close

Öffentliche Vorlesungen 

Gesellschaft

Demokratische Innovationen in der Schweiz
Datum

Mo. 11.03.2024

Uhrzeit

18:15 - 19:45 Uhr

ReferentIn

Prof. Dr. Nenad Stojanović

Ort

Universität St.Gallen, Raum A 01-208
mapOrt auf Maze Map zeigen

Kosten

Semesterpass für 20 Franken

Kalender

file_downloadKalendereintrag herunterladen

Die aktuellen Herausforderungen für die Demokratie sind vielfältig und umfangreich: schwindende politische Unterstützung, vielschichtige Krisen, externe Schocks und sich beschleunigende Veränderungsprozesse lassen zunehmend Zweifel an der Widerstandsfähigkeit demokratischer Prozesse aufkommen. Die Vorlesungsreihe gibt eine Bestandesaufnahme ausgewählter Herausforderungen und fokussiert gleichzeitig auf das Potenzial von Instrumenten der Erhaltung und Erneuerung demokratischer Prozesse. Im Zentrum steht die Frage, welchen Beitrag solche demokratischen Innovationen zur Bewältigung der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in Politik und Gesellschaft leisten können.

Die Vorlesungsreihe beginnt mit einem Einblick in den politikwissenschaftlichen Forschungstand zur politischen Partizipation. Danach beleuchtet sie Kernthemen, die verschiedene Herausforderungen und Chancen für die Erneuerung der Demokratie behandeln. Diese reichen von der Stimulierung von Jugendpartizipation bis hin zu Herausforderungen im Zusammenhang mit Klimawandel, der Rolle von Kriegen und Feminismus in der Demokratisierung in Osteuropa und Institutionen, die zum Ziel haben, die Demokratie durch neue Beteiligungsformen zu stärken.

Die eingeladenen Fachleute stellen sich den damit verbundenen Fragen:

  • Wie können demokratische Innovationen dazu beitragen, die Partizipation der Jugend an demokratischen Prozessen zu stärken?
  • Inwiefern können erneuerte demokratische Prozesse einen positiven Einfluss auf die politische Kultur und Teilhabe allgemein haben?
  • Welche Rolle spielt die Organisation von Arbeit für die Demokratie?
  • Auf welche Weise sind demokratische Prozesse und Entscheidungsträger:innen durch die Folgen des Klimawandels herausgefordert?
  • Wie reagiert die breite Öffentlichkeit auf neue demokratische Beteiligungsformen, und welchen Einfluss haben sie auf vorhandene politische Entscheidungsprozesse?
  • Wie kann man der Herausforderung für die Demokratie durch die Verbreitung populistischer Strömungen begegnen?


Die Vorlesungsreihe bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich mit einer aktuellen Auswahl an Herausforderungen für die Demokratie und möglichen Lösungsansätzen auseinanderzusetzen.

 

Montag, 18.15 bis 19.45 Uhr, Universität St.Gallen, Raum A 01-208 / *A 01-014

 

19. Februar
Demokratie, Partizipation, Vertrauen: Was kann und soll von Bürger:innen erwartet werden?
Dr. Alexander Geisler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Vergleichende Politikwissenschaft, Universität St.Gallen

26. Februar
Klimawandel und Populismus als Herausforderung für die Demokratie
Prof. Dr. Robert A. Huber, Ordentlicher Professor für Methoden der Politikwissenschaft, Universität Salzburg / AT

11. März
Demokratische Innovationen in der Schweiz
Prof. Dr. Nenad Stojanović, Assistenzprofessor für Politikwissenschaft, Universität Genf

18. März
Wandel der Arbeitswelt und Zukunft der Demokratie
Hans Rusinek, Doktorand am Lehrstuhl für Wirtschaftsethik, Universität St.Gallen

25. März *
Zukunftsrat U24 – Stimme der jungen Schweiz
Che Wagner, Programmleiter «Teilhabe» und Co-Projektleiter des «Zukunftsrats U24», ProFuturis Zürich

 

Leitung | Dr. Alexander Geisler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Vergleichende Politikwissenschaft, Universität St.Gallen

north