente und Ursprünge digitaler Totalitarismen: Die politische Theorie Hannah Arendts

4. April
Soziale Medien: Weltverlust durch Technik

11. April
Menschliche Datenpakete und Trollfabriken: Was demokratische Leitmedien nicht thematisieren

18. April
Codes, Terror und Kriege: Wie Algorithmen unsere Welt verändern

25. April
Codierung des Bösen: Die Eroberung der Welt als Zahl

2. Mai
Demokratisiert Euch! 12 goldene Regeln für die Demokratie hierzulande und weltweit

 

Dozentin | PD Dr. Regula Stämpfli, Politphilosophin, Podcasterin und Bestsellerautorin, München / DE, Diepoldsau / CH, Wien / AT

north