close

News Bibliothek - 14.09.2023 - 19:30 

Das andere Buch an der Uni: Lukas Bärfuss - Die Krume Brot

Lukas Bärfuss liest aus "Die Krume Brot" in der Bibliothek der Universität St.Gallen am Donnerstag, dem 14. September 2023 um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.
Foto©Lea Maienberg
Foto©Lea Maienberg

Die Krume Brot
Der neue Roman des Büchner-Preisträgers führt ins Zürich der frühen 1970er Jahre: ein bewegendes Frauenleben am Rande der Wohlstandsgesellschaft.
Adelina, Tochter italienischer Einwanderer, arbeitet in einer Zürcher Fabrik, als sie nach kurzem Liebesglück mit einem Kind allein dasteht. Sie verliert die Stelle, die Wohnung, kämpft ums Überleben. In der grössten Not lernt sie Emil kennen, einen erfolgreichen Grafiker, der ihre Schulden bezahlt und Adelina mit der kleinen Emma bei sich aufnimmt. Ausser an der Liebe fehlt es an nichts. Emil kauft ein Anwesen in den Bergen des Piemont und scheint auf gemeinsames Glück zu hoffen. Aber dann verschwindet das Kind, spurlos.
Adelina macht sich auf die Suche, begleitet von einem schweigsamen Unbekannten. Er bringt sie nach Mailand, in eine Kommune, zu Menschen, die an die Revolution glauben und Adelina versprechen, die verlorene Tochter zu finden; sie muss nur bereit sein, sich dem Kampf anzuschliessen, und mit ihren Schweizer Papieren über die Grenze gehen, auf eine gefährliche Mission.

Lukas Bärfuss
Lukas Bärfuss, geboren 1971 in Thun, ist Dramatiker, Romancier und streitbarer Publizist.
Seine Stücke werden weltweit gespielt, die Romane sind in zwanzig Sprachen übersetzt.
Lukas Bärfuss ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Zürich. Für seine Werke wurde er u.a. mit dem Berliner Literaturpreis, dem Schweizer Buchpreis und dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

In Kooperation mit dem Artists in Residence Programm SQUARE und unterstützt von der Hirschmann Stiftung.
Moderiert wird die Lesung von Frau Dr. phil. Carina Groener der SHSS-HSG.

Flyer der Lesung

north